Robert Charles Wilson: Darwinia

Robert Charles Wilson: Darwinia

Hot
 
0.0
 
4.0 (1)
3873   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Robert Charles Wilson: Darwinia
Verlag
ET (D)
2001
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Darwinia
ET (Original)
1998
ISBN-13
9783453196599

Informationen zum Buch

Seiten
398

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Eines Tages geschieht das Unbegreifliche: Der europäische Kontinent, so wie wir ihn kennen, verschwindet und zurück bleibt ein fremdartiges und mysteriöses Land, das auf den Namen "Darwinia" getauft wird. Eine amerikanische Expedition macht sich schließlich auf, diese bizarre neue Welt zu erforschen. Es wird eine Reise ins Herz der Finsternis...

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Darwinia – Robert Charles Wilson

Ein unheimliches Ereignis führt zur plötzlichen Auslöschung allen bekannten Lebens auf dem europäischen Kontinent. Städte, Strassen, Flüsse, Seen und Berge verschwinden. Stattdessen überrascht eine einzigartige unbekannte Flora und Fauna. Das alte Europa gibt es nicht mehr, und das neue erscheint als tiefer undurchdringlicher Urwald mit geheimnisvollen Geschöpfen und tückischen Gefahren. Doch nach und nach machen sich Kolonisten auf, das neue Europa – genannt Darwinia zu besiedeln und urbar zu machen.

Wir begleiten den jungen Fotographen Guilford Law bei der spannenden Expedition in das Herz dieser neuen Welt. Dabei drohen nicht nur die unheimlichen Gefahren der Wildnis, sondern auch die Verfolgung durch bewaffnete Söldner. Als die Expedition zu scheitern droht, beginnt für Guilford erst der eigentliche Kampf ums Überleben.

Der erste Teil des Buches liest sich als interessante Variante der Kolonialisierung eines fremden „Reiches“ oder Planeten. Parallelen zur Besiedlung des amerikanischen Kontinentes werden durch geschickte Einflechtung politischer Beziehungen sichtbar. Die wunderbaren Beschreibungen der einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt verdeutlichen die phantastischen Ideen des Autors. Es machte einen riesigen Spaß von ulkigen Tieren wie den Wollschlangen oder den kleinen ameisenähnlichen Insekten, die aber äußerst hinterhältige Fallen bauen, zu lesen. Leider werden diese Ideen nicht konsequent ausgeführt. Oft reicht dem Autor die Nennung der drohenden Gefahr, ohne auf Details einzugehen. Dennoch war es äußerst spannend, mit der Expedition diese Gefahren zu durchleben.

Die Kapitelgliederung mit den entsprechenden Zeitangaben ist sinnvoll, denn die Handlung zieht sich über mehrere Jahrzehnte. Darwinia wird langsam von Menschen übernommen, neue Siedlungen entstehen, Verkehrswege werden gebaut. Diese Entwicklung zu beobachten, war sehr interessant.

Neben der eigentlichen Handlung - die Erkundung und Besiedlung des europäischen Kontinenten, kristallisiert sich nach und nach ein weiterer Erzählfaden. Ein ziemlich skurriler Gedanke, dass die Erde und die anderen Planeten und Sterne des Universums ein riesiges Archiv extraterrestrischer Intelligenz ist. Dieses Archiv wurde von einer Art Virus befallen und befindet sich im Zerfall, wenn da nicht die Archivwächter wären. Damit wäre dann auch die Verwandlung Europas erklärt, wobei sich der Autor dafür jedoch sehr viel mehr Zeit nimmt. Zunächst verwirrte mich der erste Abschnitt dieser Art, und später nervte es ein wenig. Zum Ende des Buches kommt es zu einem spannenden Showdown, welcher sich vom Rest des Buches abhebt, aber dann doch wieder zu den utopischen Passagen passt.

Insgesamt ist das Buch sehr spannend und voller phantastischer Ideen, sprachlich gut erzählt und rund, leider stellenweise etwas zu oberflächlich, hier wäre eine detailreichere Ausführung wünschenswert. Für einen Debütroman außerordentlich gelungen, was auf weitere spannende Bücher hoffen lässt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue