Lilian Braun: Der Podenco Ibicenco: Ein etwas anderer Jagdhund

Lilian Braun: Der Podenco Ibicenco: Ein etwas anderer Jagdhund

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2688   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Lilian Braun: Der Podenco Ibicenco: Ein etwas anderer Jagdhund
ET (D)
2001
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783000152894

Informationen zum Buch

Seiten
320

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen
Es ist überraschend, in Deutschland eine kleine Gruppe von Podenco-Anhängern zu entdecken, die sich für eine so ganz andere Rasse von Hunden interessiert, die eine spezielle Behandlung benötigen und die sich so ganz gegensätzlich zu dem verhalten, welches man im allgemeinen in Nordeuropa unter einem „guten Hund“ versteht; prächtig, folgsam, unterwürfig und nützlich. Dies alles innerhalb von Regeln, die der Mensch für seinen Dienst, Nutzen und die Gesellschaft erstellt hat.

Der Podenco Ibicenco ist – fast – das genaue Gegenteil; er ist frei, eigensinnig und es fällt ihm schwer zu gehorchen. Er folgt, wann er will und evtl. einen Sinn in seiner Handlung erkennt. Er will auch nicht unbedingt diese von Menschen aufgestellten Regeln erlernen um exakt den Wünschen seines Führers zu entsprechen und doch ist er erziehbar.

Frau L. Braun beglückwünsche ich zu ihrer hervorragenden und interessanten Arbeit mit diesen Hunden und ich erlaube mir, allen Hundeliebhabern und speziell den deutschen „Podenqueros“, dieses Buch zu empfehlen. Es ist ein Dokument und außerdem ein sehr nützliches, informatives und unterhaltsames Buch.

Rafael Sainz Fuertes
Podenquero

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0  (1)
Verständlichkeit 
 
5.0  (1)
Objektivität 
 
5.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
5.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

"Man hält einen Podenco nicht einfach so nebenbei, ich kann das gar nicht oft genug erwähnen, auch kein anderes Haustier. Man hat nicht nur seinem Hund gegenüber eine enorme Verpflichtung ihn seiner Art gemäß zu halten, sondern auch dem Menschen und dem Wild gegenüber. Das ist in meinen Augen Verantwortungsbewusstsein und Tierliebe auf allen Ebenen und nicht nur im eigenen Bereich."

Dies schreibt Lilian Braun und es fasst meiner Meinung nach die Aussage dieses Buches wunderbar zusammen. Die Autorin hat nicht nur ein Buch über Podencos geschrieben, sondern vielmehr ein Buch über das Leben mit einer wunderbaren, ungewöhnlichen, eigensinnigen, liebenswerten und ganz und gar urtümlichen Hunderasse. Ein Podenco ist - für die richtigen Menschen - eine Leidenschaft, der man sich mit Haut und Haar verschreibt und von der man nur schlecht wieder loskommt. Diese Hunde haben - wie viele andere Hunderassen auch - ihre ganz persönlichen Eigenheiten und Lilian Braun versteht es, diese nicht zu beschönen, aber doch mit Humor zu nehmen.

"Der Podenco Ibicenco: Ein etwas anderer Jagdhund" ist kein Fachbuch und das will es auch nicht sein, obwohl man einiges über Jagdhundeausbildung und die sinnvolle Beschäftigung des Podencos erfährt. Es ist ein Buch, in dem eine langjährige Podencofreundin (Besitzerin kann man bei diesen Hunden nur schwer sagen) über ihre Erfahrungen berichtet. Sie war eine der ersten, die den Podenco nach Deutschland brachten, sie züchtete, sie kümmerte sich um ungeliebte Tierheimpodencos und sie bildete ihre Hunde artgemäß als Jagdhunde aus. All das und noch viel mehr schildert sie auf sehr kurzweiligen 320 Seiten und jeder Podencofreund wird seinen Hund auf der einen oder anderen dieser Seiten wiedererkennen.

Bücher, die im Eigenverlag erscheinen, sind oft mit Vorsicht zu genießen. Überzeugen sie doch meistens durch schlampiges Lektorat und billige Aufmachung. Nicht so "Der Podenco Ibicenco". Die Autorin und Verlegerin hat sich sehr viel Mühe gemacht und legt hier in der zweiten Auflage ein gebundenes Buch vor, an dem es weder sprachlich, noch inhaltlich oder optisch für mich etwas auszusetzen gibt. Die Kapitel sind von unterschiedlicher Länge und immer wieder mit Hochglanzbildern versehen. Abgerundet werden die Erzählungen mit einer umfangreichen Übersicht zu den unterschiedlichen Podencotypen und -Ausprägungen, einem kurzen geschichtlichen Abriss und dem FCI-Zuchtstandard.

Kurz gesagt: "Der Podenco Ibicenco: Ein etwas anderer Jagdhund" ist ein Buch für alle Podencofreunde, die auf kurzweilige Art ihren Hund besser verstehen lernen wollen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue