Gewünschte Verfilmung

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 147 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Valentine.

  • Hi ,
    Ich fände es nicht schlecht wenn "Charlotte Links" (Die Täuschung) verfilmt würde. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich könnte mir durchaus auch das ganze als Film vorstellen. :schmetterling:

    Ein nicht zu Ende gelesenes Buch gleicht einem nicht zu Ende gegangenen Weg.<br />(Weisheit aus China)<br /><br />Gruß Pinky

  • Ja, eine Otherland-Verfilmung von Peter Jackson wäre wirklich ein Traum!
    Ob es noch Sinn macht, den Hobbit im Nachhinein zu verfilmen weiß ich nicht. Die Herr der Ringe-Filme sind eh nicht mehr zu toppen und im Grunde ist die Geschichte ja nun auch schon zuende erzählt.


    Oben hat ja schon jemand den geplanten His dark materials-Film erwähnt, da hoffe ich auch auf eine baldige Verwirklichung.
    Und die Highland-Saga von D. Gabaldon hätte ich gern, obwohl das wohl eher eine Rosamunde-Pilcher-Stil-Sache würde*g*

    ich lese: &quot;Lumen&quot;- Christoph Marzi

  • Hm, der Hobbit soll HdR ja nicht unbedingt toppen. Aber im Hobbit geht es ja auch eigentlich um etwas ganz anderes, der Ringfund spielt darin nur eine untergeordnete Rolle. Überleg doch mal: Zig Riesenspinnen wie Kankra in Düsterwald! Massenweise Orks in ihren Höhlen! Ein riesiger Drache! Die Schlacht der fünf Heere! Gandalf endlich wieder als "der Graue"! Kommen dir dabei nicht geniale Filmbilder in den Sinn?

  • Zitat von "trinity"

    Oben hat ja schon jemand den geplanten His dark materials-Film erwähnt, da hoffe ich auch auf eine baldige Verwirklichung.


    Da werden wir noch ein Weilchen warten müssen. Bis jetzt stehen glaube ich erst der Regisseur und der Screenwriter fest. Muss mal wieder schauen, wie's voran geht, darauf freue ich mich nämlich schon irre!
    In London spielen sie His Dark Materials ja auch als Theaterstück!


    Oh, Otherland als Film... das wär's. Und zwar von PJ in vier Teilen :breitgrins: . Da hätte der Weta-Workshop wieder einiges zu basteln.


    Nochwas, was zwar schon gedreht wird, worauf ich aber auch schon sehr gespannt bin, ist die neue Version von Pride and Prejudice. Mit Keira Knightly als Elizabeth Bennet. Wer Mr. Darcy spielt, hab ich leider vergessen, aber er kann gar nicht so genial sein wie Colin Firth *dahinschmelz*

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Wendy da hast recht Colin Firth ist eindeutig nicht zu toppen. Ich schmelze auch immer regelrecht dahin wenn ich denn Film sehe.*träum*

    Ein nicht zu Ende gelesenes Buch gleicht einem nicht zu Ende gegangenen Weg.<br />(Weisheit aus China)<br /><br />Gruß Pinky

  • Hmm, weiß nicht .. den "Hobbit"-Rufen nach einer Verfilmung schliesse ich mich natürlich an :klatschen:


    Aber ansonsten: Eine Verfilmung von Neil Gaimans "Niemalsland" fände ich interessant - allerdings ist das Buch sicher ziemlich schwierig zu verfilmen. Dennoch: Wenn, dann würde ich mir die Verfilmung ansehen :zwinker:

  • Zitat von "Sven"


    Aber ansonsten: Eine Verfilmung von Neil Gaimans "Niemalsland" fände ich interessant - allerdings ist das Buch sicher ziemlich schwierig zu verfilmen. Dennoch: Wenn, dann würde ich mir die Verfilmung ansehen :zwinker:


    Gibt's schon, hab allerdings keine Ahnung ob's gut ist. Dürfte so eine Miniserie sein, weil auf Amazon steht Box-Set. Wäre aber mal interessant, ob's das auch auf DVD gibt :zwinker:

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Hallo,


    ich würde schrecklich gerne mal eine Blockbuster-Verfilmung von Schillers "Willhelm Tell" sehen. Überhaupt finde ich, dass sich seine Dramen gut für Filme eigenen würden. Es gibt schon ein paar Versionen, aber z.B. "Kabale und Liebe" ist da sooo doof getroffen... :entsetzt:


    LG
    Nightfever

    Mein Geist dürstet nach Taten, mein Atem nach Freiheit!<br />Der Hauptmann der Räuber

  • Sagt mal gibt es eigendlich eine verfilmung von Agnes Grey?
    Ich weiss zwar das Jane Eyre und Sturmhöhe verfilmt wurde aber wie das mit Agnes Grey aussieht keinen schimmer.

    Ein nicht zu Ende gelesenes Buch gleicht einem nicht zu Ende gegangenen Weg.<br />(Weisheit aus China)<br /><br />Gruß Pinky

  • Als begeisterte Taucherin und Clive-Cussler-Leserin würde ich gerne mal eines seiner Machwerke mit Dirk Pitt als Film sehen, auch wenn manches in den Büchern etwas an den Haaren herbeigezogen ist. Vielleicht kann ein guter Regisseur das besser umsetzen. Dafür würde ich sogar alleine ins Kino gehen oder einen TV-Film ansehen (wofür mir meist die Geduld fehlt).


    LG


    Doris

  • Eindeutig Neil Gunns Silver Darlings und Butcher's broom. Ausserdem stelle ich mir die Umsetzung der Culture-Romane von Iain M. Banks interessant vor :zwinker:


    Auf der anderen Seite graust es mir auch ein bisschen vor Literaturverfilmungen. Wenn ich das Buch schon gelesen habe, habe ich auch eine bestimmte Vorstellung von den Personen, dem Ort der Handlung etc. Die dann zu treffen ist mit Sicherheit schwer :sauer:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Es kommt darauf an, wie du dein Leben mit Leben füllst.

  • Ich persönlich halte nicht so viel von Buchverfilmungen die erst wesentlich später erschienen sind.
    Die einzige wiklich gut Buchverfilmung die ich kenne ist HdR und die ist wirklich gut.
    Andere Verfilmungen wie Erdsee hab ich mit gar nicht erst angeguckt, denn sonst hätte ich noch meine Vorstellung von Charaktereb zerstört!

  • Zitat von "Anonymous"


    Die gibt es, aber anscheinend nur als RC1 Version: http://www.amazon.com/exec/obi…20-9775136?v=glance&s=dvd
    Und hier: http://www.tv-ark.org.uk/cult/cultl-z-new.html kann man sich den Vorspann oder sowas in der Art dazu anschauen.


    Region 1 würde mir nix ausmachen, hab einen Multi-Region DVD-Player :breitgrins: . Und danke für den Link zum Trailer (oder was immer das ist!)

    Jahresziel: 2/52<br />SLW 2018: 1/10<br />Mein Blog

  • Prinzipiell bin ich gegen Verfilmungen.... Meist gehen die total an dem Buch vorbei. Jedoch würde mir eine Verfilmung von "Der Hobbit" durchaus zusagen!!!!!!!!! :breitgrins:


    MfG Mandel :elch:

    MfG Mandel :-)<br />-------------------------------------------------------<br /><br />&quot;Ein Apartment voller kluger Bücher ist das<br />Erotischste überhaupt&quot; - Nick Hornby<br /><br />&lt;b&gt;Mein Blog: http://www.BuchLeben.com&lt;/b&gt;

  • Zitat von "Nightfever"

    Überhaupt finde ich, dass sich [Schillers] Dramen gut für Filme eigenen würden. Es gibt schon ein paar Versionen, aber z.B. "Kabale und Liebe" ist da sooo doof getroffen... :entsetzt:


    Es gibt Hoffnung. Ich habe heute gehört, dass Leander Haußmann das Werk neu verfilmt hat - und ich habe folgende Sendezeiten gefunden:


    in 3sat: am 03. Oktober 2005 um 20.15 Uhr
    im ZDF: am 09.10. 2005 um 22.00 Uhr
    im ZDFtheaterkanal: am 03. Dezember 2005


    Auf der Besetzungsliste sind Götz George, Detlev Buck, Katja Flint, Katharina Thalbach.


    Ich erinnere mich an eine Fassung mit Klausjürgen Wussow und Gabi Dohm, die wir in der Schule gesehen haben. Damals lief die Schwarzwaldklinik und wir haben auf das eigentliche Werk gar nicht so geachtet...
    Nightfever, meinst Du auch diese Fassung?

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Hallo,


    mir fällt immer auf, daß die Verfilmungen von den Büchern Michael Crichtons immer sehr gut waren, bis ich merkte, daß er auch die meisten der Filme selbst produziert hat. Da wird man dann wohl nicht sein eigenes Buch verhunzen.


    Was mich nervt, sind die Verfilmungen von Elisabeth George. Die Personen haben komplett andere Tätigkeiten, als in den Büchern (Helen als Profilierin),
    die Schauspieler haben äußerlich keinerlei Ähnlichkeiten mit den, in den Büchern beschrieben Charakteren. Dann soll' man's doch lassen und komplett was neues machen. Wobei ich Sharon Small alias Barbara Havers als Schauspielerin sehr gerne sehe.


    Ich würde mir gerne mehr Shakespeare Verfilmungen wünschen mit Kenneth Branagh. Othello gibt es leider gar nicht auf DVD.


    Gut fand ich auch die Verfilmung von Sense and Sensibility. Nur Hugh Grant hat mich da etwas genervt.


    Ausserdem werde ich mich jetzt outen :entsetzt:


    Ich liebe RoMuPi-Verfilmungen. :redface:


    Liebe GRüße Tina :winken:

  • Die Bibel sollte mal wieder verfilmt werden. Am besten das Alte Testament, da geht mehr ab. Und Peter Jackson sollte die Regie führen. Mel Gibson darf Moses spielen, Sir Sean Connery den ollen Noah.

  • Suche schon seit über 2 Jahren die Verfilmung "Mesmer" mit Alan Rickman & dann die Deutschversion von "Persuasion" (Verführung Überredung) mit Amanda Root und Ciaran Hinds.

    Ein nicht zu Ende gelesenes Buch gleicht einem nicht zu Ende gegangenen Weg.<br />(Weisheit aus China)<br /><br />Gruß Pinky