Wolfgang Hohlbein

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Leguan.

  • Ich habe zu Weihnachten zwei Bücher von Wolfgang Hohlbein bekommen, eines hab ich schon gelesen, beim zweiten bin ich gerade dabei. Beide gefallen mir sehr gut, so das ich gern noch weitere Bücher lesen würde.


    Zwei hab ich mir ausgesucht und zwar


    Das Blut der Templer
    Die Templerin


    Kennt einer von Euch diese Bücher und was würdet ihr mir empfehlen?

  • Hi Katja,


    ich habe keine Erfahrungen mit Hohlbein, aber die Meinungen gehen ziemlich weit auseinander. Welches sind denn die Bücher, die dir gefallen?
    Ist vielleicht nicht ganz unwichtig :breitgrins:


    Das du mal Fantasy liest... ich bin begeistert :klatschen:


    LG Kati

  • Ich bin ein Hohlbein Fan und die beiden von dir gennanten Bücher sind sehr gut. Ich kann diesen Autor nur empfehlen, auch wenn er in letzter Zeit etwas nachläßt, so sind seine ersten Werke doch immer noch die Besten.


    Katrin

  • Ich dachte Hohlbein schreibt nur Fantasy...ist das wirklich ein historischer Roman oder hat er auch Fantasy-Anteil?


    LG


    Bianca

  • Hohlbein schreibt auch Historisches, wobei er natürlich ein Fantasy Autor ist und bleibt.


    Aber "Das Blut der Templer" ist ein historischer Roman über die Templer in der heutigen Zeit, die "Templerin" ist im Grunde historisch, da gibt es schon zwei Nachfolgeromane, er hat dann noch "Der Inquisitor", "Hagen von Tronje" und "Das Siegel" geschrieben. Die Trilogie von Camelot kann man als historisch im weitesten Sinn ansehen, würde ich aber eher unter Fantasy geben.


    Mehr fallen mir nicht ein.


    Katrin

  • Hi!


    Zitat von "Jaqui"


    Aber "Das Blut der Templer" ist ein historischer Roman über die Templer in der heutigen Zeit


    Da muß ich mein Veto einlegen. Ein Buch über Templer in der heutigen Zeit kann nur Fantasy sein.
    Und wenn das die Romanvorlage zu der TV-Miniserie ist, dann ist das so eine Art Mystery-Thriller, aber gewiß nichts historisches.


    Bye,


    Grisel

  • Es geht im Buch um die Templer heute und es ist auch einiges geschichtliches dabei. Von den Anfängen der Templer und so, aber du hast natürlich recht, es ist auch viel Fantasy dabei.


    Katrin

  • Hi Katrin!


    Was ich meinte ist, daß es heute keine Templer mehr gibt, weil der Orden 1312 aufgelöst wurde. Sämtliche Behauptungen eines geheimen Fortbestands sind unbewiesene Legenden, daher meinte ich, daß das eher in den Bereich der Fantasy zu verweisen ist.


    Bye,


    Grisel

  • Damit gebe ich dir natürlich Recht, es wird ja immer wieder behauptet sie seien im Untergrund noch tätig, aber es ist natürlich nicht bewiesen. Da hast du recht.


    Katrin

  • Uhhh ... ich war von der Templerin nicht besonders begeistert, hab mich eher durchgelangweilt ... aber lies selbst!

    If you don't become the ocean, you'll be seasick every day.

    Leonard Cohen





  • dieser beitrag ist schon ein wenig älter, ich hol den jetzt aber trotzdem mal wieder ans tageslicht.
    ich liebe hohlbein und finde alle seine bücher die ich bis jetzt gelesen habe klasse. ganz besonders gefiel mir aber hagen von tronje. die nibelungenmär. da hohlbein sonst sehr im fantaybereich angesiedelt ist, ist das wohl so ziemlich das einzige buch von ihm, das ein historischer roman ist. aber ich habe ja noch nicht alle von hohlbein gelesen.
    auch wenn es schon ein paar jahre her ist, aber hagen von tronje hat mir sehr gut gefallen. vielleicht sollte ich den roman nochmal lesen.


    grüße leguan

  • wie gesagt, ist schon ein paar jahre her, aber ich fand das buch wirklich gut. siegfried kam darin eben nicht als der gold gelockte held vor, sondern irgendwie anders. da ich den ring der nibelungen noch nicht gelesen habe, habe ich auch keinen direkten vergleich. schade fand ich bei hagen von tronje nur, dass der roman irgendwie zu früh endete. schluss war nach siegfrieds tod. aber wer die nibelungen kennt der weiss natürlich, da muss es irgendwie noch weiter gehen.


    grüße leguan

  • Seychella: "Hagen von Tronje" mochte ich sehr gerne. "Der Ring der Nibelungen" ist ja auch etwas neuer oder? Man kann schon sagen, wie ich finde, dass die alten Sachen insgesamt besser sind.

    [size=9px]&quot;I can believe anything, provided that it is quite incredible.&quot;<br />~&quot;The picture of Dorian Gray&quot;by Oscar Wilde~<br /><br />:leser: <br />Henry Fielding - Tom Jones<br /><br />Tad Williams - The Dragonbone Chair<br /><br />Mark Twai

  • Ja, "Der Ring der Nibelungen" ist etwas neuer (von 2004). Mein erstes Buch von Wolfgang Hohlbein, und es hat mich sehr enttäuscht. Ich hatte erwartet, etwas mehr über die Nibelungen zu erfahren - was nicht schwer gewesen wäre, da ich damals kaum etwas darüber wusste.


    Falls ich es noch einmal mit dem Autor probieren sollte, werde ich mir den Hagen mal vormerken... Ein pro-Hagen-Buch ist ja schon sehr verlockend für mich. :)

  • also hagen von tronje ist wirklich schon ein paar jahre her. allerdings sehe ich den roman mehr als jugendbuch an. trotzdem schön zu lesen. darin wird hagen mal nicht als der düstere, böse siegfried-mörder dargestellt. hagen von tronje wird vielmehr als der ritter beschrieben, der siegfrieds unehrenhaften absichten als erster erkennt und diese am ende eben stoppt. mir gefiel der roman, wie gesagt, auch sehr gut. im moment bin ich mir nicht sicher, ob ich den ring des nibelungen lesen werde.


    grüße leguan