ebook-reader

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 1.543 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Zank.

  • Gerade den Schreibfehler korrigiert. Ich hatte gestern vom Smartphone mit Autokorrektur geschrieben. :redface:

  • Ich habe kein Kindle oder sonstigen E-Book Reader aber nutze "Kindle für Android", also mein Smartphone. Noch jemand? :)


    Meine kleine peinliche Frage: beispielsweise für Leserunden mit Freiexemplaren, welches Format gebe ich da am Besten an? MOBI?

    Auf der entsprechenden Produktseite steht:

    "Kindle Format 8 (AZW3), Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP nach Konvertierung"



    Und wie funktioniert das mit meiner Kindle-Mailadresse, würde das E-Book direkt in meine Bibliothek geschickt werden?


    Danke schon mal...

  • Ja, Mobi ist dann korrekt.

    Und wie funktioniert das mit meiner Kindle-Mailadresse, würde das E-Book direkt in meine Bibliothek geschickt werden?

    Das ist eher kompliziert, da du ja dann 1) deine Kindle-Mail-Adresse angeben müsstest und 2) den Absender (den wir aber beim Verlag ja zB auch nicht immer kennen) in deinem Amazon-Konto freischalten musst.


    Daher besser das mobi an deine normale Adresse schicken lassen und von dort leitest du es dir selbst an die App weiter.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Daher besser das mobi an deine normale Adresse schicken lassen und von dort leitest du es dir selbst an die App weiter.

    Genau, das mache ich auch so.

    Ich lese auch mit Kindle-App am Tablet. Ich bekomme die Mail mit dem Mobi-Anhang und sende diese Mail dann weiter an meinen eigenen Kindle-Account. Die Adresse findest Du in Deinem Amazon-Account unter "Meine Geräte und Inhalte". Beim nächsten Öffnen der App einfach auf "synchronisieren" klicken und das Buch runterladen wenn das Cover angezeigt wird.

    Viele Grüße Babsi

  • Ja, Mobi ist dann korrekt.

    Und wie funktioniert das mit meiner Kindle-Mailadresse, würde das E-Book direkt in meine Bibliothek geschickt werden?

    Das ist eher kompliziert, da du ja dann 1) deine Kindle-Mail-Adresse angeben müsstest und 2) den Absender (den wir aber beim Verlag ja zB auch nicht immer kennen) in deinem Amazon-Konto freischalten musst.


    Daher besser das mobi an deine normale Adresse schicken lassen und von dort leitest du es dir selbst an die App weiter.


    Ach so, dann ändere ich mal die angegebene Mailadresse in meinem Profil hier.



    Daher besser das mobi an deine normale Adresse schicken lassen und von dort leitest du es dir selbst an die App weiter.

    Genau, das mache ich auch so.

    Ich lese auch mit Kindle-App am Tablet. Ich bekomme die Mail mit dem Mobi-Anhang und sende diese Mail dann weiter an meinen eigenen Kindle-Account. Die Adresse findest Du in Deinem Amazon-Account unter "Meine Geräte und Inhalte". Beim nächsten Öffnen der App einfach auf "synchronisieren" klicken und das Buch runterladen wenn das Cover angezeigt wird.


    Das heißt du leitest die Mail mit dem Mobi-Anhang an die kindle-Mailadresse weiter?



    Danke ihr beiden :)

  • Ich habe kein Kindle oder sonstigen E-Book Reader aber nutze "Kindle für Android", also mein Smartphone. Noch jemand? :)


    .... nun habe ich seit heute ein Kindle der 10. Generation. Ich finde es schön leicht und finde es eigentlich ganz hübsch, dass alles schwarz-weiß ist. <3

    Womit ich noch ein bisschen frustriert bin, ist die - im Vergleich zum Handy/zur Kindle App - langsame Reaktionszeit. Ich weiß nicht ob das normal ist, dass es einen Moment braucht wenn ich auf etwas klicke oder umblättern möchte, dass passiert was ich möchte. Also es handelt sich nur um eine Sekunde, und ich kann mich da natürlich dran gewöhnen, ich weiß nur nicht ob das normal so ist.

    (Vermisse auch das Gefühl des Umblätterns - normalerweise bin ich eine Art Animation des Seiten-Umschlagens gewöhnt, aber wie gesagt, das ist Nörgeln auf hohem Niveau :D)

  • Kritty : Ich habe den gleichen Reader und es ist bei mir auch so. Habe irgendwo gelesen. dass die langsame Reaktionszeit normal ist. Ich hab mich inzwischen daran gewöhnt und es stört mich gar nicht mehr. Ich genieße es, dass er deutlich leichter ist als mein alter :)

  • oh, das hört sich ja komisch an. Ich habe das Fire Tablet von Amazon mit integriertem Reader, aber da gibt es eine Umblätter-Animation. Ganz ohne fände ich doof^^ Aber ich hab mich mittlerweile sehr an die langsamere Reaktionszeit gewöhnt, wobei es beim Fire Tablet nur auffällt, wenn er nebenbei ein Kindle-Update fährt. Sonst ist es recht schnell.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Danke ihr beiden, für die Rückmeldung!

    Ich denke ich werde mich insgesamt dran gewöhnen, also an die Reaktionszeit und die fehlende Umblätter-Animation. Da ich das meiste ohnehin noch in Papier-Format lese sind meine Ansprüche auch nicht soo hoch, also reicht es also. Und ich habe das Kindle für etwa 55 EUR gekauft, es war im Angebot. Von daher passt das für mich persönlich.

  • Das ist ja toll! Ich wollte eigentlich keinen Reader von Amazon :( Schäme mich auch, aber irgendwie hat das grade gepasst und es erleichtert mir jetzt schon einiges... Pure Bequemlichkeit....?(

  • Das Fire Tablet ist aber eben auch ein Tablet und kein eBook-Reader. Da steckt eine ganz andere Technik dahinter.

    Ja, aber trotzdem ist der Kindle Reader ja integriert und nicht nur als App vorhanden. Und außerdem sollte es ja trotzdem keinen Unterschied machen mit der Umblätter-Animation. Das hat ja nix mit der Technik zu tun.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Das Fire Tablet ist aber eben auch ein Tablet und kein eBook-Reader. Da steckt eine ganz andere Technik dahinter.

    Ja, aber trotzdem ist der Kindle Reader ja integriert und nicht nur als App vorhanden. Und außerdem sollte es ja trotzdem keinen Unterschied machen mit der Umblätter-Animation. Das hat ja nix mit der Technik zu tun.

    Doch, die Display-Technik ist bei Reader und Tablet völlig unterschiedlich. Gerade optische Effekte sind da unterschiedlich.

  • danke für die Erklärung.

    "Ich muß dich mit Gewalt ernähren!" sagte Homunkoloss, "Du schläfst nicht mehr. Du wäscht dich nicht. Du stinkst wie ein Schwein." "Ist mir doch egal", sagte ich trotzig, "Hab keine Zeit, muß lesen" (c) Walter Moers, aus "Stadt der träumenden Bücher"

  • Also beim Kindle weiß ich es nicht, aber beim Kobo kann man einstellen, wie oft der Bildschirm aktualisiert werden soll. D. h. die Seite wird geprüft, die Schrift, sofern nötig, schärfer eingestellt. Das dauert natürlich nur kurz, merkt man aber trotzdem. Ich habe da beispielsweise eine Aktualisierung nach 3 Seiten aktiviert. Die erste Seite ist dann gestochen scharf, danach wird die Schrift kontinuierlich blasser.

    Man gewöhnt sich schnell an die jeweiligen Einstellungen.


    Vielleicht ist das auch beim Kindle so. Wenn der Kontrast für jede einzelne Seite neu eingestellt werden muss, dann kommt es natürlich zu Verzögerungen.


    ***

    Aeria

  • Zank

    Vermutlich ist das ein älteres Model? (Kobo hat ja seinen Vertrieb des Geräts in Deutschland eingestellt, weil sie sich ja in Tolino eingekauft haben und sich nicht selbst Konkurenz machen wollten.)
    Mein erster Kobo hatte das jedenfalls so. Aber das ist schon einige Jahre her.


    Ich überlege ja, mir langfristig einen Tolino zuzu legen. Ich hätte sonst ja lieber auf den Kobo gesetzt.
    Aktuell kommt demnächst ein neuer farbiger Pocketbook raus, der bisher tatsächlich recht gut klingt. Da meine Mama aber mit ihrem gebrauchten Tolino so gute Erfahrungen gemacht hat, denke ich,werd ich sicher da dann trotzdem erstmal die Angebote bei Thalia anschauen. Das über den Buchhandel zu machen, hat nämlich den Vorteil, das sie nochmal eine Garantie gegeben haben. Meine Mama ist jedenfalls super zufrieden und liest sogar inzwischen daheim immer mal auch ein Ebook.