Arnaldur Indriðason: Menschensöhne

Hot
 
2.0
 
0.0 (0)
2202   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Arnaldur Indriðason: Menschensöhne
ET (D)
2005
Ausgabe
CD
Format
Originaltitel
Synir duftsins
ET (Original)
1997
ISBN-13
9783785714744

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Island, eine friedliche Insel im Nordatlantik? Mitnichten. Ein Lehrer wird brutal in der Innenstadt von Reykjavík ermordet aufgefunden. Zur gleichen Zeit begeht ein ehemaliger Schüler Selbstmord. Für Erlendur und seine Kollegen besteht kein Zweifel: Die Todesfälle hängen zusammen. Nach und nach kommen sie einem haarsträubenden Vorfall auf die Spur: In den sechziger Jahren wurden illegale medizinische Versuche an einer Schulklasse gemacht; von den Schülern leben heute nur noch drei...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Sprecher 
 
2.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0
Sprecher 
 
2.0

Zunächst sind die Zusammenhänge zwischen dem Selbstmord von Daniel, einem Patienten der Psychiatrischen Klinki und dem brutalen Mord seines ehemaligen Lehrers unklar. Doch weder Daniels Bruder Palmi noch Kommissar Erlendur lassen locker und finden so bald heraus, dass hinter den Lebertranpillen, die die Schüler vor Jahren während des Unterrichts nehmen mussten, noch eine Geschichte stecken muss. Alle Schüler der damaligen Klasse überraschten mit plötzlichen Hochleistungen, um dann später der Drogensucht zu verfallen - und zu sterben.

Bei "Menschensöhne" handelt es sich um den ersten - recht unspektakulären - Fall von Kommissar Erlendur. Die Lösung des Falles wird dem Hörer eigentlich schon nach kurzer Zeit serviert und einzig der Schluß ist nicht komplett vorhersehbar. Das beste am Hörbuch ist sicherlich der Sprecher Frank Glaubrecht, der eine sehr angenehme Vorlesestimme hat und so konnte ich dem schlicht gehaltenen Schreibstil wenigstens etwas positives abgewinnen. Man darf nicht vergessen, dass es sich hier um den Erstling des Autors handelt und das merkt man ihm auch leider sehr deutlich an. Nichts von dem vielgerühmten isländischen Flair, das seine späteren Bücher auszeichnen soll. Die Geschichte wird Schritt für Schritt konstruiert und folgt einem linearen, oft sogar unglaubwürdigem Schema, das einzig für den Autor und Fans der Serie interessant sein dürfte. Da es sich hier um die gekürzte Version des Buches handelt, mag es natürlich sein, dass man damit so manche unlogische Entwicklung begründen kann.

Manche Spannungsspitze wurde zum Glück nicht weggekürzt und so vermag es Frank Glaubrecht - trotz der oben erwähnten Buchkritik - in seinen Bann zu ziehen. Die Zeit vergeht erstaunlich schnell und kaum hat man mit der ersten CD begonnen, ist die vierte schon beendet. Ich kann nur vermuten, dass das Buch im Vergleich zum Hörbuch nicht viel positiver erscheint und so empfehle ich allen, die diese Reihe vollständig kennen wollen, zur vertonten Version zu greifen. Der Sprecher entschädigt zumindest für die langweilig agierenden Protagonisten und macht trotz allem neugierig auf weitere Bücher des Autors.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue