Christian Hardinghaus: Mindfuck Stories

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1579   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Christian Hardinghaus: Mindfuck Stories
Untertitel
Durchgedrehte Kurzgeschichten
ET (D)
2014
Ausgabe
CD
Format
ISBN-13
9783981640946

Informationen zum Buch

Seiten
1

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Schlagworte
Erster Satz
Ich hocke wie jeden Tag am Fenster meines Zimmers im zweiten Stock der psychiatrischen Kinderklinik.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Informationen zum Hörbuch

Sprecher
Laufzeit (in Minuten)
240
Typ
Hörbuch (ungekürzt)

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Neues Hörbuch sorgt für explosives Kopfkino / Mindfuck Stories katapultiert an die Grenzen des Verstandes / Startschuss für vier Stunden Kino ohne Leinwand. Die 15 Geschichten im soeben erschienenen Hörbuch Mindfuck Stories von Christian Hardinghaus versetzen die Hörer in die Welt des Unvorhersehbaren und schockieren sie mit plötzlichen Wendungen und unerwarteten Enden. Lassen sie sich hinters Licht führen oder erkennen sie versteckte Hinweise, mit denen sich der Geist vielleicht doch noch besänftigen lässt? Hollywoodreif inszeniert von Starsprecher Tom Vogt (Clive Owen, Laurence Fisburne u. v. a.) wirken die Stories lange über den Hörgenuss hinweg nach. Der Begriff Mindfuck selbst stammt aus dem Herzen der amerikanischen Filmindustrie. Anfang der 90er Jahre ließen Filme wie Fight Club, Mulholland Drive oder The Sixth Sense das Publikum nach schier unglaublichen filmischen Wendungen erschrocken in ihren Sesseln zurück. Eine neue Erzählweise war geboren. Der Schriftsteller Christian Hardinghaus wandelte Anfang des Jahres in den Fußstapfen von David Lynch und setzte den Mindfuck-Effekt erstmals literarisch um. Das Medien- und Presseecho war überwältigend. SAT.1 etwa beschrieb das Buch Mindfuck Stories in einem TV-Beitrag als „neues literarisches Hochgefühl der Zukunft“.

Leser und Rezensenten sprechen von Miniaturromanen und schätzen den kurzen Kick, der lange nachwirkt. In Literaturforen wird unaufhörlich über Auflösungen und versteckte Hinweise gerätselt. Mit der Hörbuch-Version bekommt Mindfuck Stories noch einmal mehr einen Hauch von Hollywood. Dafür sorgt vor allem die geheimnisvolle, markante Stimme des Sprechers Tom Vogt. Die feste Synchronstimme von Clive Owen, Laurence Fishburne und Rupert Everett sprach bereits einige Hauptrollen in Mindfuck Filmen. Bekanntestes Beispiel ist wohl die Rolle von Russel Crowe in „A Beautiful Mind“. „Tom Vogt wollte das Hörbuch, nachdem es ihm selbst in seinem Urlaub völlig den Kopf verdreht hatte, unbedingt sprechen. Man merkt ihm in jeder Geschichte die Identifikation mit den tiefgründigen Charakteren an. Das ist tatsächlich hollywoodreif und wir sind froh, ihn dabei zu haben“, sagt Daniel Hopkins von PRovoke Media, in deren Verlagsprogramm das Hörbuch erschienen ist. Ein weiteres Highlight ist wohl der die ausführende Produktionsfirma Milian Mastering. Aus der Musikbranche stammend und für die ganz großen Majorlabels wie Sony Music Entertainment oder Universal Music Group tätig, erreichten die Produktionen des Hamburger Mastering Studios vielfach Gold-, Platin- und Mehrfach-Platin-Status. Für den Hörbuchmarkt ist diese herausragende technische und künstlerische Umsetzung bisher einzigartig. Das Hörbuch kommt mit vier CDs, achtseitigem Booklet mit Artworks verschiedener Künstler sowie Interview mit Autor Christian Hardinghaus.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Sprecher 
 
5.0  (1)
(Aktualisiert: 23 Oktober 2014)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
4.0
Sprecher 
 
5.0

Hochwertige Sammlung verschiedenster Kurzgeschichten

Erstmals begegnete einem der Begriff "Mindfuck" im Zusammenhang mit Filmen wie 12 Monkeys, Brazil, Mulholland Drive, Matrix, eXistenZ, The Sixth Sense, Fight Club oder Memento - nur um hier die bekanntesten Filme dieser Kategorie zu nennen. Eine deutsche Entsprechung für das englische Wort ist meiner Meinung nach die 1:1-Übersetzung mit "Hirnfick". Nur: Darf man das überhaupt schreiben? Im altehrwürdigen Feuilleton ist das wohl nicht angemessen, aber auf einer kleinen Literaturseite darf man das schon mal, finde ich. Doch was ist dieser "Mind Fuck"? Eigentlich ganz einfach: Damit beschreibt man eine Geschichte, deren Handlung eine plötzliche unvorhergesehene Wendung, einen sogenannten Twist, macht.

Christian Hardinghaus ist ausgebildeter Fachjournalist, promovierter Historiker und Filmwissenschaftler. Vor seinen Mindfuck Stories veröffentlichte er wissenschaftliche Literatur mit der Spezialisierung auf Propagandaforschung (Filmpropaganda für den Holocaust), Vorurteilsforschung ("Der ewige Jude" und die Generation Facebook) und filmische Manipulationstechniken (Mulholland Drive: Die Entschlüsselung).

Als großer Fan all' der oben aufgeführten Filme (und noch weiteren darüber hinaus) war ich sehr gespannt, ob man die Idee auch literarisch so gut - und überraschend - umsetzen kann. Das mir vorliegende Hörbuch wird von Tom Vogt gesprochen. Seine Stimme lieh er bereits Clive Owen, Laurence Fishburne Rupert Everett und Russel Crowe (im Mindfuck-Film "A Beautiful Mind") und dürfte deshalb einigen bereits bekannt sein. Für die Mindfuck Stories konnte es kaum eine bessere Wahl geben. Vogt liest angenehm, geheimnisvoll und zog mich schnell in seinen Bann.

Das Buch bzw. Hörbuch enthält insgesamt 15 Kurzgeschichten mit überraschender Wendung und damit hohem Unterhaltungsfaktor. Das Konzept nutzt sich leider mit der Zeit etwas ab, weshalb ich das Hören oder Lesen eher häppchenweise mit Pausen empfehlen würde. "Mindfuck-geübt" konnte ich mir bei einigen der Geschichten recht schnell denken, worauf der Twist hinauslaufen wird. Das ist aber auch wirklich das einzige, das sich hier beanstanden lässt. Insgesamt handelt es sich hier um eine sehr hochwertige Sammlung der verschiedensten Kurzgeschichten für nahezu jeden Geschmack. Gerne mehr davon.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue