Jan Bredack: Vegan für alle: Warum wir richtig leben sollten

Jan Bredack: Vegan für alle: Warum wir richtig leben sollten

 
2.8
 
0.0 (0)
791   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jan Bredack: Vegan für alle: Warum wir richtig leben sollten
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783492056304

Informationen zum Buch

Seiten
256

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Schlagworte

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Warum beschließt ein erfolgreicher Mercedes-Manager, das alte Leben hinter sich zu lassen und ganz neu anzufangen? Jan Bredack erzählt seine eigene Geschichte vom Karrieristen und Fast-Food-Konsumenten zum glücklichen Veganer. Sein kritischer Blick auf unsere Gesellschaft zeigt: Vegan bedeutet nicht nur fleischlos essen, sondern: Leben für alle! Jan Bredack sagt selbst: »Veganer waren früher für mich Extremisten, die nicht alle Latten im Zaun haben.« Inzwischen weiß er, wie gut ihm die neue Ernährungs- und Lebensweise tut. Er war auf der Karriere-Überholspur, schon mit 30 Jahren leitender Manager bei Mercedes, daneben eine Familie mit drei Kindern und Triathlon als Hobby. 2008 klappt Bredack zusammen und ändert sein Leben daraufhin komplett.

Er, der bis dahin alles in sich reingeschaufelt hat, was ihm auf den Teller kam, wird Veganer. 2011 steigt er bei Daimler aus und gründet in Berlin den veganen Supermarkt Veganz, aus dem gerade eine europaweite Kette wird. Anhand Bredacks persönlicher Geschichte erzählt das Buch viel Wissenswertes über die vegane Lebensweise und liefert erschütternde Fakten, die für ihre ökologische wie ökonomische Notwendigkeit sprechen. Ein Impulsbuch, das nicht missioniert, sondern inspiriert und zum Nachdenken bringt!

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.8
Themensetzung 
 
3.0  (1)
Verständlichkeit 
 
3.0  (1)
Objektivität 
 
2.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
3.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
2.8
Themensetzung 
 
3.0
Verständlichkeit 
 
3.0
Objektivität 
 
2.0
Verhältnis Text/Bild 
 
3.0

Marketingbuch für den veganen Supermarkt

Natürlich ist mir Jan Bredack ein Begriff. Der Eigentümer der ersten veganen Supermarktkette und ehemaliger Mercedes-Manager ist bekannt in der "veganen Szene". Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch und so konnte ich auch nicht enttäuscht werden.

"Vegan für alle" liest sich wie ein Marketingbuch für sein Veganz. Das ist für Städter ja ganz nett, aber für mich, die ich weit weg von Berlin oder Frankfurt auf dem Land lebe absolut nicht zielführend. "Vegan für alle" ist also eher Etikettenschwindel, und weniger Alltagsratgeber.

Interessant ist es, wenn man Biografien mag und den Werdegang von Jan Bredack nachvollziehen möchte. Ich wurde mit diesem Menschen einfach nicht warm und so zog sich das Buch für mich eher in die Länge. Hinsichtlich des Tierschutzgedanken konnte er mir auch nichts neues erzählen. "Warum wir richtig leben sollten"? Das steht in anderen Büchern bereits ausführlicher und unterhaltsamer.

Zur Vervollständigung meiner veganen Buchsammlung ist es gut geeignet - aber ansonsten hätte ich auch gut darauf verzichten können.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue