Claudia Kopp-Ulrich: Mehrere Hunde halten

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2161   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Claudia Kopp-Ulrich: Mehrere Hunde halten
Verlag
ET (D)
2007
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783800153312

Informationen zum Buch

Seiten
96

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen
Der Trend geht zum Zweithund! Immer mehr Menschen halten zwei und mehr Hunde: die einen entschließen sich einem Tierschutzhund eine Chance zu geben, die anderen möchten gerne einen zweiten Hund der geliebten Rasse halten. Aber mit dem Einzug eines weiteren Vierbeiners ändert sich im Hause vieles: Hundehaltung wird zur Rudelhaltung und der Mensch wird (hoffentlich) zum Rudelchef.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0  (1)
Verständlichkeit 
 
5.0  (1)
Objektivität 
 
5.0  (1)
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Themensetzung 
 
5.0
Verständlichkeit 
 
5.0
Objektivität 
 
5.0
Verhältnis Text/Bild 
 
5.0

Was ist ein Rudel? Dieser Frage geht Claudia Kopp-Ulrich in diesem empfehlenswerten Buch über Mehrhundehaltung nach. Schon mit zwei Hunden hat man ein kleines Rudel, das ein anderes Management erfordert als es ein Hund alleine tut. Die Autorin erklärt anfangs zuerst die Begrifflichkeiten und den Unterschied zwischen einem Hunderudel und einer Hundegruppe. Außerdem geht sie darauf ein, weshalb man mehrere Hunde halten kann / sollte und wie man neue Tiere - egal, ob Welpe oder Althund, Rüde oder Hündin - in ein bestehendes Rudel integriert. Diese Einführung gibt bereits einen groben Überblick in das Thema Rudelhaltung und richtet sich vor allem auf Menschen, die vorher immer Einzelhunde hatten.



Tiefer in die Materie dringt Claudia Kopp-Ulrich, die nicht nur eine Hundeschule betreibt, sondern auch ein Hunderudel von zwölf Jack Russell Terriern managed, in den weiteren Kapiteln vor. Sie weiß also ganz genau, wovon sie schreibt und das merkt man auf jeder Seite. Mit viel Liebe zum Detail erklärt sie das Schlagwort "Randordnung" und unterscheidet hierbei die Beziehung zum Menschen und die Beziehung der Hunde untereinander. Ein wichtiges Kapitel ist dem Thema Kommunikation & Stress gewidmet und die Leser erfahren grundlegendes über Beschwichtigungssignale.



Abgerundet wird das Buch schließlich mit der Einführung in die Lerntheorie und dem daraus resultierenden Grundraining, wozu natürlich auch schrittweise Problemlösung gehört. Zum Schluß gibt es dann noch eine umfassende Vokabelliste der verwendeten Kommandos und eine fast noch umfassendere Literaturliste.



"Mehrere Hunde halten" wird den alten Hasen unter den Rudelhaltern sicherlich nichts neues bieten. Als ich das Buch las, hatte es einen sehr hohen Wiedererkennungswert und ich dachte, dass es mir anfangs sicher sehr geholfen hätte. Doch auch mehrjährige Rudelhalter können hier in verschiedene Themen reinschnuppern und dann vielleicht sogar tiefer einsteigen (z.B. mit Turid Rudgaas und ihren "Calming Signals"). Ohne Einschränkung empfehlenswert!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue