Kurt Tucholsky - Rheinsberg

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von schokotimmi.

  • Kurt Tucholsky – Rheinsberg


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Klappentext:
    Das „Bilderbuch für Verliebte“ ist eine sommerliche Wochenendfahrt zweier junger Großstadtmenschen ins märkische Schlossstädtchen.
    Das neckische Spiel von Wolfgang und Claire schäumt über von der Heiterkeit und dem ständigen Glücksgefühl junger Verliebte und ist voll liebenswürdiger Ironie und erotischem Charme.


    Meine Meinung:
    Ich weiß, dass diese kurze Geschichte von vielen Menschen hochgradig gelobt wurde und vermutlich älteren Generationen noch in Erinnerung geblieben ist – doch ich konnte mit diesem „Bilderbuch für Verliebte“ leider nicht viel anfangen.


    Die ironische Art und Weise wie Tucholsky schreibt gefällt mir sehr und hat mich auch ab und zu zum schmunzeln gebracht, da ich manche Aussagen recht witzig fand – aber das war’s auch schon wieder.


    Handlungstechnisch passiert rein gar nichts. Das konnte ich mir eigentlich auch schon im Vorhinein denken, da das Büchlein keine 100 Seiten hat. Doch ich dachte mir, dass man wenigstens von Claire und Wolfgang mehr erfährt und zu ihrer Beziehung zueinander. Doch auch hier kam ich nicht auf meine Kosten.
    Sie gehen spazieren, blödeln rum, führen nichts aussagende Gespräche (oder auch Gesprächsfetzen) und das war’s.
    Jaaa...ich weiß, dass das vermutlich genau das ist was junge verliebte während eines Wochenendes machen – doch ich hab mir davon trotzdem mehr erwartet.


    Von Claires Ausdrucksweise war ich außerdem absolut genervt. Ihre unvollständigen, total durcheinander gewürfelten und grammatikalisch falschen Sätze haben mir fast den letzten Nerv geraubt und somit den Lesefluss beträchtlich gestört.


    Deswegen von mir nur 2ratten

    :leser: [color=#CC0077]<br />Leo Tolstoi - Anna Karenina<br />Geneva Lee - Royal Passion<br />Frank Schätzing - Tod und Teufel<br />Patrick Rothfuss - The Name of the Wind<br />Maggie Stiefvater - The Raven Boys

  • Genau so ging es mir beim Lesen des Buches auch, Juggalette! Ich hab's nicht mal geschafft zu Ende zu lesen, so sehr viel mir die Sprache und die belanglose Handlung auf die Nerven. :rollen: So sehr ich Tucholsky schätze, aber seine bissigen Gedichte sagen mir doch viel mehr zu.

  • Hallo,


    ich habe das Buch genau während meines WE Urlaubs dort gelesen. Gut wir haben in Zechliner Hütte also einen Ort weiter übernachtet, waren aber am Samstag Nachmittag und Abend in Rheinsberg, sind durch die Stadt geschlendert und haben uns abends die Kammeroper angeschaut. Auch die Gegend um und auf den Seen ist richtig schön - ruhig und relaxt.


    Tucholsky schreibt hier über ein junges Paar das ein unbeschwertes Wochenende verbringt. Ohne Plan und Pflicht treiben sie in diesen 3 Tagen bei Spaziergängen, Boots- und Kutschfahrten, bei gemütlichen Essen. Das ist genau das, was man als junger Mensch an einem Ort wie diesem machen kann, trotz "Hochsaison" war es beschaulich und ruhig. Ich konnte mich gut in die zwei hineinversetzen - wer sie waren, sind, sein werden, was sie im Alltag tun oder wie sie zueinander stehen, das alles spielte in diesen Tagen keine Rolle und genau das bringt das Buch sehr schön rüber. Der eine oder andere tiefere Gedanke klingt bei Wolfgang an, läßt mehr erahnen und doch bleibt es beim Leser weiterzuspinnen.


    Ein schönes kleines Büchlein, was mir am "Originalschauplatz" viel Spaß gemacht hat - ich denke das war sein Bonus.


    4ratten


    Viele Grüße
    schokotimmi

    Weltreise: 43/223 - 19,3%

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    gelesen von Anna Thalbach



    Ich hab´s mir vorlesen lassen.


    Eine schwierige Aufgabe, die Anna Thalbach bravourös gemeistert hat.


    Die gedruckte Version habe ich auch daheim und ich bekenne: mir gefällt es!
    Dieses Buch ist heiter und schön, es läßt den Alltag hinter sich, es ist gefühlvoll (aber nicht zu sehr) und lustig.


    Meine Vorrednerinnen ärgerten sich über die alberne, ausgelassene Claire. Ich ärgere mich vielmehr über die steife, pflichtbewußte, ernsthafte Lissy Aachner...


    Dies ist vermutlich eins von diesen Büchern, das die Leser in zwei Lager spaltet.
    Deshalb: bildet Euch doch selbst eine Meinung! Lest oder hört zu, ich finde es lohnt sich!


    5ratten


    LG
    Mone

    Lach, wenn´s zum Weinen nicht reicht.<br /><br />:lesen:


  • Dies ist vermutlich eins von diesen Büchern, das die Leser in zwei Lager spaltet.
    Deshalb: bildet Euch doch selbst eine Meinung! Lest oder hört zu, ich finde es lohnt sich!


    Oh als Hörbuch würde es mich auch interessieren - vllt. fahren wir mit unserer Kleinen in diesem Jahr ja doch noch mal in die Gegend. Auch 1 1/2 Jahr nach dem ersten Lesen mag ich dieses Buch und es steht immer im Zusammenhang mit meinem Kurzurlaub. Manche Bücher brauchen vllt. auch das Erlebnis dazu - bei mir hat es jedenfalls funktioniert und ich liebäugele tatsächlich mit dem Hörbuch.


    Viele Grüße
    schokotimmi

    Weltreise: 43/223 - 19,3%