Jutta Profijt: Kühlfach 4

Hot
 
2.0
 
0.0 (0)
2084   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jutta Profijt: Kühlfach 4
ET (D)
2009
Ausgabe
CD
Format
ISBN-13
9783785738030

Sonstiges

Erster Satz
Ich hoffe, dass Sie diesen Bericht von Anfang bis Ende lesen werden, denn es ist die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit, und so weiter, Sie kennen den Spruch bestimmt.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Dr. Martin Gänsewein geht als Rechtsmediziner dem täglichen Geschäft mit dem Tod nach. Über das Seelenleben der Verstorbenen macht er sich keine Gedanken, bis ihm eines Tages die Seele des kleinkriminellen Autoschiebers Pascha ein Gespräch aufdrängt. Pascha ist stinksauer. Sein angeblicher Unfalltod war nämlich Mord, was ja allein schon eine Sauerei ist. Und jetzt muss er auch noch als Geist herumirren und seine eigene Obduktion mit ansehen! Da Martin der Einzige ist, mit dem er Kontakt aufnehmen kann, soll er ihm jetzt auch helfen, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Sprecher 
 
2.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0
Sprecher 
 
2.0

Man stelle sich einmal vor: Da ist man gerade damit beschäftigt, eine Leiche der Länge nach vom Kinn bis dahin, wo es nicht mehr weitergeht, aufzuschneiden, Organe zu wiegen und Unfall gegen Mord abzuwägen, als plötzlich eine Geisterstimme spricht. Bei so einem Beruf empfindet der eine oder andere das als nicht unbedingt ungewöhnliche Begleiterscheinung - Dr. Martin Gänsewein bildet sich diese sehr nervtötende Geisterstimme aber nicht ein. Die Stimme gehört zu Sascha, der sich selbst Pascha nennt, einem kleinen Autodieb, der zur falschen Zeit eines der schönsten Autos der Welt geklaut hat. Mit einer Leiche im Kofferraum. Dass er da nicht mehr lange leben durfte, liegt auf der Hand und nun will sich seine Seele nicht von seinem toten Körper trennen. Martin, der einzige, der Saschas Stimme hören kann, ist gezwungen, der Sache nachzugehen und einen Mord aufzuklären - jedenfalls, wenn er je wieder Ruhe vor diesem Geist haben möchte.

Ansich klingt das sehr witzig, was sich Jutta Profijt da ausgedacht hat. Das ist es leider nur bedingt, denn der Humor ist an vielen Stellen zu platt geraten und Saschas Sprache ist an Schnoddrigkeit kaum mehr zu überbieten. Irgendwann nervten mich seine flappsigen Spezialausdrücke nur noch und ich konnte mir kaum ein Lächeln abringen. Sprachlich also alles andere als ein Hexenwerk, aber immerhin so interessant, dass ich mir "Kühlfach 4" trotzdem bis zum - bitteren - Ende anhörte. Dieses Ende ist wie auch der Rest des Hörbuches: Unbefriedigend. Natürlich wird der Fall aufgelöst, aber ein bisschen Feinschliff hätte dem Gesamtpaket sehr gutgetan.

Sprecher & Schauspieler Ingo Naujoks ist der richtige Vorleser von Sascha-Paschas Stimme: Genauso nervtötend. Aber immerhin gewöhnte ich mich irgendwann daran und dann passte die recht kratzige, an Stimmbruch erinnernde Stimme recht gut zu dem ewig pubertierenden Antihelden.

Ich mag eigentlich gar nicht so streng sein mit dem Buch, denn es hat mich immerhin so gut unterhalten, dass meine Gedanken selten abschweiften. Generell habe ich aber den Eindruck, dass Jutta Profijt sehr viel Potential verschenkt und ich hoffe, dass die Folgebände - ebenfalls wieder mit Sascha-Pascha & Dr. Gänsewein - die Kurve kriegen. Ob ich sie allerdings lese bzw. höre, steht noch in den Sternen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue