Jaquis Sub

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 278 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jaqui.


  • Was bedeutet denn das Sternchen * in deinem SUB?


    Die Bücher hat die bib. Also die onleihe. Da ich fast nur mehr ebooks lese könnte der Sub so auch kleiner werden.
    Schreib ich als Erklärung mal dazu

    Einmal editiert, zuletzt von Jaqui ()

  • Und was machst du dann mit den Büchern, die du als eBook gelesen hast? Stellst du sie ins Regal oder gibst du sie weg?

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.


  • Und was machst du dann mit den Büchern, die du als eBook gelesen hast? Stellst du sie ins Regal oder gibst du sie weg?


    Ich geb selten Bücher her. Bin eine Sammlerin.
    Aber wenn ich sie als ebook gelesen hab, kann ich sie vom SUB streichen. Das ist das Ziel.

  • Ich geb selten Bücher her. Bin eine Sammlerin.
    Aber wenn ich sie als ebook gelesen hab, kann ich sie vom SUB streichen. Das ist das Ziel.


    Ist bei mir genauso. Inzwischen gebe ich zwar mehr Bücher her, aber wenn ich ein SUB-Buch als eBook ausleihen kann, dann nutze ich das in der Regel. Abends im Bett lese ich eben doch lieber am Reader. Und gelesen sind die Bücher ja dann so oder so :smile:

  • Nun versteh ich, warum du meinen SuB süss findest :zwinker:
    Ich wäre überfordert mit so vielen ungelesenen Büchern in meinem Regal. :winken:

    Einmal editiert, zuletzt von Igela ()


  • Nun versteh ich, warum du meinen SuB süss findest :zwinker:
    Ich wäre überfordert mit so vielen ungelesenen Büchern in meinem Regal. :winken:


    Ich liebe es vor meinem Regalen zu stehen und mich zu beschweren dass ich nichts zum lesen finde :breitgrins:


    Dann klick ich auf die onleihe und borge aus. :breitgrins:


  • Ich liebe es vor meinem Regalen zu stehen und mich zu beschweren dass ich nichts zum lesen finde :breitgrins:


    Das literarische Pendant zu "Ich habe nichts zum Anziehen" vor dem vollen Kleiderschrank. :zwinker:

  • Das literarische Pendant zu "Ich habe nichts zum Anziehen" vor dem vollen Kleiderschrank. :zwinker:


    Stimmt. Wobei mein Kleiderschrank wirklich leer ist :breitgrins: Ich hab mein Geld lieber in Bücher statt in Klamotten investiert.

  • Das gleiche gilt für mich. Mein Kleiderschrank ist zwar nicht leer, aber auch nur deswegen, weil ich meine Sachen gnadenlos zu Tode trage. Was man nicht mehr in der Öffentlichkeit anziehen kann, wird zur Haus- und vor allem Gartenarbeit getragen.


  • Das gleiche gilt für mich. Mein Kleiderschrank ist zwar nicht leer, aber auch nur deswegen, weil ich meine Sachen gnadenlos zu Tode trage. Was man nicht mehr in der Öffentlichkeit anziehen kann, wird zur Haus- und vor allem Gartenarbeit getragen.


    Ich auch. Eine Freundin von mir geht immer voll mit der Mode. Mir ist das komplett egal was in ist. Ich ziehe an was mir gefällt.

  • Kann ich nur bestätigen. Was für meine Schwester der Schuhladen ist, ist für mich der Buchladen.
    Einerseits finde ich ja meinen fast Nuller SUB gut so wie er inzwischen ist. Andererseits traure ich manchmal schon meinem dreitstelligen hinterher... grade Sonntags, wenn ich dann nicht unbedingt in den Buchladen komme, in der Onleihe kein Buch zu finden ist... ;)


  • Kann ich nur bestätigen. Was für meine Schwester der Schuhladen ist, ist für mich der Buchladen.
    Einerseits finde ich ja meinen fast Nuller SUB gut so wie er inzwischen ist. Andererseits traure ich manchmal schon meinem dreitstelligen hinterher... grade Sonntags, wenn ich dann nicht unbedingt in den Buchladen komme, in der Onleihe kein Buch zu finden ist... ;)


    Ganz neugierig frage ich :Wie lange hast du gebraucht um auf Null zu kommen?Wie gross war "die Ausgangslage"?`