Bill Bryson: Reif für die Insel

Hot
 
0.0
 
3.0 (1)
2175   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Bill Bryson: Reif für die Insel
Verlag
ET (D)
1997
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Notes from a Small Island
ET (Original)
1995
ISBN-13
9783442442799

Informationen zum Buch

Seiten
346

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Zum erstenmal erblickte ich England in einer nebligen Märznacht des Jahres 1973.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen
Was ist das für ein Land, in dem so unausprechliche Namen wie Llywyngwril auf den Ortschildern stehen? Wo Kekse gereicht werden, die jedes Gebiß auf eine harte Probe stellen ? Von den Kalkfelsen Dovers bis ins rauhe schottische Thurso erkundet Bryson die eigentümliche Welt jenseits des Ärmelkanals und kommt zu dem Schluß: England muß man einfach lieben - ganz gleich, wie wunderlich es einem zuweilen auch erscheinen mag.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Themensetzung 
 
3.0  (1)
Verständlichkeit 
 
3.0  (1)
Objektivität 
 
3.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
3.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
3.0
Themensetzung 
 
3.0
Verständlichkeit 
 
3.0
Objektivität 
 
3.0
Verhältnis Text/Bild 
 
3.0

Hier beschreibt BB seine Rundreise per Britisch Railway und teilweise Mietwagen über die Insel. Nicht nur England sondern auch Teile Wales und Schottlands werden von Ihm erkundet. Dabei begibt er sich zum einen in größere Städte wie Manchester oder Liverpool, aber auch in kleiner Ort und "weite" Landschaften, macht Wanderungen und Spaziergänge in der Natur. Alles in allem erlebt er Großbritannien von allen Seiten, vor allem aber im niesselig-regnerischem Wetter, das so typisch ist.



Der Reisebericht ist interessant, amüsant und kurzweilig. Die Beschreibungen von Umwelt und Menschen sind bildhaft und schön. Zum Teil finde Klischees ihre Bestätigung. Alles in allem hat mir das Buch recht gut gefallen. Manches empfand ich als zu extrem oder zu subjektiv, aber so ist nun mal ein persönlicher Reisebericht. Manchmal hatte ich das Gefühl, in English wäre das Buch schöner gewesen und bei meinem nächsten Brysoner Reisebericht werde ich auch die Originalsprache wählen...

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue