Bücher vorab lesen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 2.185 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von dubh.


  • Ich hab meine TT-Verbindungen spielen lassen und bekomm den Schattenschnitzer dann auch - und Forgotten :breitgrins:


    Du schon wieder. :breitgrins: Na, dann weiß ich wenigstens wie Forgotten ist, das hätte mich auch gereizt.

    Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, hat ein Vermögen.<br />Jean Anouilh


  • Ich habe eine Zeit lang bei vorablesen pausiert - aber nächste Woche sind 4 Bücher angekündigt, von denen mich gleich 3 interessieren. Das gibt wieder Stress. :zwinker:


    Oh ja, ich pausiere schon ungeheuer lange, weil mich nichts so sehr anspricht. Dafür geht es mir jetzt wie Dir: Plötzlich tauchen mehrere interessante Bücher in den kommenden zwei Wochen auf.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Im September erscheinen halt immer viele Bücher. Da gibt es dann auch bei vorablesen mehr. Und die Chancen, dass man wenigstens eins davon ergattern kann, steigen zum Glück auch :zwinker:

  • Diese Woche verlosen sie "Isenhart" von Holger Karsten Schmidt. Denkt ihr, das könnte was sein? Hat sich jemand von euch für dieses Buch beworben?

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Ich nicht, so mittelalterliches ist nicht so meins... Außerdem ist das ja ein ganz schön dicker Schmöker, den würde ich nicht unter Rezi-Druck lesen wollen müssen :zwinker:

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Mir hat die Leseprobe von "Isenhart" auch nicht so zugesagt, daher habe ich gar nicht erst einen Leseeindruck geschrieben.

  • Ich habe einen Leseeindruck zu "Isenhart" verfasst. Mal schauen, da ich die letzten zwei Bücher, zu denen ich was geschrieben habe, schon gewonnen hab, denke ich nicht, das ich das Buch bekomme. Aber ich fand die Leseprobe ganz nett und außerdem habe ich schon länger mal wieder Lust auf einen historischen Schmöker.

    "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne." (Jean Paul)


  • Außerdem ist das ja ein ganz schön dicker Schmöker, den würde ich nicht unter Rezi-Druck lesen wollen müssen :zwinker:


    Deswegen meine Frage. Wenn ich schon Bücher zum rezensieren bekomme, will ich sie auch wenigstens zu Ende lesen, das ist doch das mindeste. Wenn ich dann aber ein 800 Seiten Buch bekomme das ich so gar nicht gut finde, dann ist das nur Plakerei und dann finde ich es fairer, das ein anderer das Buch bekommt, dem es dann besser gefällt. Durch die Leseprobe hat man normalerweise einen guten Eindruck wie das Buch werden könnte, aber ich hatte trotz guter LP schon schlechte Erfahrungen gemacht (Raymond Khoury - Dogma).
    Ich glaube, ich lasse es diese Woche ganz...

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Ja, aber ob Dir ein Buch gefällt, können wir ja anhand der LP noch weniger beurteilen :zwinker:
    Das muss ja jeder für sich wissen.
    Wobei ich schon mal ein vorab-Buch abgebrochen habe und es dann eben entsprechend geschrieben habe.

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Wollte ja nur wissen wie ihr die LP so gefunden habt. Euren Lesegeschmack kenne ich ja ein bischen, die Eindrücke bei vorablesen nützen mir dann ja nicht viel, da kenne ich die Leute ja gar nicht. Eurem Rat/Eindruck kann ich da schon eher vertrauen :zwinker:

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Zitat

    Wobei ich schon mal ein vorab-Buch abgebrochen habe und es dann eben entsprechend geschrieben habe


    Das finde ich auch vollkommen in Ordnung! Man muss sich da nicht durchquälen, wenn einem das Buch nicht gefällt. Und ich finde, nanu, wenn dich das Buch grundsätzlich interessiert, dann gib deinen Eindruck ab. Wenn es dann doch nichts für dich ist, macht es doch nichts. Genau darum geht es doch: Wie kommt das Buch bei den Lesern an? Wäre doch fad, wenn nur es nur von denen gelesen wird, die sich sicher sind, dass es ein tolles Buch ist. Und wer weiß, vielleicht gefällt es dir sehr gut!

  • Da hast du sicher Recht, marimirl, ich werde es mir noch mal überlegen, denn das Buch reizt mich schon. Mal schauen...

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • So, diese Woche habe ich mal wieder zwei Eindrücke geschrieben - für die Bücher von Rickman und Klönne.
    Jetzt heißt's wieder warten auf den nächsten Dienstag ... :popcorn:

  • Ich bekomme "Phil Rickman: Die Gebeine von Avalon". :klatschen:
    Darauf bin ich mal gespannt, die Merrily-Watkins-Krimis vom gleichen Autoren habe ich ganz gerne gelesen.


    Grüße von Annabas :winken:

  • Mir hat eine liebe Tauschpartnerin die Klönne versprochen - muss mal noch den letzten Vorgänger lesen *g*

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**

  • Ich hab seit längerem noch mal einen Leseeindruck abgegeben. Und zwar für: Louisa Young - Eins wollt ich dir noch sagen. Ich bin mal gespannt, obs klappt. :smile:

  • Ich habe mal wieder bei Camilla Läckberg einen Versuch gestartet. Aber da hatte ich bisher noch nie Glück. :rollen: