Erich von Däniken

Leserunde mit Tobias O. Meißner ab 06.09.2019: Evil Miss Universe [Gesellschaftskritische Romantic Comedy]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 122 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jona77.

  • Kleine Umfrage. Ich bin ja begeisteter Dänikenleser. Einer meiner Träume ist es mal mit der Enterprise eine Reise zu den Sternen zu machen... :smile: Wird wohl nichts werden. Also träume ich mit Herrn von Däniken.


    Ich bin gespannt ob hier jemand ist der ihn auch mag, ich kenne fast nur Menschen die ihn für den totalen Spinner halten. Ich finde es gibt auch sympathische Spinner...oder nicht ?? Ich finde toll was er macht, auch wenn er manchmal übertreibt. Hätte ich die Möglichkeiten, würde ich auch gerne durch die Welt reisen und Indizien suchen. Waren SIE nun schon hier oder nicht ? Ich glaube ganz fest daran dass auf anderen Planeten auch Leben entstanden ist, wäre zu schön wenn wir Kontakt bekämen...

  • Ich mag ihn, auch wenn er manchmal weit über das Ziel hinaus schießt. Aber irgendwie finde ich es schon merkwürdig, daß es Legenden gibt, die sich so ähnlich sind, obwohl die Entstehung in eine Zeit fällt, in der die Völker keinen Kontakt miteinander hatten.


    Und ja, ich glaube nicht, das wir im Universum alleine sind. Nur denke ich eben auch, das sich andere Lebensformen hüten werden Kontakt aufzunehmen, wir sind schließlich eine sehr agressive und kriegerische Rasse.

    Liebe Grüße<br />Galadriel<br /><br />Das Lächeln ist eine Kurve, die manches gerade biegt.

  • Hallole!


    Zitat von "Galadriel43"

    Aber irgendwie finde ich es schon merkwürdig, daß es Legenden gibt, die sich so ähnlich sind, obwohl die Entstehung in eine Zeit fällt, in der die Völker keinen Kontakt miteinander hatten.


    Die Ähnlichkeit vieler Legenden kann man teilweise auf die Zeit zurückführen, in die die Völker (oder zumindest ein paar Leutchen) noch gewandert sind. So gibt es z.B. in den irischen, griechischen und teilweise auch indischen Legenden überraschende Übereinstimmung. Eine Erklärung, die ich dafür gefunden habe, war, dass die Menschen schon vor zigtausend Jahren zur See gefahren sind um herauszufinden, was auf der anderen Seite des Wassers ist. Genauso, wie sie ihre Geschichten mitgenommen haben, haben sie auf ihren Reisen auch Geschichten aufgeschnappt. So hat sich alles vermischt.


    Grüßli :winken:
    Kirsten

    Funny how those once so close and now gone still so affect our lives.

  • Hallo!
    Ich halte Erich von Däniken für einen Besessenen, meine das allerdings nicht negativ. Wir hier in der Schweiz hören wahrscheinlich öfter von ihm als unsere Nachbarn in Deutschland oder Österreich.
    Ich habe noch keines seiner Bücher gelesen und kann auch mit seinen Theorien nicht viel anfangen, sie haben für mich bestenfalls Unterhaltungswert.
    Dass es vielen Leute so ähnlich geht wie mir, hat der gute von Däniken irgendwann auch rausgefunden und darum hat er im Berner Oberland den Mystery-Park eröffnet, wo man in einer Erlebniswelt seinen Theorien nachspüren kann.
    Ich war selber noch nicht da, werde aber hingehen, da mein Freund von Däniken gegenüber etwas aufgeschlossener ist als ich. Der Eintritt ist zwar horrend, 48 Franken pro Person, das sind etwa 32 Euro und ich bin nicht sicher, was dort geboten wird. Ein Bekannte von mir war da und kam mit grundsätzlich positiven aber doch gemischten Gefühlen zurück.


    Edit (Nachtrag): Dass sich Völker überall auf der Welt ähnliche Mysterien ausgedacht und erzählt haben, liegt für mich in der Natur des Menschen und nicht im tatsächlichen Besuch von ausserirdischen Lebensformen (die es meiner Meinung nach gibt, aber ich bezweifle, dass die von uns wissen).
    Irgendwie sind wir Menschen eben alle gleich und stellen uns dieselben Fragen, da muss man sich nicht wundern, wenn man rund um den Erdball auf dieselben Antworten kommt. Und daraus entstehen dann sehr ähnliche Mysterien... End of story, nix grüne Männchen :breitgrins:


    Mit einem lieben Gruss


    Alfa Romea

    Wer anderen folgt, wird nie zuerst ankommen.

  • Ich bin ein Däniken Fan, habe auch vier seiner Bücher bei mir stehen und lese ihn immer wieder gerne. Seine Theorien sind zwar sehr gewagt und vielleicht auch übertrieben, aber er hat schon einiges von sich gegeben, wo die Wissenschaft wirklich stockt und das finde ich das faszinierende an diesem Mann.


    Katrin

  • Hi!


    War inzwischen irgendjemand mal im Mystery Park ??


    Wenn nicht, und falls man interessiert ist, sollte man sich beeilen - das Insolvenzverfahren läuft: Käufer bzw. Investor wurde m.W. keiner gefunden. Ich meine gehört zu haben, dass er noch dieses Jahr schliesst ...


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • WAAAS ? :grmpf: Ich wollte doch dahin :heul:. Werde mich morgen mal im Netz auf Spurensuche begeben. Dass finde ich nicht wirklich lustig :sauer:...

  • Hi!


    Dass finde ich nicht wirklich lustig :sauer:...


    Nein, aber per 19. oder 26. November 2006 wahr. Und war ausserdem vorhersehbar ...


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • sandhofer , danke für den Link. Hmmm, wirklich verstehen kann ich dass nicht, ich dachte es gibt sooo viele Fans - die müssten ihm doch die Bude einrennen, oder nicht ?! Schade dass ich den Park nicht sehen konnte, von mir aus etwas weit zu fahren... Hätte ich in einem Urlaub machen müsse.

  • Ich mag den Däniken und seine Theorien auch. Trotz ihrer Unwahrscheinlichkeit und ihren vielen Fehlern im Detail.


    Aber ich les' ja manchmal auch gerne 'Wäs wäre wenn ...' Geschichten! :)

  • Ich habe noch zwei Von-Däniken-SUBlinge hier, wird Zeit, dass ich die mal lese. Von Dänikens Theorien finde ich immer sehr unterhaltsam.


    ***
    Aeria


  • Und BigBen kanns nicht lassen :breitgrins:


    Tja, wir sind ja hier ein Bücherforum. Da habe ich viele Buchtips. :breitgrins:

    "Es ist die Pflicht eines jeden, es auch auszusprechen, wenn er etwas als falsch erkennt." --- Stefan Heym, 2001

  • Jona77
    "Der Tag an dem die Götter kamen" und "Wir alle sind Kinder der Götter".


    Ich kenne von Däniken bisher nur aus dem TV. Aber auf UFO-&-Co.-Bücher stehe ich, ich habe schon ein paar von Walter-Jörg Langbein gelesen, die haben mir gut gefallen. Ist aber schon sicher mehr als 10 Jahre her.


    /edit:


    Dieses war eines davon:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    "Götter aus dem Kosmos" von Walter-Jörg Langbein


    ***
    Aeria


  • Ich bin ein Däniken Fan, habe auch vier seiner Bücher bei mir stehen und lese ihn immer wieder gerne. Seine Theorien sind zwar sehr gewagt und vielleicht auch übertrieben, aber er hat schon einiges von sich gegeben, wo die Wissenschaft wirklich stockt und das finde ich das faszinierende an diesem Mann.


    Katrin


    Ganz meine Meinung! Außerdem finde ich es sehr hochnäsig, Däniken gleich von vorneherein als Spinner abzutun, anstatt sich mal Gedanken zu machen.