Barbara R. Messika, Sabine L. Schäfer: B.A.R.F. - Artgerechte Rohernährung für Hunde

Barbara R. Messika, Sabine L. Schäfer: B.A.R.F. - Artgerechte Rohernährung für Hunde

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
3517   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Barbara R. Messika, Sabine L. Schäfer: B.A.R.F. - Artgerechte Rohernährung für Hunde
Verlag
ET (D)
2006
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783938071113

Informationen zum Buch

Seiten
104

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen
Immer mehr Hundehalter entscheiden sich dafür, ihre Tiere mit frischen und rohen Zutaten anstelle von Fertigfutter zu ernähren. B.A.R.F. - die Abkürzung für biologisch artgerechte Rohfütterung - wird zusehends stärker zum Begriff. Interessierte Hundebesitzer finden in diesem Buch nun erstmals eine praktische, übersichtliche Anleitung. Neben Zutatenlisten und Futterplänen findet der Leser auch Antworten auf die häufigsten Fragen und Bedenken zum Thema Rohfütterung. Mit großer B.A.R.F. - Futterliste zum Heraustrennen und Aufhängen.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0  (1)
Verständlichkeit 
 
5.0  (1)
Objektivität 
 
5.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
5.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

Nach dem eher umfangreichen "Natural Dog Food" liegt hier eine etwas kompaktere Einführung in die Rohfütterung für Hunde, dem sog. "Barfen" vor. Der offensichtlichste Vorteil dieses Buches liegt natürlich in dem deutlich günstigeren Preis, doch nimmt man sich Zeit und liest es, bietet es noch weit mehr auf seinen knapp über 100 Seiten.

Im Gegensatz zu Susanne Reinerth verzichtet das Autorinnengespann Schäfer/Messika auf die Empfehlung umstrittener Nahrungsmittel (Zwiebelgewächse etc.) - im Gegenteil: Sie erwähnen deutlich die Gefahren, die sich hinter der Fütterung von z.B. Knoblauch verbergen können. Natürlich kann man auf nur 100 Seiten nicht so detailliert jede einzelne Fleischsorte vorstellen, doch die Einführung reicht und ein Anfang ist schnell gemacht.

Sehr gut geraten sind die enthaltenen Futterpläne mit Rechenbeispielen für verschiedene Hunde (Welpen, ältere/dickere/größere Hunde). Es sind saisonale Gemüse- und Obsttabellen enthalten und natürlich wird auch die Problematik der verschiedenen Fertigfutter angesprochen. Ein Frage und Antwort Bereich zum Thema rundet das Buch ab. Dank dieser wunderbar kompakten und nahezu für Anfänger vollständigen Anleitung sollte eine Umstellung auf die natürliche Ernährung des Hundes ein Leichtes sein.

Kaum zu glauben, dass die Autorinnen auch noch Rezepte für Obstbrei und selbstgebackene Leckerlies in dem dünnen Buch unterbringen und trotz der Fülle an Informationen nichts zu kurz kommt. Natürlich gibt es Spezialthemen, die nur am Rande erwähnt werden, die aber meiner Meinung nach ein ein Spezialbuch erfordern (zum Thema "Welpen & Barfen" erscheint im Oktober ein Buch des gleichen Autorenteams). Das Kalzium-Phosphor-Verhältnis wird erklärt und anhand von verschiedenen Knochen sogar mit Werten benannt. Eigentlich kann nach Lesen dieses Buches nichts mehr schiefgehen. Vitamintabellen informieren über die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten und bald könnte einem der Kopf schwirren, wäre das alles nicht in wunderbar verständlicher Leichtigkeit geschrieben.

Hundeernährung: Eine Wissenschaft für sich, aber jeder Hund wird es einem danken.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue