Charles Patterson: Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka

Charles Patterson: Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka

Hot
 
0.0
 
0.0 (0)
2182   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Charles Patterson: Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka
Untertitel
Über die Ursprünge des industrialisierten Tötens
ET (D)
2004
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Eternal Treblinka. Our Treatment of Animals and the Holocaust
ISBN-13
9783861506492

Informationen zum Buch

Seiten
307

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Charles Pattersons umstrittenes Buch über die Ursprünge des industrialisierten Tötens.

Von der Massenhaltung und Versklavung der Tiere führt ein direkter Weg hin zur industriellen Massenschlachtung. Patterson zeigt, wie schon früh Mechanismen der Tierhaltung und -behandlung auf Menschen übertragen wurden.

Als Ende des 19. Jahrhunderts in den Schlachthöfen von Chicago die fließbandmäßige Schlachtung und Verarbeitung von Tieren beginnt, sind die Voraussetzungen geschaffen für die automatisiertenVernichtung von Menschen. Die nationalsozialistische Ideologie stützt sich auf zeitgenössische Theorien der Auswahl und Zucht von Tieren, die zu Rassenwahn, Zwangssterilisationen und eugenisch begründeten Tötungen am Menschen führen.

Obwohl die Massenmorde, die Patterson in seinem Buch behandelt, sich sowohl in Bezug auf die Identität der Opfer als auch hinsichtlich des Zwecks des Tötens unterscheiden, haben sie mehrere erschreckende Gemeinsamkeiten: Die Isolierung der Opfer. Der quälerische Transport. Die Unterbringung in Ställen und Schlachthöfen. Die Architektur der Gaskammern. Die massenhafte Tötung. Schon Bernhard Grzimek sprach im Zusammenhang mit der Haltung von Legehennen von „Hühner-KZs“.

Patterson erklärt außerdem,

• warum Henry Ford 1938 in Detroit den höchsten Nazi-Orden erhielt, • wie es kam, dass amerikanische Stiftungen die deutsche Rasseforschung über Jahre großzügig finanziell unterstützten, • warum ein US-Forscher wissenschaftlicher Berater für das erste Gaskammer-Vernichtungsprogramm der Nazis wurde, • wie Himmler vom Geflügelzüchter zum Menschenzüchter und -vernichter wurde u.a.

Die Erfahrung des Holocausts hat die Überlebenden und ihre Angehörigen sensibel gemacht für das Leid, das Menschen einander zufügen - aber auch für das Leid, das tagtäglich Millionen von Tieren erfahren. Charles Patterson porträtiert amerikanische und deutsche Tierschutzaktivist/inn/en, die ihr Engagement aus ihren ganz persönlichen Erlebnissen heraus begründen.

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue