Schriftzeichen und Alphabete aller Zeiten und Völker - Carl Faulmann

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
  • Schriftzeichen und Alphabete aller Zeiten und Völker - Carl Faulmann


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Über das Buch:
    Klappentext:
    Die unerschöpfliche Fundgrube für Kalligraphen, Sprachforscher, Graphiker, Völkerkundler, Archäologen, Historiker und alle, die sich für dieses Gebiete interessieren.


    Dieses einzigartige Werk, 1878 zum ersten Mal erschienen, enthält außer den bekannten abendländischen Schriften und Alphabeten auch solche exotischen wie die der nordamerikanischen Indianer, Mormonen, Amarer, Kopten, Kanaaniter, Syrer, Inder, Tartaren, Tibeter, Chinesen und vielen mehr.


    Die Runen der Goten sind genauso zu finden, wie alte Keilschriften und Hyroglyphen. Nicht zuletzt auch ausgefallenes Europäisches wie Welsch, Lettisch, Ungarisch und verschiedene Stenographieschriften.


    Ergänzungen meinerseits:
    Das Buch ist nach Kontinenten aufgeteilt. Beginnend mit Amerika, dann folgen Afrika, Asien, Europa. Der Autor erläutert die Schriftkultur der einzelnen Kulturen/Kontinenten mit Tabellen, in denen jegliche Symbole und Schriften aufgeführt und erläutert werden. Weitere Ergänzungen bieten erklärende Texte. Einen Überblick des gesamten Inhalts kann man sich bei Amazon per Search Inside machen.


    Meine Meinung:
    Das Buch stellt wirklich jede mögliche Schrift dar ohne unverständlich zu werden. In den Tabellen werden z.B. die Buchschriften des Mittelalters mit ihren Entwicklungen wie auch den verschiedene Formen dargestellt. Es ist wirklich ein wahnsinnig interessantes Buch und zeigt einem den ganzen Reichtum der Schrift. Egal ob Keilschriften, Indianische Schriften, Runen (nordisch, Helsingrunen, gotische Runen usw.) und Inkunabelalphabete. Daneben gibt es noch viele weitere.
    In die Richtung der Auffassung des gesamten Schrifttums, scheint dies zudem einzigartig zu sein. Ich habe bisher kein weiteres Buch gefunden, welches so einen Umfang an verschiedenen Schriften darstellt. Ein wirklich Klasse Buch!


    Von mir gibt es: 5ratten

    MfG Mandel :-)<br />-------------------------------------------------------<br /><br />&quot;Ein Apartment voller kluger Bücher ist das<br />Erotischste überhaupt&quot; - Nick Hornby<br /><br />&lt;b&gt;Mein Blog: http://www.BuchLeben.com&lt;/b&gt;

    Einmal editiert, zuletzt von Mandel ()