Markus Heitz: Sanctum

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
2372   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Markus Heitz: Sanctum
Verlag
ET (D)
2006
Ausgabe
CD
Format
ISBN-13
9783938956298

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Informationen zum Hörbuch

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
"Gott braucht einen Dämon, um den Teufel aufzuspüren." Rom, Ewige Stadt, Hort uralter Geheimnisse. Hierhin führen im Jahre 2004 die Spuren einer Verschwörung, in deren Mittelpunkt Eric von Kastell steht, der Werwolfjäger. Immer wieder trifft er auf das Vermächtnis einer Frau, die im 18. Jahrhundert um ihr Leben kämpfte: Gregoria, die Äbtissin eines entweihten Klosters. Eric und Gregoria sind untrennbar verbunden durch die heiligste Substanz, die sich auf Erden findet: Das Sanctum kann Wunder wirken - oder den Tod bringen...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Sprecher 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0
Sprecher 
 
4.0

Ende des 18. Jhd: Die Jagd nach der Bestie führt Jean Chastel und Äbtissin Gregoria nach Rom, wo sie schnell in ein Netz von Intrigen und Ränkespielen geraten, das zwischen den Jesuiten und dem Rest der katholischen Welt entbrannt ist. In den finsteren Gassten Roms treiben sich Wandelwesen und deren Anhänger herum und entfachen das, was man heutzutag wohl einen Bandenkrieg nennen würde. Fast alle streben sie nach der Macht, die ihnen das Sanctum bieten soll und Gregoria und Jean sind nur kleine Rädchen in einem mächtigen Getriebe.

Im Jahre 2004 kämpft sich Eric von Kastell weiterhin alleine gegen die immer noch bestehende Welt der Bestien, Wandel- und Werwesen mit dem Ziel, den Welpen der in "Ritus" erlegten Bestie zu finden und zu töten. Dabei kann er seine dunkle Seite nur noch schwer unter Kontrolle halten - bis das Böse die Übermacht gewinnt.

"Sanctum" führt die Geschichte, die in "Ritus" begonnen wurde, nahtlos weiter und der Kreis schließt sich. Wir erhalten fast alle Antworten auf die Fragen, die immer wieder aufgeworfen wurden: Was verbirgt sich hinter den "Schwestern vom Blute Christi"? Wie verbindet sich die Geschichte Jeans & Gregorias mit der Erics? Der Schwerpunkt liegt dieses Mal in der Vergangenheit. Eric erhält seine spektakulären Auftritte zwar erneut, diese erhalten jedoch weniger Raum. Markus Heitz bleibt seinem kantig-männlichem Sprachstil ohne jegliche Schnörkel treu und bietet dem Leser Wortwitz, etwas Erotik viel Blut und noch mehr Spannung auf den insgesamt 500 Seiten.

Erneut konnte mich der Knaur Verlag mit der Gestaltung des Buches begeistern und so bleibt auch "Sanctum" der Linie treu mit dem faszinierenden Cover (mit abgehobenem Schriftzug) und den ansprechend illustrierten Kapitelanfängen.

Zwischendurch musste ich immer wieder mit ein paar Längen kämpfen und auch die Superlative von Erics Stärke und Beinahe-Unverwundbarkeit kann schon mal etwas nerven. Dennoch ist "Sanctum" eine gelungene Fortsetzung des Zweiteilers, der erneut etwas Historie mit vielen phantastischen Elementen verbindet. Sehr schön, dass dem Leser hier wirklich ein richtiges Ende vorgelegt wird und nicht etwa der eine oder offene Handlungsstrang eine erneute Fortsetzung verspricht. Wer sich also rasante Unterhaltung mit blutrünstigen Werwölfen und coolen Superhelden gönnen will, ist hier genau richtig.

Die hier vorliegende Vertonung wird der Buchvorlage in vollem Umfang gerecht. Zwar handelt es sich um eine sorgfältig bearbeitete und somit gekürzte Fassung, jedoch fehlen keine wichtigen Passagen und die Kürzungen sind nicht spürbar oder gar störend. Der Sprecher Jochen Nix besticht durch seine angenehme und ruhige Erzählweise und passt sich stimmlich den Protagonisten an, ohne lächerlich zu wirken (was oft der Fall ist, wenn Männer versuchen, wie Frauen zu klingen).

Die (sehr schöne) optische Gestaltung passt sich mit dem Titelbild natürlich der Buchvorlage an. Leider bietet sie für den günstigen Preis von etwas mehr als 15 EUR nur ein knappes, zweiseitiges Booklet und auch die Unterbringung der CDs in einer doppelten Hartplastikbox ist eher standard als exklusiv zu nennen. Dennoch hat der Lagato-Verlag mit der Vertonung von "Sanctum" eine Glanzleistung vollbracht und bietet mit dem Hörbuch eine echte Alternative zur Buchvorlage.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue