ebook-reader

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1.547 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Zank.

  • Aktuell gibts den Kindle Fire HD7 auch wieder für 79,- Euro :winken:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Ich möchte mir jetzt auch einen EReader anlegen, da ich jetzt 3 eBooks habe (und es wird nicht bei 3 bleiben) und ich nicht auf dem Handy lesen will (zu klein, spiegelt, etc).
    Hier meine Frage an euch: Welcher ist denn am besten geeignet? Kriterien, die ich berücksichtigen möchte, sind
    - Preis
    - Beleuchtung
    - Bedienung
    - Formate.
    Also ein kindle kommt weniger in Frage, wie ich mein. Denn der kann ja "nur" die ebooks von Amazon verarbeiten und FanFictions z.B. müsste man mit viel Aufwand umwandeln, und damit kenne ich mich nicht aus. Daher sind mir die Formate, die ein E-Reader verarbeiten kann, sehr wichtig.

    Sub 78 :boxen: (SuB, ich sage dir den Kampf an)


    Once Upon a Time in a kingdom filled with entchanted books, there was a girl who loved to read.

  • Willkommen im Kreis der Reader-Besitzer :breitgrins:


    Wie du schon richtig erkannt hast, ist das Format der erste Punkt, an dem man sich festlegen sollte. Kindle kann nur Amazon, alle anderen können epub, was man an allen anderen Orten kauft/leiht etc. (Ich ignoriere mal die Möglichkeiten der Umwandlung, auf die du wenig Lust hast).


    Nachdem Sony sich aus dem Geschäft zurückgezogen hat bleibt fast nur noch Tolino oder Kobo, mit jeweils unterschiedlichen Modellen und Preisen. Beleuchtung möchte wohl niemand, der es mal ausprobiert hat, wieder abgeben, da würde ich dir extrem zu raten. Die Bedienung ist bei den aktuellen Tolino und Kobo-Modellen ähnlich und das Zurechtfinden auf dem Gerät vermutlich hauptsächlich Gewöhnung, ebenso wie die Haptik. Geh ruhig mal in einen größeren Elektronikmarkt und nimm die Dinger in die Hand. Den Shop, der jeweils dazugehört kann man (finde ich) vernachlässigen, wenn man nicht unbedingt unterwegs Bücher auf seinen Reader laden will. Außer bei Amazon kann man ansonsten überall einkaufen und die Bücher per PC auf das Gerät übertragen


    Hier findest du einen ganz guten Überblick über die aktuellen Modelle mit Preisen und ihren Features.


    PS. Ich habe den Kobo H2O und bin damit vollkommen glücklich, der ist aber preislich schon recht weit oben angesiedelt - dafür ist er wasserdicht und darf deswegen auch mit in die Badewanne. :baden:

  • Ich hab auch einen kobo mit Beleuchtung und sehr zufrieden. Für mich kam nix anderes in frage weil ich aus der bib online ausborgen wollte und die bib kein mobi anbot zu dem Zeitpunkt. Keine Ahnung ob sich das mittlerweile geändert hat.

  • Vielen Dank. Ich wüsste aber schon gerne, ob man dann die Amazonversion auf epub unwandeln kann? Denn die drei die ich habe, sind von Amazon

    Sub 78 :boxen: (SuB, ich sage dir den Kampf an)


    Once Upon a Time in a kingdom filled with entchanted books, there was a girl who loved to read.

  • Ich habe den Tolino Vison 2 und bin sehr begeistert. Indem er wasserfest ist kann man ihn sogar in die Badewanne mitnehmen. Die Beleuchtung finde ich auch sehr gut meistens habe ich nur ganz wenig aufgedreht weil sie relativ stark ist.

    Nigends findest du Frieden als in dir selbst.

  • Es ist nur nicht legal, einen Kopierschutz zu entfernen, um ein ebook weiterzugeben. Die reine Formatumwandlung ist meines Wissens nicht illegal oder wird bei reinem Eigengebrauch sicher nicht verfolgt.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Es ist nur nicht legal, einen Kopierschutz zu entfernen, um ein ebook weiterzugeben. Die reine Formatumwandlung ist meines Wissens nicht illegal oder wird bei reinem Eigengebrauch sicher nicht verfolgt.


    Ah okay. Dann vermisch ich da grad was. Dachte aber durch die Umwandlung entfernt man den Schutz automatisch. Man merkt, ich kenn mich da zuwenig aus. Aber zumindest weiß ich, dass es funktioniert :breitgrins:

  • Die liegen alle in einer Preisklasse von über hundert Euro. So viel hatte ich jetzt eigentlich nicht vor zu bezahlen. Ich lasse mich aml weiter von euch beraten, wie zufrieden ihr denn seid. Vielleicht überzeugt mich das dann :zwinker:


    Also auch von eigener Recherche liegt der Tolino 2 vorne.
    Dann der Kobo
    Dann der Tolino 3


    (Preise mit berücksichtigt)

    Sub 78 :boxen: (SuB, ich sage dir den Kampf an)


    Once Upon a Time in a kingdom filled with entchanted books, there was a girl who loved to read.

  • Ein eReader ist natürlich auch recht praktisch und Handlich. Jetzt sehe ich aber auch das hier (*Link führt zu einem Produkt auf Thalia.de) gefunden und ein Tablet habe ich ja bereits. Ob ich nicht einfach darauf lese? Ist allerdings größer als ein eReader und, wenn nicht aber, kann ich darauf auch alle Formate ganz ohne Umwandlung lesen.
    Was meint ihr?

    Sub 78 :boxen: (SuB, ich sage dir den Kampf an)


    Once Upon a Time in a kingdom filled with entchanted books, there was a girl who loved to read.


  • Ah okay. Dann vermisch ich da grad was. Dachte aber durch die Umwandlung entfernt man den Schutz automatisch. Man merkt, ich kenn mich da zuwenig aus. Aber zumindest weiß ich, dass es funktioniert :breitgrins:


    Es gibt Verlage und Autoren, die verzichten auf (harten) Kopierschutz. Diese ebooks kann man (nach meinem Kenntnisstand) völlig legal umwandeln.


    Viky
    Ich habe auch ein Tablet, das ist für mich kein Vergleich. Wie du schon schreibst, es ist größer, schwerer und Du hast damit halt auch nicht die angenehme, nicht-spiegelnde Oberfläche eines Readers.
    Aber natürlich hat es den Vorteil, dass man sich diverse Apps runterladen und somit alle Formate lesen kann.


    Mein Reader-Favorit ist der Kindle Paperwhite, aber ich habe kein Problem mit der amazon-Bindung.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Ich habe den Tolino shine, bin sehr zufrieden und habe ihn kurz vor Weihnachten irgendwo schon für €69,00 gesehen. Der ist allerdings nicht wasserfest...... er darf trotzdem ab und zu mit in die Wanne... :breitgrins:

    🐌

  • Ich habe sowohl einen E-Reader (noch ein "ganz alter" Kindle Keyboard), als auch ein Tablet (10.1 Zoll). Mein Tablet nutze ich gerne, um längere Zeitungsartikel oder PDF-Dateien zu lesen, vor allem während meines Studiums habe ich damit auch elektronische Skripten gelernt. Für "echte" Bücher finde ich meinen Kindle aber dennoch viel komfortabler wegen der handlicheren Größe und der angepassten Bedienung und Display.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Was ich zu schätzen gelernt habe, sind Tasten zum Vor- und Zurückblättern. Ich habe einen alten Kindle mit Tasten und einen Kobo mit Touchscreen und habe beide Varianten kennengelernt. Auf den Tasten - in der Regel an den Seiten - kann ich den Finger liegen lassen und brauche nur kurz darauf zu drücken, wenn ich am Ende der Seite angekommen bin. Beim Touchscreen muss ich bei jedem Weiterblättern den Finger bewegen: rauf aufs Display, runter vom Display. Eine Kleinigkeit vielleicht, aber auf Dauer stört's mich.

    Andere Orte im Internet erkundet und für uninteressant befunden.

    Einmal editiert, zuletzt von MacOss ()

  • Ist vielleicht auch nur so 'ne Macke von mir. Und betrifft auch nur das Weiterblättern. Das Navigieren in den Übersichten, das Markieren von Text usw. ist alleine mit Tasten schon umständlicher als auf einem Touchscreen. Schön wäre eine Kombination aus beidem, also ein Gerät mit Touchscreen, das an der Seite Tasten zum Umblättern hat. Gibt es sowas? :smile:

    Andere Orte im Internet erkundet und für uninteressant befunden.

  • Beim Touchscreen muss ich bei jedem Weiterblättern den Finger bewegen: rauf aufs Display, runter vom Display. Eine Kleinigkeit vielleicht, aber auf Dauer stört's mich.


    Na ja ... ein bisschen Sport ... :breitgrins:

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)