Jörg Kastner: Die Farbe Blau

Hot
 
2.0
 
0.0 (0)
3034   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jörg Kastner: Die Farbe Blau
Verlag
ET (D)
2005
Ausgabe
CD
Format
ISBN-13
9783938046135

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Informationen zum Hörbuch

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Amsterdam im Jahr 1669, es ist die Epoche Rembrandts. In der Stadt herrscht große Aufregung: Zwei angesehene Bürger haben bestialische Morde begangen. Und beide Male war ein Gemälde im Spiel - ein harmloses Familienbild wie von Rembrandts Hand, das von einem intensiven Blau dominiert wurde. Etwas Ungreifbares bemächtigt sich der Stadt und ihrer Bewohner, verwirrt ihre Sinne - und die Farbe des Dämons ist Blau.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Sprecher 
 
2.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0
Sprecher 
 
2.0

Ein reicher Kaufmann, der ohne Grund seine Familie ermordet und sich selbst im Kerker mit Händen und Zähnen zerfleischt? Als auch Ossel, der Freund des jungen Malers und Aufsehers Cornelis, unter solch mysteriösen Umständen unter Mordverdacht gerät, macht er sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Bild mit einem dominierenden Blau. Cornelis erste Spuren führen zum großen Maler Rembrandt.

"Die Farbe Blau" ist ein Gemisch aus Historienkrimi und surrealer Erzählung - leider verlagert sich der Schwerpunkt sehr schnell auf den letzteren Punkt. Anfangs noch leidlich spannend, rutscht die Handlung etwas zu schnell in eine Geschichte mit vor sich hin und her handelnden Protagonisten ab. Die Hauptperson Cornelis stolpert von einem Fehler in den nächsten und lernt nicht mal was daraus. Aus Rembrandt wird ein wirrer, alter Mann und dazu darf eine kleine Romanze nicht fehlen. Gespickt mit vielen Zufällen, Rettungen in scheinbar auswegslosen Situationen, langweilte mich "Die Farbe Blau" eher als dass sie mich unterhielt.

Der Sprecher Achim Höppner holt aus der Geschichte das Beste heraus und so schafft er es doch noch mit etwas Mühe, das Amsterdam des 17. Jahrhunderts in schillernden Farben erscheinen zu lassen. Das Färbermilieu, prächtige Kaufmannshäuser, die Malerei - das alles hätte mir aber deutlich besser gefallen, wenn Kastner sich auf weniger Mystik und mehr Historie konzentriert hätte. Trotzdem ist das Hörbuch nicht ganz so schlecht, wie es vielleicht scheinen mag - Handlung und Sprache sind nicht sehr komplex und ermöglichen schnelles Lesen und verlangen keine konzentrierte Aufmerksamkeit, weshalb sich "Die Farbe Blau" hervorragend für das Hören im Auto eignet.

Die Ausstattung der Hörbuchedition ist dagegen sehr gelungen. Jede CD ist schön mit dem Lagato-Logo bedruckt und ein informatives Booklet rundet das ganze ab.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue