John Irving: Gottes Werk und Teufels Beitrag

John Irving: Gottes Werk und Teufels Beitrag

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2355   1  
Bewertung schreiben
Add to list
John Irving: Gottes Werk und Teufels Beitrag
ET (D)
1988
Ausgabe
CD
Format
Originaltitel
The Cider House Rules
ET (Original)
1985
ISBN-13
9783899033083

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Informationen zum Hörbuch

Sprecher

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Homer ist anders als die anderen Kinder im Saint-Cloud´s Waisenhaus: Er will nicht weg. Nach vier gescheiterten Adoptionsversuchen erlaubt Dr. Larch ihm daher, zu bleiben - unter der Bedingung, daß er im Waisenhaus mit angeschlossener Entbindungs- und Abtreibungsstation bei "Gottes Werk" - dem Entbinden - und bei "Teufels Beitrag" - dem Abtreiben - assistiert. Doch das ist nur der Beginn von Homers Odyssee.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Sprecher 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0
Sprecher 
 
5.0

Die Waisenkinder von St. Cloud's werden von dem gleichermaßen gutmütigen Arzt wie äthersüchtigen Dr. Wilbour Larch liebevoll betreut. Zur Seite stehen ihm die beiden Krankenschwestern Edna und Angela, die den Kindern abwechselnd aus "David Copperfield" und "Jane Eyre" vorlesen. Doch obwohl für die Kinder gesorgt ist, fehlt ihnen eines: Mutter und Vater. Homer Wells ist etwas anders als die anderen Waisen. Er wird von Paaren aufgenommen, doch er findet immer wieder nach St. Cloud's zurück und schon bald wird Dr. Larch für ihn Vaterersatz und Lehrmeister in einem. Als Gehilfe hilft er zwar mit Freude Waisen auf die Welt, weigert sich aber strikt Abtreibungen durchzuführen, weil er nicht Gott spielen will. Schließlich sucht er sein Glück als Apfelfarmer und verlässt das Waisenhaus.

"Gottes Werk und Teufels Beitrag" lebt von seinen faszinierenden, manchmal skurrilen, immer aber sehr lebendigen Charakteren. Homer Wells ist ein sehr gegensätzlicher junger Mann, wie auch das Buch selbst vor Gegensätzen nur so wimmelt. Angefangen mit Dr. Larch, fähiger Arzt und dennoch äthersüchtig - Äther, der ihm eine ruhige Hand bei Operationen verleiht. Ein Arzt, der einerseits Geburtshelfer, andererseits Abtreibungsbefürworter ist. Oder Melony, ebenfalls eine Waise - sie ist gewalttätig, und doch konnte sie mich zu Tränen rühren. Schwester Edna und Schwester Angela, die den Waisen immer wieder einfallslose Namen geben, die aber zu Tode betrübt sind, sobald die Waisen von ihren neuen Eltern neue Namen erhalten. Oder Curly Day, der "Beste unter den Waisenjungen", der verzweifelt eine Familie sucht und doch nicht glücklich wird, als er eine findet. Doch der zerrissenste Mensch ist wohl Homer Wells, der nicht herauszufinden vermag, wohin er gehört und was es bedeutet "Gott zu spielen".

John Irving ist bekannt für seine skurrilen Geschichten und obwohl "Gottes Werk und Teufels Beitrag" durchaus solche Momente hat, würde ich es doch in erster Linie also großartiges Familiendrama bezeichnen. Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten, weil für mich kein roter Faden erkennbar war. Doch irgendwann merkte ich: Dieses Buch benötigt keinen Faden. Dieses Buch erzählt einfach die Geschichte von Homer, Dr. Larch, Wally & Candy. Es gibt viele tragische Momente, aber auch genausoviele glückliche, witzige und berührende Momente. Rufus Beck meistert seine Aufgabe gewohnt perfekt, allerdings in ungewohnter Manier. Wer ihn nur als Sprecher der "Harry Potter" Hörbücher kennt, wird sehr überrascht sein. Ungewohnt leise und stilvoll liest er hier, verzichtet auf ein Anpassen der Stimmen an Personen und Situationen und spielt sich somit angenehm in den Hintergrund, um der Geschichte Platz zu machen.

Die Ausstattung der CD-Box rechtfertigt meiner Meinung nach nicht ganz den stattlichen Preis von fast 100 EUR, obwohl die ungekürzte Ausgabe mit insgesamt 23 CDs und einer Gesamtlaufzeit von fast 1800 Minuten die Investition wert sein sollte. Die CDs sind in Papphüllen und einer stabilen Schmuckbox untergebracht. Das enthaltene Booklet könnte etwas umfangreicher sein. Doch mit Ausnahme des vielleicht etwas zu hohen Preises kann man mit diesem Hörbuch nichts falsch machen, wenn man sich gut und anspruchvoll unterhalten möchte. Ich werde Homer, Dr. Larch, Schwester Edna & Schwester Angela, Melony, Wally & Candy in der nächsten Zeit schrecklich vermissen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue