Andy Weir: Der Marsianer

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
1515   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Andy Weir: Der Marsianer
Untertitel
Rettet Mark Watney
ET (D)
2015
Ausgabe
CD
Format
Originaltitel
The Martian
ET (Original)
2011
ISBN-13
9783837131550

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Ich bin so was von im Arsch.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Informationen zum Hörbuch

Laufzeit (in Minuten)
605
Typ
Hörbuch (gekürzt)

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Der Astronaut Mark Watney war einer der ersten Menschen, die je den Mars betreten haben. Nun, sechs Tage später, scheint er der erste Mensch zu werden, der auf dem Roten Planeten sterben wird: Nach einem Sandsturm wird Mark von seinem Team für tot gehalten und alleine zurückgelassen. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Es ist der Beginn eines beispiellosen Überlebenskampfes ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Sprecher 
 
5.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0
Sprecher 
 
5.0

Die Geschichte eines Gestrandeten

Es begann als ganz normale Marsmission. Die Landung der Crew von Kommandantin Melissa Lewis war vorbildlich, doch sechs Tage später zieht ein schwerer Sandsturm auf und das sechsköpfige Team muss den roten Planeten verlassen. Mark Watney wird während der Flucht von einer Antenne getroffen und weggeschleudert. Im Glauben, er sei tot, setzt die restliche Crew ihre Flucht fort und macht sich wieder auf den Heimweg zur Erde. Währenddessen kommt Mark Watney wieder zu Bewusstsein. Alleine zurückgelassen auf dem Mars kämpft er nun um sein Überleben.

Was für ein Buch. Ich komme aus dem Schwärmen fast nicht mehr heraus. Von Anfang an nahm mich das Schicksal dieses einsam gestrandeten Astronauten gefangen und ich fieberte in jeder Sekunde mit. Würde er überleben? Alle Crew-Mitglieder sind Spezialisten in zwei Bereichen. Mark Watney ist Biologe und Bastler, was ihm auf dem Mars natürlich zugutekommt. Er tüftelt im Rahmen der im zur Verfügung stehenden Möglichkeiten an lebenserhaltenden Maßnahmen und schafft es sogar, die ersten Pflanzen auf dem Mars zu ziehen. Die im Roman dargestellten Techniken werden als realistisch beziehungsweise als umsetzbar eingeschätzt.

Mark Watney ist eine dieser Buchfiguren, die einen mitleiden und lachen lassen. Diese Menschen, und seien sie noch so erfunden, gehen unter die Haut und lassen einen lange nicht mehr los. Ebenso wie ihre Geschichte. Vor allem, wenn sie so spannend erzählt ist, wie in "Der Marsianer". Der Autor versteht es, die Spannung zu halten und seinen Protagonisten immer neue Steine in den Weg zu werfen, damit sie sich eine Lösung einfallen lassen müssen. Die Leser können dann fieberhaft miträtseln, wie Mark denn nun dem erneut unausweichlichen Tod ein Schnippchen schlagen will.

Andy Weir ist Informatiker. Er recherchierte zwei Jahre lang für das Buch. Einzig die Sache mit dem Sandsturm hat er laut eigener Aussage erfunden, denn durch die zu dünne Atmosphäre auf dem Mars seien solche Stürme nicht möglich. Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern verzichtet der Autor Effekthascherei und Bauernopfer, der zusätzlichen Dramaturgie wegen.

Der Sprecher des Hörbuches, Richard Barenberg, war mir bisher unbekannt. Seine Stimme ist angenehm und passt perfekt zu Mark Watneys Geschichte. Er hält sich im Hintergrund, interpretiert nicht zu viel, wirkt aber trotzdem immer lebendig genug und rundet damit ein wunderbares Buch perfekt ab.

"Der Marsianer" ist übrigens eines der viel gescholtenen Selfpublishing-Bücher. Nachdem es von verschiedenen Verlagen abgelehnt wurde, veröffentlichte Andy Weir es auf seiner Webseite zum kostenlosen Download. Später folgte dann eine 99 US-Cent Amazon-Ausgabe für den Kindle. Das war für ihn der Durchbruch, denn innerhalb von drei Monaten wurde das Buch rund 35.000 mal verkauft. Es ist überflüssig zu erwähnen, dass danach auch die Verlage wieder aufmerksam wurden und der Autor die Rechte für einen sechsstelligen Betrag verkaufen konnte.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Sprecher
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue