Christopher Paolini - Das Vermächtnis der Drachenreiter (Eragon 1)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 151 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von dodo.

  • Also mit den namen und so hab ich kein Problem, manchmal überlese ich sie auch einfach, wenn ich sie nicht richtig lesen/aussprechen/verstehen/wasauchimmer kann...
    Das mit dem Stil liegt vielleicht daran, dass ich (wie man sieht) Charlotte Bronte nebenbei lese und die aht natürlich einen vollkommen anderen Stil, kann sein, dass es mir deshalb so vorkommt...
    Aber ich finde, es ist ein tolles Buch und auch schön leicht zu lesen, finde ich und:
    es macht ganz eindeutig süchtig! :breitgrins:

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten

  • Ich bin auf Seite 475 und bisher gefällt mir das Buch richtig gut. Es ist schon länger her, dass ich an Fantasy solchen Spaß hatte und das Buch macht definitiv Lust auf mehr. Sprachlich finde ich, bewegt es sich für das Genre in einem angemessenen Rahmen. Man sollte aber bedenken, dass es für einen 15-jährigen ziemlich gut ist.


    Es gibt aber auch genug Kleinigkeiten, die ich kritisieren könnte. Mit seiner ausgedachten Sprache bin ich zum Beispiel auch nicht zufrieden, weil sie wirklich umständlich zu lesen ist. Diese hätte man grammatisch vielleicht etwas ausfeilen und an eine bekannte Sprache anlehnen können. Aber immerhin wird man damit nicht so erschlagen wie mit den asiatischen Namen in "Himmlisches Feuer" (Gezeitenwelt) von Hadmar von Wieser.

  • Ich bin momentan auf Seite 330 und geteilter Meinung. Es macht schon Spaß zu lesen, das Buch ist auf keinen Fall schlecht. Aber es hat eben doch so seine Macken. Wahrscheinlich weil der Autor damals noch so jung war. Aber das macht das Buch nicht besser. Die ausgeliehenen und kaum veränderten Namen lassen mich manchmal schon laut stöhnen. Außerdem gab es das Handlungselement "sich niederschlagen lassen, in Gefangenschaft erwachen und sich wenn möglich irgendwie befreien" anscheinend im Dreierpack günstiger. :rollen:
    Der Drache macht so einiges wieder wett, der ist ihm wirklich gut gelungen. Deshalb werde ich sicher auch Band 2 lesen. Aber nicht gleich im Anschluss. Mal sehen, was auf den letzten 200 Seiten noch passiert.

  • 150 Seiten hab ich nun hinter mir, und ja was soll ich sagen. Die Geschichte gefällt mir immer noch sehr gut, doch könnte sie langsam mal etwas "schnelllebiger" werden. Alles pläterscht irgendwie so vor sich hin und ich weiß wirklich nicht, ob ich das nun für gut oder schlecht heißen soll. Momentan fehlt mir noch ein wenig die "Action".

  • Tetr4: Keine Angst, es wird noch spannend und auch die Action kommt nicht zu kurz!

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich möchte unbedingt auch den 2. Teil lesen.
    Ist der auch so gut?


    LG


    Aurian



  • Das freut mich aber :klatschen:


    Eine kräftige Windböe kam und ... nein, ich verrate nichts :redface:
    Bin nun auf Seite 200 ...

  • Hab grad rausgefunden, dass Jeremy Irons den Brom spielt!
    Der ist mir jetzt noch sympathischer als vorher...
    Ich bin jetzt auf Seite 199 :breitgrins:
    Ich hab mich glaub ich total in Saphira verliebt! Die is ja so süüüüß! :herz:

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten


  • Hab grad rausgefunden, dass Jeremy Irons den Brom spielt!
    Der ist mir jetzt noch sympathischer als vorher...
    Ich bin jetzt auf Seite 199 :breitgrins:
    Ich hab mich glaub ich total in Saphira verliebt! Die is ja so süüüüß! :herz:


    Brom findest du symphatisch?


    Also ich finde den irgendwie seltsam ...

  • Seltsam vielleicht, aber das muss ihn ja nicht unbedingt unsympathisch machen... :schulterzuck:

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten


  • Seltsam vielleicht, aber das muss ihn ja nicht unbedingt unsympathisch machen... :schulterzuck:


    Wie weit bist du jetzt ?


    Zu Brom: Mitlerweile finde ich ihn doch recht cool. Er ist der Einzige, der etwas Licht ins Dunkle bringt.
    Ich finds nur schade, dass das Buch (am Anfang) in Etappen eingeteilt ist. Reisen, Abenteuer erleben, Nachtlager suchen, kämpfen, weiter reisen.

  • Habe den ersten Teil gestern beendet und bin zufrieden. Zum Schluss bevor es dann noch einmal richtig spannend wurde, hatte das Buch eine kleine Länge. Für mich liegt das daran, dass mir Eragon etwas ziellos erscheint. Es gibt kein wirkliches Ziel, dass ihn antreibt. Vielleicht wird das in Teil 2 besser. Und es gibt noch einige Dinge in Bezug auf Brom, wo ich noch am Grübeln bin, aber vielleicht werden die ja noch in Teil 2 behandelt. Bin zumindest sehr gespannt, wie es weitergeht.

  • @ Tetr4: hab noch nicht viel weitergelesen, deswegen bin ich auch erst auf Seite 250... Also, das mit den Etappen stört mich weniger, mir sind nur, als Brom über Magie geredet hat, einige Sachen ziemlich bekannt vorgekommen... Also zB. das mit der Mauer, wenn jemand anderes in die gedanken eindringen will... Das ist glaub ich in Laura auch so... Ich finds aber nicht schlimm, zumal ich nicht glaube, dass Paolini Laura gelesen hat, ich weiß auch gar nicht, welches früher geschrieben wurde... Naja, is mir halt nur so aufgefallen... :zwinker:
    ich kann aber nur noch mal erwähnen wie toll das buch ist! :breitgrins:


    (edit: Mein 100. Beitrag!!! :klatschen:)

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten

    Einmal editiert, zuletzt von Sookie ()


  • @ Tetr4: hab noch nicht viel weitergelesen, deswegen bin ich auch erst auf Seite 250... Also, das mit den Etappen stört mich weniger, mir sind nur, als Brom über Magie geredet hat, einige Sachen ziemlich bekannt vorgekommen... Also zB. das mit der Mauer, wenn jemand anderes in die gedanken eindringen will... Das ist glaub ich in Laura auch so... Ich finds aber nicht schlimm, zumal ich nicht glaube, dass Paolini Laura gelesen hat, ich weiß auch gar nicht, welches früher geschrieben wurde... Naja, is mir halt nur so aufgefallen... :zwinker:
    ich kann aber nur noch mal erwähnen wie toll das buch ist! :breitgrins:


    (edit: Mein 100. Beitrag!!! :klatschen:)


    Gratuliere :smile:


    Ich bin auch noch nicht wirklich weiter. Unter der Woche fehlt mir ganz einfach die Zeit :sauer:
    Egal, bald ist ja wieder Wochenende, da wird dann ordetnlich (weiter) gelesen

  • ich fand beide eigentlich ganz gut... der 2. ist am ende richtig spannend!! (gut am anfang ein bischen langatmig, aber haltet durch, es lohnt sich ;-))


    aber ess stimmt es erinnert wirklich manchmal an HdR oder so... aber trotzdem gut!

  • Ich hab mir jetzt doch die Zeit genommen und etwas weiter gelesen. Brom und Eragon sind mitlerweile in Teirm angekommen, um dort jenen Händler aufzusuchen, der auch ein alter Bekannter von Brom ist (leider ist mir der Name entfallen. Ich glaube es war irgendetwas mit J ...)


    Auf jedenfall finde ich die "Hexe" sehr cool :klatschen: Hoffentlich wird ihr noch ein weiteres Kapitel gewidmet

  • Den ersten Band habe ich gerade beendet. Gegen Ende wurde es besser, auch wenn die geborgten Namen mich noch manchesmal gestört haben. Das Finale hat mir sehr gut gefallen. Es kam tatsächlich etwas Spannung auf.


    Insgesamt ist es typische Fantasy, nichts besonderes, aber nett zu lesen. Der Drache ist für mich das Highlight an dem Buch. Sehr gut gefällt mir, wie sie Eragon "little one" nennt. Richtig schnuffig. :zwinker: Aber sie ist für mich der einzige Charakter, der mir wirklich gut gefällt, etwas besonderes ist. Alle anderen kommen mir wie Standardprotagonisten vor. Alles schon mal da gewesen.
    Wie gesagt, fand ich das Buch nicht wirklich schlecht, aber die Lobeshymnen kann ich nicht nachvollziehen. Da gibt es viele Bücher, die dieses locker übertreffen.



    2ratten


  • Seite 300irgendwas



    Ich bin zwar noch nicht so weit, aber jetzt weiß ich wenigstens was mich erwartet. So kann ich mich schon ein bissel darauf einstellen :sauer:
    Ich bin gerade da, wo Eragon bei der Hexe und ihrer Katze ist.

  • Ich lese das Buch auch gerade und kann mir nicht helfen...aber irgendwie erinnert mich so vieles an Star Wars....Junge lebt bei Onkel und kennt seine Eltern nicht, die Kraft, Drachenreiter die alle vernichtet wurden, ein Drachenreiter, der die Macht an sich gerissen hat..usw. Kann es sein, daß Paolini ein grosser Star Wars Fan ist? :zwinker:
    Nun ja.....abgesehen von diesen Ähnlichkeiten gefällt es mir bis jetzt ganz gut!

  • Star Wars??? Echt??? Da hätte ich jetzt gar nicht dran gedacht... (und das will was heißen... Ich als Star Wars fan... :breitgrins:) Nee, es gibt schon Parallelen zur einen oder anderen geschichte, aber mit Star Wars würde ich es echt nicht in Verbindung bringen...

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten