Gudrun Ruschitzka, Sabine Sälzer: Die echte deutsche Küche

Gudrun Ruschitzka, Sabine Sälzer: Die echte deutsche Küche

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
2928   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Gudrun Ruschitzka, Sabine Sälzer: Die echte deutsche Küche
ET (D)
2010
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783833820465

Informationen zum Buch

Seiten
279

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen
Steckerlfisch und Biergärten, Kieler Sprotten und Katenrauchschinken - "typische Rezepte und kulinarische Impressionen" aus allen deutschen Bundesländern.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Themensetzung 
 
4.0  (1)
Verständlichkeit 
 
4.0  (1)
Objektivität 
 
4.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Themensetzung 
 
4.0
Verständlichkeit 
 
4.0
Objektivität 
 
4.0
Verhältnis Text/Bild 
 
4.0

Das Intro, das einem sofort ins Auge sticht, sobald man das Buch aufschlägt, geht direkt in die Hose mit: "Jede Gattin klug und weise, kocht des Mannes Lieblingsspeise". Im Gegensatz dazu sind die "tpyischen Rezepte und kulinarischen Impressionen aus allen Regionen" Deutschlands durchaus zeitgemäß zu nennen. Wie man es von der Reihe "Echte Küche" des Gräfe & Unzer Verlages gewöhnt ist, bereitet das Buch durch Nachkochen der Rezepte nicht nur einen Gaumen-, sondern beim Durchblättern der Seiten auch einen wahren Augenschmauß.

Jeder Region gönnen die Autorinnen vorab einen (recht) kurzen Einblick in das Land, seine Produkte, Menschen, Feste und Sehenswürdigkeiten. Danach folgen die typischen Rezepte zu Suppen, kleinen und großen Gerichten, Desserts und Spezialitäten - jedes Rezept begleitet von üppigen Farbglanzabbildungen und Angaben zu Portionsgrößen, Zubereitungszeiten und kcal.

"Die echte deutsche Küche" bietet genau das, was der Titel verspricht: Bodenständige, gut-bürgerliche Küche mit Rezepten zu gefülltem Saumagen, Käsespätzle, Topfenschmarrn oder Sächsische Kartoffelsuppe. Für reine Vegetarier also sicherlich ein Buch, aus dem sie nicht allzu viel nachkochen werden. Doch obwohl ich selbst kein Fleisch esse, war das Kochbuch für mich ein Erlebnis, denn es gibt viele Spezialitäten zu entdecken und der Scheiterhaufen aus Mecklenburg-Vorpommern oder das Pumpernickel-Eis aus Nordrhein-Westfalen sind allemal eine Entdeckung wert.

Ein horizonterweiternder Rezepte-Bildband, der in einer fortgeschrittenen Küche nicht fehlen sollte. Die Rezepte sind teilweise allerdings recht zeitintensiv und somit nicht unbedingt für Kochanfänger empfehlenswert.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue