Kirsten M. Mulach: Das vegane Kochbuch meiner Oma

Kirsten M. Mulach: Das vegane Kochbuch meiner Oma

 
4.0
 
0.0 (0)
988   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Kirsten M. Mulach: Das vegane Kochbuch meiner Oma
ET (D)
2015
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783572081943

Informationen zum Buch

Seiten
112

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Schlagworte

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Als Kirsten Mulach, die schon seit vielen Jahren vegan lebt, beim Verkauf des alten Familienhauses auf dem Dachboden das Kochbuch ihrer Oma fand, hielt sie einen Schatz in den Händen. Überrascht stellte sie fest, dass viele Gerichte darin vegan waren. Sie kochte die Speisen nach und entdeckte eine neue vegane Wirklichkeit: ohne Soja und Seitan, ohne Ersatz- und Fakeprodukte, ohne fettreiche, übersüßte oder importierte Fertigprodukte.

Stattdessen wird genommen, was Feld und Garten zu bieten haben. Frisch verarbeitet entstehen so Gerichte, die unvergleichlich gut und dabei ganz einfach zuzubereiten sind. Mit Omas Kochbuch kam Kirsten Mulach wieder zurück zum puren, echten Geschmack und zu mehr Vitalität.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Themensetzung 
 
3.0  (1)
Verständlichkeit 
 
4.0  (1)
Objektivität 
 
4.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Themensetzung 
 
3.0
Verständlichkeit 
 
4.0
Objektivität 
 
4.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

Bodenständige, einfache Rezepte

Wer kennt sie nicht, die Lieblingsrezepte der Oma? Haferflockensuppe, Verheierte, Löwenzahnsalat und Linzertorte? Viele vegane Rezepte verwenden bei der Zubereitung noch immer viele Soja- und Seitanprodukte, Ei-Ersatz und zu viel Zucker. Kirsten Mulach räumt damit auf und präsentiert hier ein wunderbares, heimliges Kochbuch mit vielen Rezepten, deren Zutaten man überwiegend im normalen Supermarkt erhält. Oder eben noch authentischer: Auf dem Wochenmarkt.

Die Gerichte sind einfach und schmackhaft, die Zutatenliste übersichtlich. "Das vegane Kochbuch meiner Oma" ist bodenständig und wagt keine Experimente. Genau richtig also für die schnelle Küche unter der Woche, die keinen großen Einkauf voraussetzt.

Das vegane Küche weder kostspielig noch zeitraubend sein muss, beweist Kirsten Mulach hier sehr gut. Die Rezepte selbst sind eingeteilt in die Kategorien "Frühstück", "Mittagstisch" (mit Salaten, Hauptgerichten und Desserts), "Kaffeezeit" und "Abendbrot". Sehr praktisch ist das Verzeichnis, das einmal alphabetisch und einmal nach Kapiteln am Ende des Buches zu finden ist.

Die Gestaltung des Buches ist gelungen. Jedes Rezept ist bebildert und ausreichend beschrieben, geschmückt mit Zitaten der Oma. Leider fehlt oft die Zubereitungszeit.

Wer eher bodenständige Alltagsrezepte ohne komplizierte Zutatenliste sucht, der ist hier genau richtig.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue