Monty Roberts: Shy Boy - Gespräche mit einem Mustang

Monty Roberts: Shy Boy - Gespräche mit einem Mustang

Hot
 
0.0
 
0.0 (0)
1777   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Monty Roberts: Shy Boy - Gespräche mit einem Mustang
ET (D)
1997
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Shy Boy - Conversations with a Mustang
ET (Original)
1998
ISBN-13
9783785709214

Informationen zum Buch

Seiten
293

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen
Der Erfolg von Monty Roberts' Buch DER MIT DEN PFERDEN SPRICHT war im deutschsprachigen Raum größer als erwartet. In allen Medien wurden die revolutionierenden Trainingsmethoden des »wahren Pferdeflüsterers« eingehend beschrieben und gewürdigt. Die längst überfällige Anerkennung seines Lebenswerkes, die Monty Roberts _ nach den Vereinigten Staaten _ nun auch in Europa zuteil wird, ist über die Maßen groß. Dabei wird immer wieder seine persönliche Bescheidenheit hervorgehoben, mit der er hinter seinen Hauptdarstellern _ den Pferden _ zurücktritt. Gerade das macht seine Autobiographie zu einem authentischen, beeindruckenden Lebensbericht. Monty Roberts möchte diese Welt pferdegerechter machen. Deshalb liegt ihm viel daran, seine einfühlsame und auf Dialog basierende Arbeitsmethode einem großen Kreis von Reitern, Pferdefreunden und Experten bekannt zu machen. Und natürlich hat dieser charismatische Mann auch noch einiges Unbekanntes aus seinem Leben zu erzählen. Das neue, mit rund 100 exklusiven Farbfotos ausgestattete Werk knüpft deshalb nahtlos an den Erstling an. Monty Roberts wird noch einmal, nun aber in voller Länge, seine Erlebnisse mit dem Mustang SHY BOY schildern. Vier Tage und drei Nächte brauchte er, um allen Zweiflern und Kritikern eindrucksvoll zu beweisen, daß seine Join-up-Methode auch in freier Wildbahn funktioniert. Für den über Sechzigjährigen ging damit ein langgehegter Traum in Erfüllung, und der Lebenskreis schloß sich für ihn. Begleitet wurde Monty Roberts bei diesem anstrengenden, nervenaufreibenden, mitunter auch riskanten Unternehmen von einem Filmteam der BBC sowie dem jungen amerikanischen Fotografen Christopher Dydyk, dem sensationelle Schnappschüsse gelangen. So wird die Dramatik des Geschehens überaus stimmungsvoll widergegeben. Darüber hinaus hat Monty Roberts seine Eindrücke beim Reiten direkt per Diktaphon festgehalten, wodurch die Unmittelbarkeit des Erlebens im Text des vorliegenden Bandes gut erhalten bleibt.Ferner wird Monty Roberts ausführlicher auf die Philosophie eingehen, die seiner Arbeit zugrunde liegt und die sich im Laufe der letzten vier Jahrzehnte natürlich verändert hat. Er wird von neuen, »schwierigen« Fällen aus seiner Praxis erzählen, Fällen von Pferden, mit denen eine Zusammenarbeit nicht möglich war oder das Training trotz intensiven Bemühens nicht zu den gewünschten Erfolgen führte. Gerade das Scheitern hat Monty Roberts immer wieder zum Anlaß genommen, über seine Methodik nachzudenken. Das zeigt ihn einmal mehr als einen verantwortungsbewußten Trainer, der das Verhältnis Mensch-Pferd ernst nimmt.

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Themensetzung
Verständlichkeit
Objektivität
Verhältnis Text/Bild
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue