Daniela Friedl: Schnelle vegane Küche

 
4.0
 
0.0 (0)
731   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Daniela Friedl: Schnelle vegane Küche
Untertitel
sojafrei & einfach
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783990251157

Informationen zum Buch

Seiten
144

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Schlagworte

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Sie haben genug von Nudeln mit immer derselben Tomatensoße? Eintöniger Blattsalat ist Ihnen zu wenig und die vegane Currywurst reißt Sie schon lange nicht mehr vom Hocker? Daniela Friedl zeigt, dass vegane Küche
ohne Soja- und Fleischersatzprodukte auskommt und trotzdem viel zu bieten hat. Es finden sich österreichische Familienrezepte ebenso wie raffinierte Eigenkreationen. Die Gerichte sind unkompliziert und können in nur dreißig Minuten nachgekocht werden. Die vielseitige Rezeptsammlung reicht von Suppen und Snacks über Brotaufstriche bis hin zu schnellen Hauptmahlzeiten und köstlichen Desserts für Naschkatzen.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Themensetzung 
 
4.0  (1)
Verständlichkeit 
 
4.0  (1)
Objektivität 
 
4.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Themensetzung 
 
4.0
Verständlichkeit 
 
4.0
Objektivität 
 
4.0
Verhältnis Text/Bild 
 
4.0

Bietet wenig Raffinesse, aber gut als Basisbuch für die sojafreie Küche

Vegan kochen ohne 'Schnick-Schnack' - so lautet die Devise der unkomplizierten Rezepte Daniela Friedl. Jedes Gericht soll laut Angabe der Autorin innerhalb von rund 30 Minuten zuzubereiten sein und tatsächlich konnte ich keine sehr aufwendigen Rezepte in dem Buch finden. Sehr viel Raffinesse begegnet deshalb den Hobbyköchen, die gerne und oft am Herd stehen, natürlich auch nicht. Die vegane Küche wird oft mit Soja assoziiert. Ob es sich bei dieser Hülsenfrucht um eine gesunde Alternative oder um ein kritisch zu betrachtendes Lebensmittel handelt, sei dahingestellt: Fakt ist, dass eine ausgewogene vegane Ernährung auch sehr gut ohne Soja möglich ist und Daniela Friedl beweist das einmal mit "Schnelle vegane Küche"

Das Buch ist übersichtlich aufgeteilt. Nach einer sehr kurzen Einführung, in der man etwas über Soja erfährt und man Einkaufstipps erhält, geht es auch schon mit den Rezepten los:

- Flotte Aufstriche: Hier die gefühlt in allen veganen Kochbüchern enthaltene Avocadocreme (ich gebe zu: Ich liebe sie in allen Varianten) und natürlich auch die obligatorische Kichererbsencreme. Am exotischsten ist hier vermutlich das Rezept "Zack die Bohne!" (mit roten und weißen Bohnen).

- Dreierlei Pesto pronto: Auch hier die Standardrezepte. Pesto aus Basilikum, Tomaten oder Oliven. Dazu noch das Rezept, wie man veganen Streu"Käse" herstellen kann.

- Spontane Süppchen: Hat mir persönlich nicht so viel gebracht, da ich sehr selten Suppe esse, aber die Rezepte klingen sehr gut (besonders die Curry-Mais-Suppe oder die Champignon-Hanf-Suppe). Für Suppenfans gibt es hier sicherlich so einige Highlights.

- Hurtige Häppchen. Für den kleinen Hunger gibt es hier Rezepte für gefüllte Weinblätter, Oliven- oder Auberginenröllchen und besonders lecker: Knoblauchbrot.

- Salat-Ideen für Kurzentschlossene: Magere drei Salatrezepte stehen zehn Suppenrezepten gegenüber. Da ich eher Salat- als Suppenfan bin, war ich hier ein bisschen enttäuscht. Immerhin: Der Waldorfsalat ist großartig.

- Schnelle Gerichte für den großen Hunger bietet dagegen wieder mehr Vielfalt. Für die schnelle Blätterteigpizza nimmt man einfach fertigen Blätterteig und trotz des Versprechens im Klappentext, gibt es hier natürlich trotzdem ein Spaghetti-Rezept (mit Kürbiscreme - ich mag mich darüber definitiv nicht beschweren). Bohneneintopf, Mangoldtaschen, Risotto und mein absolutes Highlight: Gebratener Erdnussreis. Das ist so einfach und lecker, aber auf die Idee bin ich nie gekommen.

- Süßes für ungeduldige Naschkatzen. Auch hier ist die Zubereitungszeit gering und es gibt so ziemlich für jeden Geschmack etwas: Einen erfrischenden Melonensalat, Hüftgold in Form eines Karibik-Trifles, Pancakes, Waffeln, Lassi.

Die Rezepte sind alle einfach nachzukochen, die Zutaten überschaubar und leicht erhältlich. Die Zubereitungszeit ist jeweils angegeben. Daniela Friedl verzichtet auf Fleischersatz jeglicher Art und auf Sojaprodukte, da Soja zu den acht stärksten Nahrungsmittel-Allergenen zählt. Sehr gut gefällt mir daran, dass man alle Zutaten sehr problemlos auch auf dem Land bekommen kann. Viele Rezepte sind sogar schon nach 10 Minuten fertig zum Essenfassen.

Daniela Friedls Buch "Schnelle vegane Küche" ist keine Mogelpackung. Für geübte Hobbyköche bieten ihre Rezepte zwar wenig Inspiration, aber für Berufstätige, Studenten und Menschen, die sich gerne gesund ernähren, aber nicht zu viel Zeit in der Küche verbringen möchten ist es nahezu ideal als Basisbuch.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue