Tinas SUB

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 158 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Hey Tina, schön dass du wieder ein paar Bücher gelesen hast und im Forum bist :smile:
    Hast du meine PN vergessen? Eine tolle Gelegenheit mal deinen SUB zu erweitern :zwinker::winken:

  • Ich hatte es schon als E-book, aber dann war ich in einer Buchhandlung und nahm dieses Buch in die Hand und schlug es auf und es verschlug mir die Sprache - es ist so wunderschön.


    Auf dem Cover sind Mohnblumen und auf dem Vorsatzpapier sind ebenfalls vorne und hinten kleine Mohnblumen. Dann kommt das eigentliche Buch. Jedes Kapitel ist im wahrsten Sinne des Wortes untermalt und zwar mit wunderschönen Zeichnungen von Natur und Blumen; teils Bleistiftzeichnungen, teils Aquarellbilder von verschiedenen Blumen.


    Das ist der Unterschied zwischen einem unpersönlichen E-Book und diesem kleinen Schatz, bei dem das Lesen schon beginnt, wenn man das Buch in die Hand nimmt und es mit dem ersten Blick berührt.


    Ach so, ihr wollt wissen welches Buch? :breitgrins: Das neuste Buch meines liebsten Schriftstellers


    Meir Shalev - Mein Wildgarten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


  • Hey Tina, schön dass du wieder ein paar Bücher gelesen hast und im Forum bist :smile:
    Hast du meine PN vergessen? Eine tolle Gelegenheit mal deinen SUB zu erweitern :zwinker::winken:


    Ich finde es merkwürdig ignoriert zu werden und noch merkwürdiger ist es, weil es doch so einfach wäre einfach ein "NEIN" oder "lass mich in Ruhe" oder sonstwas zu schreiben... ich finde, dass man so nicht miteinander umgehen sollte. :tsts:

  • Sorry Bina. Es tut mir total leid. Ich muss gestehen, dass ich es wirklich vergessen habe. Das war keine böse Absicht. Es tut mir aufrichtig leid. Ich war mal wieder länger nicht im Forum, weil ich momentan so viel um die Ohren habe und ich weiß manchmal einfach nicht mehr, wo ich noch Zeit für mich hernehmen soll. Ich denke man sieht es daran, wie wenig ich lese, im Vergleich zu früher. Ich leide darunter sehr und ich wünsche mir nichts mehr, als mehr Zeit für mich und zum zu lesen zu haben.
    ES war nicht böse und nicht persönlich gemeint, dass ich nicht auf die PN reagiert habe. Ich habe einfach nicht mehr daran gedacht.

  • Obwohl ich die zweifache unterschiedliche Ausgabe ein und des selben Buches als reißerisch empfand habe ich mich doch dazu entschieden dieses Buch zu kaufen. Die Neugier war dann doch größer als die Skepsis.


    Marc-Uwe Kling - Qualityland

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

  • Ich bin vor 4 Monaten umgezogen und mir graute vor den vielen Büchern, die ebenfalls mit umziehen wollten. Also habe ich schon vor dem Umzug viele Bücher an Freunde und Kollegen verteilt und in Bücherschränke gebracht.

    Bei meinem Umzug, wollte ich natürlich wieder alle Bücher so einsortieren wie zuvor, aber das war nicht machbar, aufgrund von Platzmangel, zu vielen Kisten und wenig Zeit. Also habe ich sie, so wie sie kamen einfach in die Regal gestellt, mit dem Endergebnis, dass ich nichts mehr fand.

    Als ich dann letztens mit meinem Freund vor meinem Regal saß und ich ihm von meinen liebsten Büchern erzähle und ich sie ihm zeigen wollte, machte es mich kirre, weil ich nur eines wirklich gefunden habe.

    Letzte Woche hatte ich ein Uni-Tief und zur Frustbewältigung habe ich alle Bücher wieder aus den Regalen geräumt. Grob erst mal nach Fachliteratur, Jüdische Religion, Israelische Bücher und den Rest. Auf dem Boden wurden sie dann alphabetisch nach Autoren sortiert.

    Meine Tochter kam ins Wohnzimmer, riß die Augen auf und stellte nur ergeben fest: "Jetzt ist sie ganz irre! Hier siehts ja aus wie im Antiquariat - es riecht auch so. Eigentlich ganz witzig" und dann saß sie mitten in meinem Bücherstapel und war versunken darin.

    Auch zu diesem Zeitpunkt habe ich mich rigoros von allen Büchern getrennt, die ich a) nicht noch mal lesen werde, b) mir von meinem Lesegeschmack nicht mehr zusagen und c) Bücher, die ich nicht mehr lesen werde, aber für Miri noch mal interessant werden könnten. Die Bücher für Miri habe ich in den Keller getan, die anderen werden nach und nach in Bücherschränken und an Freunde verteilt. Jetzt habe ich wieder Platz und finde auf Anhieb das Buch, welches ich suche.

    Die Listen hier im Forum werden demnächst dementsprechend aktualisiert.

  • Kann mir richtig das Gesicht vorstellen :totlach:

    Sowas steht mir allerdings auch bald bevor, ich hab absolut keinen Platz mehr in meinen beiden Regalen und daher werd ich mir da auch mal einen Tag nehmen und aussortieren. Ich möcht nicht nur Ebooks haben^^

  • Schön ist, dass Miri jetzt immer öfter vor meinem Bücherregal steht und mich fragt, was sie denn mal lesen könne. Sie möchte jetzt auch mal "anständige" Literatur lesen. Ich habe ihr Helen Hanff "Briefe aus New York" gegeben, da sie sich in diese Stadt verliebt hat, seit wir das erste Mal da waren. Sie kam zu mir und sagte "Mama, es ist das erste Mal, dass ich geheult habe, weil ein Autor so schön schreibt" Insofern bin ich froh, mich nicht zu früh von einigen Büchern getrennt habe. Sie möchte als nächstes Harper Lee, Wer die Nachtigall stört lesen. Bin mal gespannt. Ich denke dabei gerne an die Leserunde mit Valentine zurück.

  • Ich finde es immer wieder schön zu lesen, was Bücher und Lesen für deine Tochter bedeuten. Das fand ich immer ganz besonders. Ich musste oft an Euch denken, als die kleinere Leserin angefangen hat, Bücher zu entdecken.

    Being alone isn't something to endure - it's something to relish.