Zygmunt Bauman: Die Angst vor den anderen

 
5.0
 
0.0 (0)
519   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Zygmunt Bauman: Die Angst vor den anderen
Verlag
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Strangers at Our Door
ET (Original)
2016
ISBN-13
9783518072585

Informationen zum Buch

Seiten
125

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Schlagworte

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Wenn in kurzer Zeit Hunderttausende Menschen ins Land kommen, stellt das für jede Nation eine gewaltige Herausforderung dar. Und dennoch wirkt es befremdlich, dass Migration praktisch alle anderen Themen von den Titelseiten verdrängt. Den Klimawandel. Die Ungleichheit. Zerfallende Staaten. Also die eigentlichen Ursachen der Migration. Zygmunt Bauman spricht angesichts der emotionalen Debatte von einer moralischen Panik. Und er stellt die Frage, wer von dieser Panik (oder Panikmache?) profitiert. Nicht zuletzt, so der Soziologe, populistische Politiker, die endlich klare Kante zeigen können – zumindest solange sie nicht in der Verantwortung stehen.

Inmitten der Hysterie und der zunehmenden Xenophobie plädiert Bauman für Gelassenheit und Empathie. In einer Welt, in der Geld, Bilder und Waren frei zirkulieren und ob deren Kugelform sich die Menschen »nicht ins Unendliche zerstreuen können« (Kant), werden wir lernen müssen, mit den anderen zusammenzuleben.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0  (1)
Verständlichkeit 
 
5.0  (1)
Objektivität 
 
5.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
5.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

Ein intelligentes Buch, das seinesgleichen sucht

Der Soziologe und Philosoph Zygmunt Bauman starb im Januar 2017 im Alter von 91 Jahren. 1925 geboren erlebte er den Zweiten Weltkrieg hautnah mit und während der deutschen Besatzung floh er mit seiner jüdischen Familie in die Sowjetunion. Dort machte er eine überwiegend militärische Karriere und war zeitweise sogar Agent des Militärischen Informationsdienstes. Ab 1954 lehrter Bauman an der Universität Warschau Soziologie, später schließlich an der University of Leeds.

Bauman war aufgrund politischer Ereignisse zeitlebens zweimal gezwungen, auszuwandern bzw. zu flüchten und so kennt er sich gut mit den Themen Flucht, Krieg, Vertreibung und Ausgrenzung aus. So ist es kein Wunder, dass ausgerechnet ein Mann wie Zygmunt Bauman sich dieses Themas annimmt und Stellung bezieht zur aktuellen Lage: Was tun wir mit all' den Geflüchteten? Doch in seinen Essays stellt er vor allem die entscheidende Frage: Was sind die Ursachen und wer profitiert von der allgemeinen Hysterie? Bauman spricht sich für Gelassenheit und Mitgefühl in einer Welt der Angst vor dem Fremden aus.

Migration ist wahrlich kein so neues Thema, wie derzeit der Anschein vermittelt wird. Zygmunt Bauman rückt die Lage wieder in die richtige Position und stellt den Zusammenhang zu Geschichte, Politik und globaler Wirtschaft her. Die Zeit eines "Wir schaffen das" ist vor bei, denn uns bleibt gar keine Wahl: Wir müssen es schaffen. Wir müssen zu unserer Menschlichkeit und unserem Mitgefühl zurückfinden und nicht den Weg der einfachen Lösungen, wie es beispielsweise eine "Obergrenze für Geflüchtete" wäre, gehen. Die herrschende Flüchtlingspolitik lenke von den wirklichen Problemen unserer Gesellschaft ab, so Bauman. Massive Migration sei nicht neu, denn die "Produktion überflüssiger Menschen" gehöre zu unserer kapitalistischen Lebensweise.

"Die Angst vor den anderen" ist ein intelligentes Buch, das seinesgleichen sucht. Bauman spielt nicht mit Gefühlen, sondern analysiert in seinem Essay. Er apelliert an unser aller Vernunft und erhebt die Stimme gegen allgegenwärtigen Populismus. Fast kommt das Buch etwas zu spät, in einer Zeit, in der vor allem rechtspopulismus allgegenwärtig zu sein scheint. Doch es darf niemals zu spät sein.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue