Markus Heitz: Die Mächte des Feuers

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
2167   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Markus Heitz: Die Mächte des Feuers
ET (D)
2006
Ausgabe
CD
Format
ISBN-13
9783899034011

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Informationen zum Hörbuch

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Machtgierige Drachen säen seit Anbeginn der Zeit Haß und Intrigen zwischen den Völkern und stürzen die Menschheit immer wieder in Kriege. Im Jahr 1925 arbeitet die Drachentöterin Silena für das Officium, einen Bund, der sich der Jagd auf die geflügelten Geschöpfe verschworen hat. Doch nicht nur durch die Drachen droht Silena und ihren Verbündeten Gefahr: In vielen Städten Europas häufen sich zerstörerische Angriffe eines unsichtbaren Feindes. In London wird das Zepter der Marduk gestohlen, ein Artefakt von unvorstellbarer Macht. Und grausame Todesfälle unter den Drachentötern weben ein unheimliches Muster. Silena setzt alles daran, die Geschehnisse aufzuklären. Doch sie ahnt nicht, daß sie damit die Pläne eines Gegners durchkreuzt, der mächtig genug ist, um die Welt endgültig in den Abgrund zu stürzen...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Sprecher 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0
Sprecher 
 
4.0

"... Eine Walze aus blauem Feuer rollte durch den zwei Meter breiten Spalt herein, erfasste Tjushin und brannte ihm innerhalb eines Blinzelns Kleider und Fleisch von den Knochen, ehe seine Gebeine von dem vernichtenden Flammensturm mitgerissen wurden und im Umherwirbeln zu Asche vergingen. Der Strahl quoll zu einer Wolke auf, während er sich weiter in die Halle schob... "

Hieran kann man schon sehen, dass die Drachen in "Die Mächte des Feuers" keineswegs liebe Schoßtierchen sind, sondern ihre eigenen Interessen mit allem nötigen Nachdruck verfolgen. Menschen sind für sie eher lästiges Ungeziefer, gerade gut genug um als Sklaven zu dienen. Das sehen die Menschen und allen voran die Kirche völlig anders. Seit jeher wird von der Kirche das Officium unterhalten, ein Orden, der sich mit der Jagd und Vernichtung der diabolischen Drachenbrut beschäftigt. Angesiedelt ist die Geschichte um 1925. Der technische Entwicklungsstand der Menschen entspricht der damaligen Zeit mit einem kleinen Zusatz. Es gibt Drachen. Für mich war es etwas gewöhnungsbedürftig, dass eine Fantasygeschichte in dieser Zeit angesiedelt ist. Als störend empfand ich, dass sich die Charakterzüge der Hauptperson doch stark denen anderer Hauptpersonen aus weiteren Geschichten Markus Heitz' ähneln. Auch im Erzählstil finden sich viele Parallelen, so dass ich jedem nur empfehlen kann, sich nicht durchgängig von Markus Heitz berieseln zu lassen. Denn mit etwas Abwechslung kann man mit "Die Mächte des Feuers" wieder eine gute, spannende und unterhaltsame Geschichte genießen. Die Story ist recht linear ohne große Nebenhandlungen und wartet in ihrem Verlauf mit ein, zwei größeren Überraschungen auf. Aufgrund der Geradlinigkeit und der leicht überschaubaren Anzahl an handelnden Personen, fällt es einem beim Hören leicht der Geschichte zu folgen.

Der Sprecher Johannes Steck versteht es mit seinem Vortrag keine Langeweile aufkommen zu lassen. Die handelnden Personen sind durch die Betonung klar voneinander zu unterscheiden. Soundeffekte bzw. musikalische Untermalungen werden nicht verwendet, was aber nicht weiter auffällt.

Einige Szenen sind wieder sehr bildlich dargestellt und ausführlich beschrieben, so dass das Hörbuch für ein jüngeres Publikum unter 12 Jahren nicht zu empfehlen ist. Die Aufmachung des Hörbuches entspricht dem gedruckten Werk. Das Cover ist gut gewählt und verrät nichts von der Geschichte.

Höchstwertung erhält das Hörbuch von mir nicht, da sich bei mir doch ein gewisser Sättigungseffekt eingestellt hat. Es sind doch sehr viele Dinge vorhersehbar wenn man sich an den von Markus Heitz verwendeten Stil gewöhnt hat. Schade finde ich, dass das kurze Nachwort aus dem Buch weggelassn wurde. Darin wird die Motivation zur Entstehung von "Die Mächte des Feuers" kurz umschrieben.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue