Walter Moers: RUMO & Die Wunder im Dunkeln

Walter Moers: RUMO & Die Wunder im Dunkeln

Hot
 
5.0 (2)
 
0.0 (0)
3383   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Walter Moers: RUMO & Die Wunder im Dunkeln
Ausgabe
CD
Format
ISBN-13
9783899031720

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Informationen zum Hörbuch

Sprecher

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Rumo - der Wolpertinger aus Walter Moers' Bestseller "Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär" - macht sich selbständig und geht seinen Weg: Wie er kämpfen und lieben lernt, Feinde besiegt, Freunde gewinnt und das Böse kennenlernt, und wie er schließlich auszieht, um das größte Abenteuer seines Lebens zu bestehen, davon erzählt das bislang spannendste, ergreifendste und komischste Werk von Walter Moers. Eines Morgens wittert der kleine Rumo, der wie jeder Wolpertinger bei geschlossenen Augen mit der Nase sehen kann, den silbernen Faden, der das Glück verheißt. Doch bis dahin gilt es unvorstellbaren Gefahren zu trotzen: Rumo kämpft gegen bestialische Zyklopen, befreit seinen Lehrmeister Smeik von der Teufelsinsel, schlägt sich mit tumben Blutschinken, begegnet einem genialen Schüler von Professor Dr. Abdul Nachtigaller - und gelangt schließlich in das idyllische Wolperding, wo er schließlich den Ursprung des silbernen Fadens findet. Als eines Tages seine aus der Ferne Angebete Rala mitsamt allen Bewohnern der Stadt verschwunden ist, steigt Rumo mit seinem sprechenden Schwert in die Untenwelt, um Rala zu suchen. Doch dort lauern weitere unvorstellbare und tödliche Abenteuer auf den jungen Helden.

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Sprecher 
 
5.0  (2)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0
Sprecher 
 
5.0

Walter Moers – Rumo und Die Wunder im Dunkeln, gelesen von Dirk Bach

Für dieses Hörbuch bin ich voll des Lobes. Es geht um das Leben des Wolpertingers Rumo, der den Namen eines Kartenspiels trägt (diese Tatsache verfolgt in sein Leben lang...). Bei Fhernhachenzwergen geboren, macht Rumo (der zunächst noch nicht so heißt) seine ersten Schritte ins Leben. Am Tage, als sein erster Zahn zu wachsen beginnt und schmerzt, stapft Rumo los, um sich bei den Zwergen zu beklagen – und landet mitten in einer Entführung.

Die ganze Zwergenfamilie und auch Rumo werden von Teufelsinselzyklopen als Speiseplanbereicherung entführt – und so beginnt Rumos abenteuerliches Leben. Sein Weg hat etliche Überraschungen für ihn vorbereitet, so lernt Rumo beispielsweise die Haifischmade Smeik kennen, oder einen Eydeeten und landet schließlich nach vielen spannenden (Neben-)Erzählungen in Wolperting, wo Rumo mit anderen Wolpertingern zusammentrifft.

Doch auch dort, in seiner neuen Heimat, hat Rumo nicht lange Ruhe – schon bald muss er das größte Abenteuer seines Lebens bestehen...

Die Geschichte von Rumo hat mir wirklich sehr gut gefallen. Am Anfang waren mir die Beschreibungen der Teufelsinselzyklopen-Mahlzeiten um Einiges zu detailliert, aber im Verlauf der Geschichte wurden diese anfänglichen Brutalitäten relativiert, so dass sie mir jetzt, wo ich das Buch zu Ende gehört habe, kaum mehr ins (Bewertungs-)Gewicht fallen.

Die Geschichte wird wirklich mit Begeisterung von Dirk Bach erzählt, er spricht hier mit Herz und Herzblut. Ein orientalischer Geschichtenerzähler könnte es sicher nicht besser machen. Die Nuancen, die verschiedenen Stimmen, alles einfach allererste Sahne.

Besonders hervorzuheben ist hier die krude Sprache vom 99. Gaunap, dem Gaunap aller Gaunaps – selbst diesen schwer zu verstehenden Kauderwelsch trägt Dirk Bach vor, ohne sich die Zunge zu brechen, so gekonnt, dass man sich schon bald eingehört hat und fast alles gut verstehen kann.

Für diesen Hörgenuss vergebe ich gerne fünf Sterne.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0
Sprecher 
 
5.0

Rumo

...und die Wunder im Dunkeln ist ein phantastisches (Hör-) Buch, angesiedelt in einer phantastischen Welt, geschaffen von Walter Moers. Zamonien wird bewohnt von allen erdenklichen Kreaturen, wie den nicht vorhandenen Winzlingen bis hin zu den gigantischen berghohen Bollogs. Hineingeboren in diese Welt muß sich das kleine Wolpertingerwelpen Rumo durchschlagen. Behütet in einer beschaulichen Dorfgemeinschaft beginnt sein Lebensweg. Und das Leben ist gut und sorgenfrei. Bis dann eines schönen Tages, als Rumo zum ersten mal auf zwei Beinen laufen kann, die Teufelsinseln an den Strand des Dorfes gespült werden. Das wäre für sich genommen ja nicht so schlimm, aber die Teufelsinseln werden von Zyklopen bewohnt. Zamonische Zyklopen ernähren sich ausschließlich von noch lebenden Kreaturen, wobei diejenigen, die sich besonders heftig wehren als besondere Delikatesse gelten. Und schwups landet das ganze Dorf in der Voratskammer der Zyklopen und der abenteuerliche Lebensweg eines Wolpertingers nimmt seinen Anfang.

Gelesen wird Rumo wie alle bisher aus der Feder Walter Moers erschienenen Hörbücher von Dirk Bach. Er ist einer der besten Sprecher die ich kenne. Dirk Bach versteht es wie kein anderer den Charakteren Leben und Persönlichkeit einzuhauchen. Die Bandbreite an Stimmvariationen geht so weit, daß man manchmal glaubt, das Hörbuch würde von verschiedenen Sprechern vorgetragen. Charaktere, die in anderen Hörbüchern von Walter Moers wieder auftauchen, lassen sich an ihren Stimmen sofort wiedererkennen. Dialoge wirken wie tatsächlich geführte Gespräche mit den ganzen emotionalen Reaktionen die dabei hervorgerufen werden. Dirk Bach liest nicht nur einfach vor, er spielt die Rolle jedes einzelnen Charakters und verleiht so der Geschichte Leben und Persönlichkeit.

Walter Moers entführt uns mit Rumo in seine Welt voller Ideen, Spannung, Witz und Tragik und lässt einen für kurze Zeit den Alltag vergessen. Jeder der für Fantasy etwas übrig hat, das ganze aber nicht all zu ernst nimmt und zudem noch eine erquickliche und spannende Geschichte hören möchte, sei Rumo wärmstens empfohlen. Ich warte schon mit Spannung auf das nächste Buch "Der Schrecksenmeister".

Das Hörbuch ist eine Komplettlesung, so daß auch dem Hörer kein Detail entgeht. Die Aufmachung des Hörbuchs entspricht dem des gedruckten Buchs. Einzig die vielen Zeichnungen fehlen in der Hörbuchausgabe. Von dem Cover mit dem niedlichen kleinen Wolpertinger, der da die Bühne des Lebens betritt, sollte man sich aber nicht täuschen lassen. Rumo ist kein Kinderbuch. Ein Beispiel dafür ist mein momentanes Lieblingslied und die heimliche Hymne Rumos, "Das Blutlied". Das ist ein Schlachtenlied der Dämonenkrieger mit dem vielsagenden Refraing : "Blut, Blut....Blut muss spritzen meterweit.....". Abschließend kann ich nur sagen, Walter Moers und Dirk Bach als Hörbuchkombination sind einfach nur super und erhalten daher von mir Höchstwertung (6Ratten :-D).

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue