Margaret Atwood - Der Report der Magd (The Handmaid`s Tale)

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 35 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von nikki.

  • Hallo zusammen,


    mohan und ich würden gerne dieses Buch in einer Leserunde lesen. Vielleicht mag sich noch jemand zu uns gesellen?


    Starttermin: 23.02.2009


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Buch der 1000 Bücher
    Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)


    Der Report der Magd
    OT The Handmaid’s Tale OA 1985 DE 1987Form Roman Epoche Moderne
    Das düstere Bild eines totalitären Staats aus der Sicht einer unterdrückten Frau, das Margaret Atwood im Report der Magd entwirft, ist ein typisches Beispiel für das Leitthema ihrer Romane und Gedichte: In einer männerdominierten und frauenverachtenden Welt kämpft das weibliche Individuum um seine Identität.
    Inhalt: In einem fiktiven Staat in Nordamerika haben religiöse Fundamentalisten die totalitäre Republik Gilead errichtet. Nach einer atomaren Verseuchung ist ein großer Teil der weiblichen Bevölkerung unfruchtbar. ...

    (von der Amazon-Seite kopiert)


    Teilnehmer:
    mohan
    nikki
    bane77
    ink-heart
    finsbury
    JaneEyre
    stefanie_j_h
    Grotesque
    WitchCookie (?)
    Twiceybaby
    noys



    Liebe Grüße
    nikki

    Ich lese gerade:<br />Lion Feuchtwanger - Der jüdische Krieg

    Einmal editiert, zuletzt von Saltanah ()

  • Ich habe mir dieses Buch ja gewünscht beim Wichteln - wer weiß falls ich es bekomme :breitgrins:

    Liebe Grüße<br />JaneEyre<br /><br />Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück<br />Theodor Fontane

  • Ich hab das Buch dieses Jahr schon gelesen und noch zu viele Bücher gerade unmittelbar vor meiner Nase, so dass ich einen Re-Read machen würde. Aber das Buch hat mir sehr beeindruckt und ich fand es super! Allerdings ist mir klar - auch wenn ich es jetzt nicht mache - ein Re-Read muss auf jeden Fall sein ...
    Lange Rede kurzer Sinn: Viel "Spaß" mit diesem Buch!

  • Hallo,



    Ich habe mir dieses Buch ja gewünscht beim Wichteln - wer weiß falls ich es bekomme :breitgrins:


    Das ist ein offizieller Aufruf an den Wichtel von JaneEyre: schenk ihr dieses Buch!!! :breitgrins:


    Avila, danke - ich freue mich schon sehr auf das Buch.


    Liebe Grüße
    nikki

    Ich lese gerade:<br />Lion Feuchtwanger - Der jüdische Krieg

  • Hallo,


    das Interesse scheint mir ja etwas dünn...


    Angela Carter, die Autorin der hervorragenden "Die infernalischen Traummaschinen des Dr. Hoffman" und "Das Haus des Puppenmachers", hat über das Buch in Vogue geschrieben: "Both a superlative exercise in the genre of science fiction and a profoundly felt moral story. It is a brave, sad, angry book."


    Und wer die schlechte Verfilmung durch den ansonsten guten Volker Schlöndorff gesehen hat, sollte sich dadurch nicht abschrecken lassen.


    Wer Atwood kennt, weiß, dass zumindest ein hochwertiges Leseerlebnis ansteht, das die Grenzen von Prosa und Poesie in Frage stellt.


    Soll das jetzt ein Werbeversuch gewesen sein?


    Grüße,
    mohan

  • Hallo! :winken:


    Ich melde mal vorsichtig Interesse an. Das Buch liegt schon ziemlich lange auf meinem SUB, rutscht aber wegen Leserunden und Pflichtlektüren immer wieder nach unten. Dieses Jahr klappt es auf keinen Fall mehr; insgesamt gilt: Je später, desto besser kann ich es einplanen. Toll wär's ja schon, wenn es endlich mal klappt mit der Magd. :breitgrins:

  • Hallo zusammen,


    wie wäre es mit dem Start am 05.01.2009?


    Liebe Grüße
    nikki

    Ich lese gerade:<br />Lion Feuchtwanger - Der jüdische Krieg

  • Hallo zusammen,


    da außer nikki und mir nur zwei Interessierte dabei sind (ink-heart: je später, je besser und bane77: Mitte Februar 2009) wäre als Starttermin Mitte Februar zu favorisieren. Wollen wir so verfahren?


    Liebe Grüße,
    mohan

  • Hallo liebe Atwood-Interessierte,


    dann schlage ich den 23.02. als Starttermin vor, da ich die Woche davor auf Urlaub bin und ziemlich sicher internetlos sein werde.


    Liebe Grüße
    nikki

    Ich lese gerade:<br />Lion Feuchtwanger - Der jüdische Krieg

  • Hallo zusammen,


    bane77 & ink-heart, sehr schön, wir haben einen Termin! Ich glaube mohan, für Dich passt der Termin auch?
    finsbury, natürlich ist es recht, wenn Du mitliest - je mehr, desto besser!


    Liebe Grüße
    nikki

    Ich lese gerade:<br />Lion Feuchtwanger - Der jüdische Krieg

  • Sehr schön, dann ist der 23.02.2009 als Starttermin fix.


    Liebe Grüße
    nikki

    Ich lese gerade:<br />Lion Feuchtwanger - Der jüdische Krieg


  • *lach* das habe ich ja gerade erst entdeckt - na ja vielleicht hat dich meine WiMa erhört. Sonst kauf ich es mir aber sicher noch selbst!

    Liebe Grüße<br />JaneEyre<br /><br />Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück<br />Theodor Fontane

  • Hallo JaneEyre,



    [*lach* das habe ich ja gerade erst entdeckt - na ja vielleicht hat dich meine WiMa erhört. Sonst kauf ich es mir aber sicher noch selbst!


    das hoffe ich auch. Und Du liest dann auch brav mit? :zwinker: :smile:


    Liebe Grüße
    nikki

    Ich lese gerade:<br />Lion Feuchtwanger - Der jüdische Krieg

  • Hallo Nikki - dein Aufruf wurde erhört. Ich habe es von meiner WiMa zusätzlich bekommen und nehme nun teil. Der 23.02. sieht momentan gut aus bei mir. Ich melde mich mal mit an.

    Liebe Grüße<br />JaneEyre<br /><br />Bücher haben Ehrgefühl. Wenn man sie verleiht, kommen sie nicht zurück<br />Theodor Fontane