Bernt Spiegel: Die obere Hälfte des Motorrads

Bernt Spiegel: Die obere Hälfte des Motorrads

Hot
 
0.0
 
5.0 (3)
8819   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Bernt Spiegel: Die obere Hälfte des Motorrads
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783613022683

Informationen zum Buch

Seiten
296

Sonstiges

Erster Satz
Über die Einheit von Fahrer und Maschine

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen
Es ist schon ein Weilchen her, dass sich Kaiser Karl V. die höchst philosophische Frage stellte, ob das Pferd Teil des Reiters sei oder der Reiter ein Teil des Pferdes. Die Frage selbst ist heute wieder interessant, vor allem für Motorradfahrer. Die meisten der Jungs und Mädels mit den Integralhelmen wissen freilich längst die Antwort: Nur wenn Mensch und Maschine eine Einheit bilden, fährt man schnell, sicher und vor allem gut Motorrad. Doch das was so spielerisch-leicht aussieht, ist in Wirklichkeit eine höchst komplexe Angelegenheit, die ein unglaublich hohes Maß an Koordination, Konzentration und Anpassungsfähigkeit erfordert. Bernt Spiegel zeigt in seinem Buch, wie man die Einheit von Fahrer und Maschine wirklich erreicht. Diese "ganz andere Fahrschule" beschreibt auch die Grundlagen der Fahrphysik, wie man ein perfektes Fahrertraining aufbaut und seine Fähigkeiten im Sattel realistisch einschätzt. Denn auch das ist klar: Gutes Motorradfahren fängt immer im Kopf an.

Benutzerkommentare

3 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0  (3)
Verständlichkeit 
 
5.0  (3)
Objektivität 
 
5.0  (3)
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0  (3)
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
5.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

"Die obere Hälfte des Motorrades" hat mich begleitet, als ich mit 40 Jahren beschlossen habe, den Motorradführerschein zu machen. Zu alt und weise geworden, um einfach so drauflos zu fahren, habe ich nach einem Buch gesucht, daß mir ein gewisses, theoretisches Grundverständnis für die Fahrphysik und die Funktionsweise des "bikens" vermittelt. Und bei Bernt Spiegel bin ich fündig geworden.

Spiegel vermittelt sehr anschaulich nicht nur die fahrphysikalische Seite des Motorradfahrens, sondern den genauso wichtigen mentalen Faktor. Es hilft, Vorgänge zu begreifen, die einem zunächst absurd erscheinen, wie z.B. die paradoxe Lenkbewegung: warum muß man nach links lenken, wenn man nach rechts fahren will? Aber auch Fragen wie: Wozu ist die Schräglage erforderlich? Wie kann ich meinen Fahrstil verbessern? Welche Linie soll man in der Kurve fahren? usw.

Trotz eines flüssigen und anschaulichen Stils bleibt das Buch ein anspruchsvolles Buch. Es will nicht nur gelesen, sondern geradezu studiert sein - für mich war das eine dankbare Arbeit gewesen. Es hat mir die Fahrschule wesentlich erleichtert, und hilft mir auch heute noch beim Fahren lernen (ohne Fahrlehrer). Ich möchte behaupten, daß es jeder Motorradfahrer mit Gewinn lesen wird, und zwar nicht nur einmal, sondern mehrmals. Denn trotz seines theoretischen Anspruchs ist es ein Buch, das für die Praxis geschrieben ist: die Praxis des Motorradfahrens nämlich.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
5.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

Die obere Hälfte des Motorrads ist eine anspruchsvolle Lektüre, die über die reine Darstellung von physikalischen Abläufen beim Motorradfahren weit hinaus geht. Das Buch vermittelt in einer didaktisch hervorragend gegliederten Form ein tiefes Verständnis von den Zusammenhängen der Psyche, der Physis und der (Fahr)physik. Spiegels Schreibstil ist äusserst kompakt mit konzentriertem Informationsgehalt und deshalb ist dieses Buch auch alles andere als eine Betthupferl-Lektüre. Die obere Hälfte des Motorrads ist ein Buch das bewusst gelesen und verstanden werden muss, wahrscheinlich auch mehrmals. Erst dann können die wertvollen Erkenntnisse und Einsichten wirkungsvoll umgesetzt werden.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
5.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

Als ich das Buch meiner damaligen Freundin als Fahr-lernunterstützung nach der Fahrschulprüfung schenkte, wolle ich es selber nur mal kurz querlesen, um zu wissen was ich ihr da schenke. Die Kriken, die ich über dieses Buch schon gehört/gelesen hatte, deuteten auf ein gutes Werk hin. Aus dem Querlesn wurde ein Druchlesen in nur 2 Tagen. Ich habe, obwohl ich zu dem Zeitpunkt auf eine Fahrerfahrung von 6 Jahren, ca. 120.000 km und Reisen u. a. über mehrere Pässe, leichtes Gelände und eine Tour durch Spanien und Marokko zurückblicken konnte, viele neue Einsichten, Tipps, Bestätigungen meiner eigenen Erfahrungen und neues Aufzeigen von bereits Vergessenem erlangt. Dieses Buch ist sowohl jedem Neuling, wie auch altem Hasen und den Wiedereinsteigern zu empfehlen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue