Avilas SuB

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 1.229 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Avila.

  • Zählst du eigentlich nur den Eigensub in deine 250 rein?

    &quot;Bücher sind Spiegel: Man sieht in ihnen nur, was man schon in sich hat&quot;<br />Carlos Ruiz Zafón<br />:lesen:

  • Also so wie die Liste halt da ist. Da meine Mum und ich unsere Bücher teils gar nicht mehr getrennt bekommen, haben wir gesagt, alles sind unsere Bücher. Also ist mein SuB halt teilweise auch von meiner Mum. Die geliehenen Bücher von meiner Schwester oder so zähle ich nicht.


    Beantwortet das jetzt deine Frage?

  • Jaaa ich denke,...weil ich ja überlegt hatte "mitzumachen" sozusagen. :breitgrins:
    Ich muss mir da nochmal Gedanken machen,...in den "Ferien".

    &quot;Bücher sind Spiegel: Man sieht in ihnen nur, was man schon in sich hat&quot;<br />Carlos Ruiz Zafón<br />:lesen:

  • Nein, Avila. Aber ob du das Buch gut oder schlecht fandest. :)

    MfG Mandel :-)<br />-------------------------------------------------------<br /><br />&quot;Ein Apartment voller kluger Bücher ist das<br />Erotischste überhaupt&quot; - Nick Hornby<br /><br />&lt;b&gt;Mein Blog: http://www.BuchLeben.com&lt;/b&gt;

  • Er liegt bei 259 + 13 geliehene.

    &quot;Bücher sind Spiegel: Man sieht in ihnen nur, was man schon in sich hat&quot;<br />Carlos Ruiz Zafón<br />:lesen:


  • Nein, Avila. Aber ob du das Buch gut oder schlecht fandest. :)


    Mir hat's total gut gefallen. Der Schreibstil war wirklich richtig, richtig schön und dann immer die kleinen Anmerkungen, Gespräche, etc. zwischendurch waren sehr schön eingebaut und eine tolle Idee. Der Umgang mit der Thematik hat mich sehr berührt. Den Blickpunkt fand ich auch klasse - da wurde nicht so viel auf das große Ganze gesetzt, sondern die Auswirkungen, die der Nationalsozialismus hatte, auf eine kleine, ärmere Familie wurden beschrieben.
    Wirklich ein klasse Buch! Ich wollte dazu nur keine Rezi schreiben, weil ich nur das von meinen fünfhundert Vorredner wiederholt hätte. ;)



    Er liegt bei 259 + 13 geliehene.


    Wir können ja machen: Wer Ende des Jahres weniger hat. :breitgrins:

  • Mhm das wäre ne Idee, aber meinst du im Sinne, wessen Abbau größer war?
    Weil du hast ja ungefähr 10 mehr, wenn ich das richtig sehe. :breitgrins:

    &quot;Bücher sind Spiegel: Man sieht in ihnen nur, was man schon in sich hat&quot;<br />Carlos Ruiz Zafón<br />:lesen:

  • Also ich hätte jetzt schon gesagt, welcher SuB nachher zahlentechnisch kleiner ist. Du könntest ja die geliehenen einfach noch dazu zählen, dann wären wir fast bei der gleichen Zahl.

  • Schlag was vor - und komm mir nicht mit Buchkaufverbot - ich kaufe in letzter Zeit sowieso kaum Bücher ein wegen akutem Geldmangel. ;)


    Ha, jetzt hast du mich herausgefordert! Wie wärs mit einem Bekennerschreiben einer SUB-Horterin ans Literaturschock-Magazin? Oder eine Tafel Schokolade für mich? Oder eine Bücherspende von 3 Büchern aus deinem SUB für eine lokale karitative Einrichtung? Huch, ich gerate in Fahrt :breitgrins:

  • Was soll in dem Bekennerschreiben dann drin stehen? Das ich so viele Bücher habe und warum? Wie lang so das sein?


    Die Schokolade ist kein Problem mit meinen Connections zu Lindt. Mein ganzer Kühlschrank ist voll damit. Ich brauch dann nur deine Adresse. ;)


    Ich soll Bücher spenden, die ich noch nicht gelesen habe??? Ähm ... nein. :breitgrins: Nach dem Lesen - verhandelbar. Vorher - auf gar keinen Fall!

  • Habe ich hier eben Schokolade gehört? *Kopf durch die Tür streck*


    Also ich glaube wir machen es mal amtlich (also ich). Ich steig bei deiner "Sub Wette" mit ein.
    Ich habe im Moment 272 (259 Eigensub und 13 geliehene). Wie hoch ist denn deiner?
    Bis Jahresende auf 250 runter war die Abmachung oder?

    &quot;Bücher sind Spiegel: Man sieht in ihnen nur, was man schon in sich hat&quot;<br />Carlos Ruiz Zafón<br />:lesen:

  • Entweder das oder: Wer hat am Ende des Jahres weniger? :breitgrins:


    Meiner ist bei 279 - ohne geliehene. Also wenn du deine geliehenen mitzählst und ich nicht, haben wir ungefähr den gleichen Stand. Ich denke, das wäre fair.


  • Wie wärs mit einem Bekennerschreiben einer SUB-Horterin ans Literaturschock-Magazin?


    Die Idee finde ich auch witzig! Über die Länge des Strafmaßes, äh, des Beitrags müsste man dann verhandeln - je nachdem wie knapp Du Dein Ziel verfehlt hast... :elch:
    Ich stelle mich außerdem als Ansporn (aka schlechtes Beispiel) für euch zur Verfügung, indem ich regelmäßig mein SuB-Wachstum im Statistik-Thread poste. :breitgrins:



    Die Schokolade ist kein Problem mit meinen Connections zu Lindt. Mein ganzer Kühlschrank ist voll damit. Ich brauch dann nur deine Adresse. ;)


    ... wie war das, Du kommst zum NRW-Treffen, oder? :verlegen: :breitgrins:


    Viele Grüße
    Breña

    &quot;Natürlich kann man sein ohne zu lesen, ohne Bücher, aber ich nicht, ich nicht.&quot;&nbsp; J. L. Borges