Hannes Jaenicke: Die große Volksverarsche

Hot
 
4.3
 
0.0 (0)
2214   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Hannes Jaenicke: Die große Volksverarsche
Untertitel
Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten. Ein Konsumenten-Navi
ET (D)
2013
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783579066363

Informationen zum Buch

Seiten
192

Sonstiges

Originalsprache
deutsch

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Geld regiert die Welt. Geld verdirbt den Charakter. Folglich verdirbt Geld die Welt. Wenn es um Macht, Umsatz und Profit geht, kennen Politik, Industrie und Werbung keine Scham, es wird gelogen, was das Zeug hält. Das Opfer ist immer der kleine Mann bzw. die kleine Frau, gerne auch Endverbraucher genannt. Was also können wir heute überhaupt noch bedenkenlos konsumieren? Wo finden wir brauchbare Informationen? Wie können wir uns wirkungsvoll schützen vor der großen Volksverarsche?

Einer, der Missstände gerne und begeistert aufdeckt, ist der Schauspieler, Autor und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke. Sein Konsumenten-Navi bietet reichhaltiges Material für den kritischen Verbraucher: spannend, unterhaltsam und provokant. Jaenickes Recherchen sind in dieser geballten Zusammenstellung ein wichtiges Zeugnis über die skrupellose Geschäftemacherei in unserer modernen Konsumgesellschaft.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.3
Themensetzung 
 
5.0  (1)
Verständlichkeit 
 
3.0  (1)
Objektivität 
 
5.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
4.3
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
3.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
4.0

Pflichtlektüre!

"Nach Legislative, Judikative und Exekutive gelten Presse/Medien und Lobbyismus als die vierte und fünfte Gewalt im Staat."

Verpackungswahn, Banken, Medien, Kosmetik, Energiewende, Bekleidungsindustrie, Automobilindustrie, Pharmakonzerne, Lebensmittel - die Menschen werden täglich von Politik, Industrie, Medien und Lobbyisten zum Narren gehalten. Wir leben in einer Scheinwelt, verschließen die Augen und schalten permanent unseren logischen Menschenverstand aus. Wir glauben den täglichen Lügen und wer nun denkt "Ach, schon wieder diese Verschwörungstheorien", der irrt sich gewaltig.

Alles, was Hannes Jaenicke gemeinsam mit Swantje Steinbrink an Informationen gesammelt hat, stammt aus nachgewiesenen seriösen Quellen. Es ist an der Zeit aufzuwachen und unsere Macht, die Macht der Konsumenten, wahr zu nehmen.

Einige der angesprochenen Themen waren mir nicht neu, andere dafür schon. Was Politik, Lobbyismus, Industrie und Medien anrichten können, ist oft genug unglaublich und nicht selten gefährlich. Schon vorher habe ich mich oft gefragt: Wie dumm können die Menschen sein, dass sie sich medial ruhig stellen lassen und alles glauben, was man ihnen so erzählt - einfach, weil es gerade bequem ist? Nach "Die große Volksverarsche" wurden diese Fragen nicht besser.

Besonders interessant und aktuell sind die Fakten zur Energiewende und der schwatz-gelben "liberalen" Politik, die Stammtischparolen der Ewiggestrigen ("Die Energiewende ist viel zu teuer") im Keim ersticken. Natürlich kommt auch Jaenickes bevorzugtes Thema auf den Tisch: Die Palmölproblematik. Ich bin versucht, jede Menge aus diesem Buch zu zitieren, doch ich beschränke mich auf ein Zitat aus einem der letzten Kapitel, "Kleine Leute, große Meute: Die unterschätzte Macht der Konsumenten":

"Jawohl, der Mob, gerne auch als Wutbürger beschimpft, ist mächtig. Es gibt also weder Grund noch Entschuldigung, sich als treudoofer Konsument belügen und manipulieren zu lassen. Durchdachter, qualitätsbewusster Konsum ist angesichts der immer schamloseren Betrügereien und Geschäftspraktiken verschiedener Industrien mittlerweile Bürgerpflicht."

Einen Wermutstropfen gibt es jedoch: Das Buch ist zu dünn für die hohen Ansprüche. Jaenicke hält seine Ausführungen sehr knapp und manches sollte man zu besserem Verständnis noch etwas genauer recherchieren. Das macht der Autor einem aber sehr einfach, denn "Die grosse Volksverarsche" bietet dafür ein umfangreiches Quellenverzeichnis, zusätzliche Anmerkungen und viele weiterführende Links.

Wer sich nicht weiter verarschen lassen möchte, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Also lieber mal etwas über den eigenen Tellerrand schauen, den Horizont erweitern, anstatt sich von Doku-Soaps und Casting-Shows ruhig stellen zu lassen. Das Buch sollte Pflichtlektüre für jeden sein.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue