Dem Jem sein Sub

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 55 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Miramis.


  • Die Chemie des Todes von Simon Beckett lese ich gerade.
    Sehr interessant bisher, wie ich finde!


    Das Cover find ich total toll. :smile:
    Da bin ich ja mal gespannt wie das Buch ist.


  • Hm... war da nicht mal so ein Thread... kann es sein, dass Laymon Horrorgeschichten schreibt, die ein wenig extremer sind?


  • Hm... war da nicht mal so ein Thread... kann es sein, dass Laymon Horrorgeschichten schreibt, die ein wenig extremer sind?


    Ich hab nur von der Insel gehört, die wohl ziemlich herb sein soll. ("herb", wer sagt sowas?) Aber ich freu mich schon drauf. Weiß auch gar nicht welches Buch ich nach Jeffrey Deaver lesen soll. Ich sag dir dann wie gruselig es war.:D


    jemi

  • Bin jetzt mit "Chemie des Todes" fertig. Wünsch dir viel Spaß dabei! Mir persönlich hat es gefallen, aber habe auch schon länger keinen Thriller mehr gelesen.
    Und das Cover fand ich auch total super. Schlicht, aber genial. :breitgrins:

  • Ich hab gestern mit "Die Insel" angefangen von Richard Laymon. Also von "Das Spiel" war ich absolut begeistert. :klatschen:
    Blutrünstig: ja. Aber seeeeeeeehr spannend. :smile:


  • Dann hoff ich doch sehr, dass dir "Die Insel" auch gut gefällt. Danach könntest du noch "Rache" lesen :)))


    Bin fertig mit der Insel.:) Mensch, ich würde das Buch ja alleine wegen dem Ende weiter empfehlen. Natürlich war der Mittelteil auch gut, der Anfang nicht sooo gut. Insgesamt aber wieder Spannend.
    Die Rache sagst du, so soll es sein.


    Ansonsten hab ich ein neues Baby bekommen. Es ist ein Lovecraft. Skurrile Kurzgeschichten. Ich hatte in meinem Leben noch nie einen Lovecraft und da ihn alle zu lieben scheinen, fahre ich mit auf dem Dampfer des H.P. Lovecrafts.


  • Ansonsten hab ich ein neues Baby bekommen. Es ist ein Lovecraft. Skurrile Kurzgeschichten. Ich hatte in meinem Leben noch nie einen Lovecraft und da ihn alle zu lieben scheinen, fahre ich mit auf dem Dampfer des H.P. Lovecrafts.


    Hallo jem,


    Lovecraft klafft auch bei mir noch als Leselücke :redface:, aber ich hab mir fest vorgenommen, mal etwas von ihm zu lesen. Bin gespannt, wie du damit zurechtkommst; Kurzgeschichten sind ja immer ein guter Einstieg, um einen Autor anzutesten.


    Viele liebe Grüße :winken:
    Miramis

    :lesen: Brandon Sanderson - Der Turm der Lichter

  • jem, @ miramis


    Ich hab hier auch zwei Lovecraft-Bücher liegen, die ich mir mit dem selben Gedanken zugelegt hab, diese Leselücke mal zu schließen. Obwohl Horror nicht so mein Fach ist haben mich die vielen begeisterten Stimmen die ich im Laufe der Zeit gehört hab doch zu neugierig gemacht.


    Bei mir sinds die beiden Bücher:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    und

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Bin schon gespannt; mindestens eins davon les ich auch bald :)


    Viele Grüße und einen schönen Tag !


    Yvaine

  • Vielleicht sollte wir eine Lovecraft "Leserunde" starten. Ich tu mich ja ein wenig schwerer mit dem alten Schreibstil, wo man alles irgendwie in mysteriösen Supersätzen schreiben muss, aber das Problem werdet ihr sicher nicht haben.
    Nachdem ich nun die erste Kurzgeschichte gelesen habe muss ich sagen, dass skurril zutrifft. :breitgrins:

  • Hey, ich werde immer neugieriger auf Lovecraft... :breitgrins:


    Leserundenmäßig bin ich im Moment ausgelastet, aber im November haben wir doch eine Grusellesenacht, vielleicht können wir da ein paar Geschichten gemeinsam lesen. Ich fände es jedenfalls toll!


    Viele liebe Grüße :winken:
    Miramis

    :lesen: Brandon Sanderson - Der Turm der Lichter