Katja Lührs: Viva Veggie! Optimale Ernährung für alle

Katja Lührs: Viva Veggie! Optimale Ernährung für alle

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
1941   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Katja Lührs: Viva Veggie! Optimale Ernährung für alle
Verlag
ET (D)
2011
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783862640089

Informationen zum Buch

Seiten
156

Sonstiges

Schlagworte

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Massentierhaltung, Dioxin in Fleisch, Milch und Eiern, Jonathan Safran Foers „Tiere essen“, Karen Duves "Anständig essen": Kaum ein Thema, das die Verbraucher derzeit mehr beschäftigt als die Suche nach einer gesunden und vertretbaren Ernährung. Vegetarismus und Veganismus sind populärer denn je. Wer „anständig“ isst, verzichtet auf Fleisch, Milch und Eier.Doch wie das theoretische Wissen praktisch umsetzen? Katja Lührs Schauspielerin, Moderatorin und Designerin ist mit VIVA VEGGIE! ein Rundum-Ratgeber gelungen, der diese Lücke schließt. Die Autorin nimmt den Leser an die Hand und führt ihn Schritt für Schritt in ein gesundes und tierfreundliches Leben. Konkrete Tipps und Tricks machen den Einstieg kinderleicht.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0  (1)
Verständlichkeit 
 
5.0  (1)
Objektivität 
 
5.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
5.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

Mit Erfahrungsberichten und Ratgebern zum Leben eines Vegetariers oder gar Veganers und den Klippen, die man als solcher umschiffen muss, wird der Buchmarkt aktuell geflutet. Ihren Höhepunkt erreichte die Welle mit den Büchern "Tiere essen" und "Anständig essen", in denen die Bestsellerautoren Jonathan Safran Foer und Karen Duve erkenntnisreiche Geschichten aus ihrem Leben schildern und sich einem Selbstversuch unterziehen. Katja Lührs ist einigen von uns vielleicht bekannt als Schauspielerin, die ihre Auftritte in der "Schwarzwaldklinik" oder in "Marienhof" hatte. Seit vielen Jahren lebt sie als Vegetarierin und Veganerin und hat nun in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) einen informativen Ratgeber zur Ernährungsumstellung geschrieben.

Erst nahm ich "Viva Veggie" gar nicht als Ernährungsratgeber wahr. Schon gar nicht als veganen, da ich den Begriff "Veggie" - selbst Vegetarierin - eher damit assoziiere, kein Fleisch und Fisch, aber doch Milch und Eier zu konsumieren. Erst, als ich mich intensiver mit dem Buch beschäftigte, die Erlärungen und Rezepte las, wurde mir diese Tatsache bewusst. Dass die Autorin nicht die moralische Keule schwingt, sondern sanft auf Mißstände hinweist, war eine weitere, sehr angenehme Überraschung. Ich war schon immer der Meinung, dass man eher mit nachhaltigen Argumenten überzeugen und zum Nachdenken anregen kann, anstatt mit Polemik und dem sturen Pochen auf allzu Schwarz-Weiße Gedanken.

"Viva Veggie" bietet jedoch noch mehr als nur eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Ernährungsumstellung. Auf der enthaltenen Ernährungs-CD, die sich leider nur auf Windows XP Systemen (und neuer) installieren lässt, befindet sich die Möglichkeit, ein persönliches Ernährungstagebuch zu erstellen. Dieses Programm berechnet den Bedarf an Nährstoffen und Kalorien unter Berücksichtigung von Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe, Art der körperlichen Arbeit, ob man raucht oder stillt usw. Darüber hinaus bietet es verschiedene Analysemöglichkeiten. Leider hatte ich bei der Bedienung des Programmes anfangs ein paar Startschwierigkeiten. Für ein richtig benutzerfreundliches Werkzeug müsste dies eventuell nochmals überarbeitet werden. Das Programm selbst ist sehr flexibel gehalten. Man kann sich nicht nur weitere Rezepte und Erweiterungen herunterladen, sondern auch eigene Lebensmittel und Rezepte hinzufügen.

Im Buch findet sich eine Benutzeranleitung, die ich etwas unübersichtlich empfand. Sehr informativ ist auch der Buchteil über die Bausteine einer gesunden Ernährung, denn obwohl man dies bereits aus anderen Büchern kennt, geht die Autorin hier nun natürlich gezielt auf die vegane Ernährung ein, nennt Beispiele und führt Werte in Tabellen auf (z.B. welches Lebensmittel enthält wieviel von welchem Mineralstoff?). Sprachlich ist das Buch trotz einiger wissenschaftlicher Daten sehr gut zu lesen und so kurz gehalten, dass es nicht ermüdet.

Die Mängel der Software werden meiner Meinung nach durch den fehlenden missionarischen Eifer völlig aufgehoben und so kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der sich gesund und tierfreundlich ernähren möchte.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue