Fahr Sindram: Losing Neverland: Tourniquet

Fahr Sindram: Losing Neverland: Tourniquet

Hot
 
0.0
 
0.0 (0)
2651   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Fahr Sindram: Losing Neverland: Tourniquet
ET (D)
2006
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783940414007

Informationen zum Buch

Seiten
125

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Für den jungen Stricher Laurie ist das Leben so gut wie gelaufen. Tag ein, Tag aus anschaffen müssen, hungern, die Schikane und Prügel seines brutalen Vaters ertragen, oder zur Abwechslung einmal den weinenden Geist seiner toten Mutter sehen. Für Laurie schmerzliche Routine, etwas anderes kennt er kaum. Als er eines Tages auf den kleinen Tim trifft, gerät seine Welt jedoch ins Wanken. Tim, der selbst verarmt mit seiner großen Schwester lebt, zwingt Laurie mit seinem grenzenlosen Enthusiasmus, aus seinem erdrückenden Alltagstrott auszubrechen. Für die beiden Jungen beginnt eine lebensverändernden Freundschaft. Die junge Kieler Mangaka, Fahr Sindram (Jahrgang 81), schafft es, mit wunderschönen verspielten Zeichnungen, ein Freundschaftsdrama der ganz anderen Art zu erzählen. Behutsam nähert sie die Leser an die Charaktere an, und schafft es so, liebevoll inszenierte Situationskomik wie selbstverständlich, neben Themen wie Kinderprostitution und Tod zu stellen. In kleinen Episoden, erfährt der Leser nach und nach mehr über Laurie und Tim, derer beider Leben verschiedener nicht sein könnten, und deren Schicksal doch das gleiche Ziel anzusteuern scheint. Und was geschieht wohl, wenn ein gebrochenes Kind auf sein Gegenstück trifft?

Das die Geschichte, trotz des ernstzunehmenden Themas, weder belehrend noch langweilig ist, verdankt der Manga vor allem anarchischen Nebencharakteren wie Lauries sprechendem Fuchs Fanny und anderen, die den harten Tobak mit Scharm und Witz immer wieder auflockern. Missverstanden sollte das Werk trotz allen Humors jedoch nicht werden, da es sich um einen gerade in der heutigen Zeit aktuellen Stoff handelt. So verwundert es kaum das die Künstlerin selbst eine Altersfreigabe von 12 Jahren für den Manga vorschlägt. Fans von nachdenklichen Geschichten, verträumten Artworks und Bishounen kommen an Losing Neverland wohl kaum vorbei! Die Serie ist auf acht Bände angelegt, der zweite Band erscheint im September 2007.

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue