Marc Pierschel: Vegan! Vegane Lebensweise für alle

Marc Pierschel: Vegan! Vegane Lebensweise für alle

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
2603   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Marc Pierschel: Vegan! Vegane Lebensweise für alle
ET (D)
2011
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783000284045

Informationen zum Buch

Seiten
150

Sonstiges

Schlagworte

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Vegan? Nichts leichter als das! Immer mehr Menschen entdecken die vegane Lebensweise für sich. Vegan! erklärt wie Veganismus entstanden ist, wo sich unvegane Inhaltsstoffe verstecken können und auf welche Nährstoffe du bei der Ernährung besonders achten solltest. Neben Hintergrundinformationen zu Tierausbeutung, findest du ethische Überlegungen und Theorien zum Mensch-Tier-Verhältnis, Tipps und Ratschläge anderer Veganer_innen sowie Antworten auf weit verbreitete Vorurteile. Abgerundet durch eine Nährstoff-tabelle, eine E-Nummern Liste, einen veganen Sprachführer und einfach zuzubereitende Rezepte ist Vegan! dein (Überlebens-)Handbuch für den veganen Alltag!

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Themensetzung 
 
4.0  (1)
Verständlichkeit 
 
4.0  (1)
Objektivität 
 
4.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Themensetzung 
 
4.0
Verständlichkeit 
 
4.0
Objektivität 
 
4.0
Verhältnis Text/Bild 
 
4.0

Nichts leichter als vegan zu leben - diesen Anforderungen möchte Marc Pierschel in seinem Buch "Vegane Lebensweise für alle" nachkommen und hat wohl eines der umfassendsten und hilfreichsten Bücher für eine entsprechende Ernährungsumstellung geschrieben. Der Autor räumt auf mit den gängigen Vorurteilen und gibt eine großartige Übersicht über alle anfallenden Fragen: Weshalb vegan? Ist das denn gesund? Was kann man dann überhaupt noch essen? Wie sieht die vegane Ernährung im Alltag aus? Darüber hinaus findet man im Buch eine Handvoll Grundrezepte, ein kleines Vokabelheft, um auch auf Reisen in fremde Länder klarmachen zu können, dass man nichts vom Tier essen möchte. Wer sich richtig gesund und ausgewogen ernähren möchte, erhält außerdem weitere Informationen zu unterschiedlichen Vitaminen und Mineralstoffen (worin sind sie enthalten und wofür sind sie wichtig). Zuguterletzt findet sich im Anhang noch eine Liste der E-Nummern und welche tierischen Bestandteile eventuell dahinter stecken.

Ich habe mich nun länger mit "Vegane Lebensweise für alle" beschäftigt, es fast schon durchgearbeitet, denn es bietet nicht nur eine Fülle an Informationen zum veganen Alltag, sondern natürlich auch das "Drumherum". Wieso wird jemand zum Veganer? Die meisten Veganer ernähren sich vermutlich aus Tierschutzgründen, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Es gibt unendlich viel Tierleid auf dieser Welt. Leid, das die Menschen anderen Lebewesen zufügen, nur um in den kurzen, fragwürdigen Genuss des Fleisches zu kommen. Massentierhaltung, qualvolle Tiertransporte, Überfischung, Gänsestopfleber und und und. Wir wissen das nicht erst seit kurzer Zeit. Schon Manfred Karremann hat mit seiner Sendung "Achtung! Lebende Tiere" Anfang der Neunziger auf diese Mißstände aufmerksam gemacht. Pierschel geht natürlich auch auf die Biologische Landwirtschaft ein und leider tut er genau das, was man von einem Veganer erwartet: Es gibt nur Schwarz oder Weiß. Gut oder Böse. Vegan ist gut - alles andere ist böse.

Dies hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack, denn das Buch könnte so wunderbar sein. Es könnte die Augen öffnen und das Bewusstsein von nicht ganz so militanten Menschen erweitern. Sie dazu bringen, weniger Fleisch zu essen, obwohl ich bezweifle, dass diese Menschen jemals ein solches Buch lesen werden. Bei Marc Pierschel gibt es keine tierfreundliche Biolandwirtschaft und das stimmt mich traurig, denn ich habe eine solche Landwirtschaft fast täglich vor Augen. Mit Landwirten, die in keine Schublade passen. Die jedem Tier einen Namen geben, die - obwohl sie Rinder zur Fleischgewinnung züchten - selbst Vegetarier sind. Landwirte, die Bienen schwärmen lassen und ihnen nur Honig wegnehmen, der übrig ist und dabei nicht mal Zuckerwasser zufüttern müssten. Es gibt so viele Farben mehr als nur Schwarz oder Weiß und ich wünsche mir ein Buch, das diesen Farben endlich mal gerecht werden kann.

Auch die Antworten, die der Autor auf gängige Vorurteile vorlegt, kann ich nicht nachvollziehen. Weshalb sollte ich mich denn vor anderen für meine Ernährung rechtfertigen oder mit ihnen darüber diskutieren? Das habe ich früher als Jugendliche vielleicht versucht - inzwischen muss ich damit aber nicht mehr hausieren gehen und somit komme ich auch schon seit vielen Jahren nicht mehr in Bedrängnis, meine Ernährung verteidigen zu müssen. Man sollte meinen, dass auch die Veganer inzwischen genügend Selbstbewusstsein erlangen konnten, um damit so umgehen zu können.

Obwohl sich meine Rezension nun sehr kritisch liest, vergebe ich eine recht gute Bewertung, weil dieses Buch tatsächlich eines der besten zu diesem Thema ist. Will man wirklich 100% vegan leben, dann findet man dank Marc Pierschel alle nötigen Anleitungen dazu, um auch größere Klippen umschiffen zu können. Hut ab vor so viel Konsequenz. Mich hat die Lektüre dazu gebracht, wieder sehr tief in das Thema einzutauchen und ich kam zu dem Schluß, dass es besser ist, im Gleichklang mit der Natur und den Tieren zu leben. Und dies bedeutet für mich ein Geben und ein Nehmen - von beiden Seiten.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue