Spontane Lesenacht ~ 13.11.2009

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 68 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von bookloverin.

  • Hallo an alle


    Ich werd mich euch jetzt auch noch anschließen, bin gerade nach Hause gekommen und werd jetzt noch ein bisschen mitlesen.
    Dafür hab ich mir Das verlorene Symbol von Dan Brown ausgesucht, das ich aber schon angefangen habe.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kurzbeschreibung
    Das verlorene Symbol ist die lange erwartete Fortsetzung von Dan Browns The Da Vinci Code (Deutsch: Das Sakrileg). The Da Vinci Code war ein internationales Phänomen mit weltweit 81 Millionen gedruckten Exemplaren. In Großbritannien war es sogar das meistverkaufte Taschenbuch aller Zeiten. Die Verfilmung war ebenso ein Riesenerfolg. Seit Mai 2009 läuft Angels and Demons (Deutsch: Illuminati) weltweit in den Kinos.


    In seinem neuen Buch The Lost Symbol ist erneut Robert Langdon der Held. Die Leser werden wieder ab der ersten Seite mit Robert Langdon mitfiebern, wenn sie mit ihm auf eine spannende Entdeckungsreise voller Überraschungen gehen – und das Ganze in nur 12 Stunden Handlungszeit. Dan Browns Talent für das Geschichtenerzählen mit eingewebten historischen Elementen, Codes und Intrigen machen den neuen Thriller wieder zu einem echten "Pageturner".


    "Dieser Roman war eine seltsame und wundervolle Reise", sagt Dan Brown selbst. "Das Ergebnis von 5 Jahren Recherche in eine 12-stündige Handlung einzuweben, war anregende Herausforderung. Robert Langdons Leben schreitet definitiv schneller voran als mein eigenes."

    [center]:leser:[size=3]&nbsp; Ein Buch ist ein Garten den man in der Tasche trägt.&nbsp; [/size]:leser: <br />-arabisches Sprichwort-[/center]

  • Hallo Tess, viel Spaß mit deinem Buch. :winken:


    Bei mir ist endlich mal wieder Ahab aufgetaucht. Der kommt meiner Meinung viel zu selten vor. Aber Ahab ist nun mal nicht Wolf Larsen aus "Der Seewolf".

  • Hallo Tess, schön, dass du auch noch mitliest. Ich selbst habe noch gar kein Buch von Dan Brown gelesen. Was mich interessieren würde ist, ob man "Das verlorene Symbol" lesen kann, auch wenn man die anderen Bücher von ihm nicht kennt? Denn es scheint ja zumindest der Hauptprotagonist aus einem ehemaligen Buch wieder die Hauptperson zu sein. Sollte ich also mit einem anderen Buch von Dan Brown beginnen?


    Von meinem Buch bin ich gerade ein wenig geschockt. Zum Einen sagen die Stimmen auf dem Umschlag, wie wunderbar und anrührend dieses kleine Büchlein doch sei. Zum Anderen lese ich gerade über zwei Seiten die verschiedene Rollenspiele beim S.e.x., die die Großmutter alle mit ihrem Mann so praktiziert, damit er nicht mehr ins Bordell geht. Grundsätzlich ist dagegen nichts zu sagen, aber die Art und Weise der Beschreibung würde ich jetzt nicht gerade als wortgewandt beschreiben. :zwinker: Und außerdem scheint mir das so gar nicht in den Rest der Handlung zu passen.
    Der Großvater bleibt übrigens ein Buch mit sieben Siegeln. Bisher (Seite 75) weiß man nur von ihm, dass er ein netter Mann ist, der sich gut um seine Frau kümmert, das Bordell regelmäßig besuchte und ansonsten kaum bis gar nicht spricht.

    :lesen: Rebecca Gablé - Der dunkle Thron<br />SuB: 6 (+16 bereits bestellte Bücher, um den SuB mal ein wenig aufzuwerten)

  • Muertia: Bei uns in der Schule gibt es leider keinen Philosophieunterricht, da wird eisern an Religion festgehalten. Abwählen kann man das auch nicht, höchstens zu Ethik wechseln (was man da genau macht weiß ich ehrlich gesagt gar nicht...).
    Im Moment bin ich bei der Renaissance und dem Humanismus. Und das ist eine Zeit, für die ich mich wirklich begeistere! (Ich hab so einige Bücher über Luther, Karl V.) Die Philosophie ist ja eigentlich mehr oder weniger eine Wiederbelebung der aus der Antike, aber irgendwie sind mir die Philosophen aus dem 16. Jahrhundert näher, als die alten Griechen. Vor allem, weil sie nicht nur ihre ganze Aufmerksamkeit auf den Menschen legen, sondern vor allem auch zum ersten Mal wirklich erkennen, dass Menschen Individuen sind und nicht jeweils einer aus vielen.



    Es scheint als ob er neben der Kekspackung eingeschlafen ist. Zumindest schnarcht er laut, aber das kann auch wieder nur ein weiterer Trick von ihm sein. Ich kenne ihn! :breitgrins:


    Wie toll! :lachen:

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten


  • Zum Anderen lese ich gerade über zwei Seiten die verschiedene Rollenspiele beim S.e.x., die die Großmutter alle mit ihrem Mann so praktiziert, damit er nicht mehr ins Bordell geht.


    Aha! Da werd ich ganz schnell wieder wach. :breitgrins: Was ihr da so lest, da fehlen mir die Worte! :zwinker:

  • Sookie: Da ich auf eine katholische Mädchenschule gegangen bin, ist der Ethikunterricht auch völlig an mir vorbeigegangen. Dafür habe ich guten Religionsunterricht genossen. :smile:
    Ich kann verstehen, dass dir die alten Griechen nicht ganz so nahe sind. Wem sind die alten Griechen schon wirklich nahe? :zwinker:


    Mein Buch ist auch ein wenig philosophisch, allerdings eher pseudophilosophisch.


    Zitat Seite 66

    Zitat

    Ein anderes Mal, während sie eine ihrer Leistungen erbrachte, ..., sagte Großvater, dass sie den schönsten Hintern habe, der ihm je in seinem Leben untergekommen sei. Was wissen wir also wirklich von den Menschen, selbst denen, die uns am nächsten sind?


    Vielleicht erkenne ich die Genialität der Sprache und des Sinns nicht, aber für mich ist das einfach nur plump.

    :lesen: Rebecca Gablé - Der dunkle Thron<br />SuB: 6 (+16 bereits bestellte Bücher, um den SuB mal ein wenig aufzuwerten)

  • Ich hab jetzt knapp 100 Seiten gelesen und denke mal eine Pause zu machen. :winken:


  • Aha! Da werd ich ganz schnell wieder wach. :breitgrins: Was ihr da so lest, da fehlen mir die Worte! :zwinker:


    Ich bin unschuldig weil a) das Buch aus dem Regal meiner Mutter stand und b) Elke Heidenreich das Buch wärmstens empfiehlt und ich mit ihren Tipps nicht so oft baden gegangen bin.


    Mehr kann ich nicht zu meiner Verteidigung vorbringen. Aber schön, wenn ich dir dabei helfen konnte, wach zu werden! :breitgrins:

    :lesen: Rebecca Gablé - Der dunkle Thron<br />SuB: 6 (+16 bereits bestellte Bücher, um den SuB mal ein wenig aufzuwerten)


  • Hallo Tess, schön, dass du auch noch mitliest. Ich selbst habe noch gar kein Buch von Dan Brown gelesen. Was mich interessieren würde ist, ob man "Das verlorene Symbol" lesen kann, auch wenn man die anderen Bücher von ihm nicht kennt? Denn es scheint ja zumindest der Hauptprotagonist aus einem ehemaligen Buch wieder die Hauptperson zu sein. Sollte ich also mit einem anderen Buch von Dan Brown beginnen?


    Also ich habe bis jetzt alle Dan Brown Bücher gelesen, und sie sind alle in sich abgeschlossen, also es wird nicht vorausgesetzt dass du die anderen Teile kennst wenn du Das verlorene Symbol lesen willst. Der Hauptcharakter kam auch schon in Illuminati und in Sakrileg vor, aber wie gesagt, du brauchst keine Vorkenntnisse. Bei mir ist es auch so, dass zwischen den anderen Büchern von Dan Brown und diesem hier eine Zeitspanne lag, in der ich ziemlich viel wieder vergessen hatte.


    Ich bin mittlerweile auf Seite 170 und finde es bis her recht gut. Es wurde Spannung aufgebaut und die anderen Charaktere neben Robert Langdon vorgestellt. Bin nun auf jeden Fall gespannt wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird.

    [center]:leser:[size=3]&nbsp; Ein Buch ist ein Garten den man in der Tasche trägt.&nbsp; [/size]:leser: <br />-arabisches Sprichwort-[/center]


  • Ich bin unschuldig weil a) das Buch aus dem Regal meiner Mutter stand und b) Elke Heidenreich das Buch wärmstens empfiehlt und ich mit ihren Tipps nicht so oft baden gegangen bin.


    Haha... es wird immer besser! Aus dem Regal deiner Mutter. :breitgrins: Ja, ja! Wenn jemand bei mir "die 120 Tage von Sodom" findet schiebe ich das auch auf meine Oma! :zwinker:


    Ich werd jetzt aber nichts mehr lesen. Sorry. Bin gerade so müde ich schlaf gleich ein... Euch noch viel Spaß und gn8!

  • Wenn man nur sucht, kann man aus Allem einen Strick drehen. boxen


    Ich muss zwar nicht um 4.30 Uhr aufstehen wie Bine, aber immerhin um 6.00 Uhr. Deshalb werde auch ich mich jetzt vornehm ins Bett zurückziehen.


    Ich hätte aber durchaus Lust, morgen Abend an dieser Stelle weiterzumachen mit dieser Lesenacht. Dann wäre es eine Doppelnacht.


    Gute Nacht und viel Spaß euch allen noch beim Lesen. :winken:

    :lesen: Rebecca Gablé - Der dunkle Thron<br />SuB: 6 (+16 bereits bestellte Bücher, um den SuB mal ein wenig aufzuwerten)

  • Ich werde mich jetzt auch in mein Bett verziehen und dort noch ein bisschen weiterlesen, bin nämlich auch ziemlich müde, die Woche hat mich wohl doch ziemlich ausgelaugt. :schnarch:


    Wünsch euch allen eine gute Nacht und noch viel Spaß beim Lesen


    :todmuede:

    [center]:leser:[size=3]&nbsp; Ein Buch ist ein Garten den man in der Tasche trägt.&nbsp; [/size]:leser: <br />-arabisches Sprichwort-[/center]

  • Gute Nacht allen, die schlafen gehen! :winken:
    Ich bin noch nicht müde, weiß aber nicht, ob ich noch weiterlese oder lieber noch einen Film gucke...

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten


  • Ich hätte aber durchaus Lust, morgen Abend an dieser Stelle weiterzumachen mit dieser Lesenacht. Dann wäre es eine Doppelnacht.


    Lust dazu hätte ich auch, aber leider leider keine Zeit. Sorry :sauer:


  • Ich hätte aber durchaus Lust, morgen Abend an dieser Stelle weiterzumachen mit dieser Lesenacht. Dann wäre es eine Doppelnacht.


    Falls noch Interesse besteht, schließe ich mich heute abend gerne an. Mich erwartet ein Tag voller Unikram und üben, da würd ich heute abend sehr gern was anderes machen :)

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥

  • Wenn ihr heute abend weiterlest, würde ich evtl später auch noch hinzukommen, kommt ganz darauf an, wie spät ich nach Hause komme

    [center]:leser:[size=3]&nbsp; Ein Buch ist ein Garten den man in der Tasche trägt.&nbsp; [/size]:leser: <br />-arabisches Sprichwort-[/center]

  • Geht mir genauso. Je nachdem wann ich heute Abend nach Hause komme, würde ich eigentlich auch mitlesen...

    Books are the ultimate Dumpees: put them down and they’ll wait for you forever; pay attention to them and they always love you back.<br />John Green - An Abundance of Katherines<br /><br />:lesewetter: Caprice

  • Ja, ich hoffe auch ganz arg, dass ich da heute Abend nicht so lange aufgehalten werde, würde nämlich schon gerne noch mitlesen.

    [center]:leser:[size=3]&nbsp; Ein Buch ist ein Garten den man in der Tasche trägt.&nbsp; [/size]:leser: <br />-arabisches Sprichwort-[/center]

  • Ich möchte heute Abend auch unbedingt noch ein paar Seiten lesen. Wenn ich nicht wieder davon abgehalten werde, mache ich auch gerne mit :winken:

    ~ The world is quiet here ~

  • Ich bin ein alter Vergesser. Wir bekommen um 19:00 Uhr Besuch. Sobald dieser nach Hause gescheucht ist...schließe ich mich euch an. :breitgrins:

    :lesen: Rebecca Gablé - Der dunkle Thron<br />SuB: 6 (+16 bereits bestellte Bücher, um den SuB mal ein wenig aufzuwerten)