Frank Herbert: Die Ordensburg des Wüstenplaneten

Frank Herbert: Die Ordensburg des Wüstenplaneten

Hot
 
0.0
 
5.0 (1)
1511   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Frank Herbert: Die Ordensburg des Wüstenplaneten
Verlag
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Chapterhouse Dune
ISBN-13
9783453186880

Informationen zum Buch

Seiten
586

Serieninfo

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Seit Tausenden von Jahren herrscht der Schwesternorden der Bene Gesserit im Hintergrund des Imperiums, kontrolliert die genetischen Verflechtungen der Herrscherhäuser und widmet sich der Zucht talentierter Persönlichkeiten. Doch ihr ist in der Zeit der Großen Diaspora ein Feind erwachsen: Die Geehrten Matres. Vertrieben von Arrakis, bieten die Bene Gesserit den Geehrten Matres Verhandlungen an - und sinnen gleichzeitig auf ihre Vernichtung. Doch sie stoßen auf einen gleichwertigen Gegner. Und es erweist sich, daß dieser Konflikt von langer Hand vorbereitet wurde, um in einer Synthese die optimalste Lösung zu finden - und den Grundstein zu legen für eine neue Auseinandersetzung, als dich die junge Sheena und Duncan Idaho in den unbekannten Raum absetzen...

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Wer sich bis zum sechsten Band durchgekämpft hat, wird auch diesen mit Spannung verschlingen und sich gut unterhalten fühlen. Allerdings bleiben am Ende einige Fragen offen. Und das nach zig-hundert Seiten. Deswegen empfand ich den Schluß als unbefriedigend. Es stellt sich die Frage, ob das Buch überhaupt von Herbert zu Ende geschrieben wurde? Er ist ja offenbar ein Jahr nach Veröffentlichung gestorben.

Im fünften Band erweckt Herbert an verschiedenen Stellen den Eindruck, die Menschheit bzw. die Bene Gesserit würden am Ende die Metamorphose zu Würmern eingehen: Menschheit weg - alle Konflikte gelöst, endlich Ruh! Aber am Ende quält

sich nur Sheeana mit dem Gedanken. Allerdings ohne dass ausgeführt würde, inwiefern das ein Unterschied zu Leto II (s. Band 3 und 4) sein könnte, wenn sie diesen Weg geht. Tatsächlich spielt diese Möglichkeit am Ende überhaupt keine Rolle.

Auch der Aspekt des atomisierten menschlichen Bewußtsein der Würmer

verläuft buchstäblich im Sande. Schade, da hätte man mehr draus machen können.

Das Ganze schreit förmlich nach drei weiteren Bänden! Auch hier hat Herbert Weitsicht bewiesen: seine Erben können mit dem Wüstenplaneten noch über Generationen Geld verdienen :-) !

Was auffällt: die 6 Bände haben sehr unterschieliche Qualität und unterscheiden sich auch sehr stark im Stil. Wobei ich nicht weiß, ob das vielleicht daran liegt, dass ich Band 5 und 6 in der neuen

überarbeiteten Ausgabe gelesen habe. Sind die Bände überhaupt alle von

Herbert geschrieben? Habe da meine Zweifel. Nur eins ist sicher: Die Wüste lebt!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue