Spontane Lesenacht ~ 02.01.2010

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 87 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von WitchCookie.

  • Hallo zusammen :winken:


    Ich habe eben schon mal versucht, zu euch zu stossen, allerdings ist die Verbindung abgestürzt und ich hatte den Text natürlich nicht gespeichert :grmpf:


    Ich habe gestern mit meinem ersten SLW-Buch angefangen und bin so gefesselt, dass ich es gar nicht erwarten kann, weiterzulesen.
    Der Haken an der Sache ist, dass ich Nachtwache habe und die Arbeit momentan vorgeht :-)
    Allerdings werde ich keine Probleme haben, wachzubleiben, denn mein Tag-Nacht-Rhythmus ist schon seit Tagen umgestellt.


    Hier mein Buch:
    Stephen King - Die Arena

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ursplötzlich stülpt sich eines Tages eine unsichtbare Kuppel über Chester's Mill. Die Einwohner der neuenglischen Kleinstadt sind komplett von ihrer Umwelt abgeschnitten. Und auf einmal gilt kein herkömmliches Gesetz mehr ...


    Das war jetzt nur die Kurzversion, da die Verbindung gleich bestimmt wieder nicht klappt :zwinker:
    Ich habe mittlerweile knapp vierhundert Seiten gelesen und finde es bisher ziemlich klasse.


  • ...liest Zweiunddieselbe.


    Irgendwie ist ein bisschen die Luft raus jetzt wo Jenna die ganze Zeit Fragen stellt warum ihre Eltern die Dinge so entschieden haben... ich glaube ich muss mal meine Schokisucht befriedigen, vielleicht wirds dann auch besser ;)


    Das erinnert mich an den Schokokeks, der nur zwei Meter von mir entfernt liegt. Danke fürs Stichwort. :breitgrins:

    Andere Orte im Internet erkundet und für uninteressant befunden.


  • Das erinnert mich an den Schokokeks, der nur zwei Meter von mir entfernt liegt. Danke fürs Stichwort. :breitgrins:


    Bitte :D Habe Marzipan-Walnuss-Pralinen im Schrank entdeckt, ich dachte die probiere ich mal ehe sie schlecht werden ;) Buch wurde dadurch trotzdem nicht besser... :rollen:

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥

  • Guten Abend! :winken:


    Der Spieleabend mit meiner Family hat etwas länger gedauert - bis die Eltern das Spiel verstanden hatten, eieiei! :zwinker:


    Eigentlich reizt es mich total, jetzt auch ein SLW-Buch anzufangen, aber das verkneif ich mir jetzt, weil ich doch die Sturmkönige-Trilogie in den Ferien zuende lesen wollte. Ich hab die ersten 100 Seiten vom 1. Band und die Ferien dauern nur noch eine Woche!


    Also, ich lese Dschinnland von Kai Meyer!

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Am Tag seiner Geburt trug sein Vater ihn auf einem fliegenden Teppich hinauf in den Himmel über Samarkand - Tarik al-Jamal, der beste Schmuggler auf den Himmelsrouten des Orients. Keiner reitet einen Teppich wie er - bis er draußen im Dschinnland, den tödlichen Wüsten zwischen Samarkand und Bagdad, seine große Liebe Maryam verliert. Gebrochen und einsam verdingt sich Tarik bei illegalen Teppichrennen. Doch dann will sein jüngerer Bruder Junis die mysteriöse Sabatea durchs Dschinnland nach Bagdad bringen. Tarik fürchtet um das Leben der beiden - und stellt sich einmal mehr den Geistern seiner Vergangenheit. Eine mörderische Jagd durch die Wüste beginnt, eine Odyssee auf fliegenden Teppichen, mitten in den Krieg zwischen Dschinnen und Sturmkönigen ...


    Und ich hab mir, weil ihr ja auch alle einen trinkt, einen Tee gemacht. Und zwar grünen Tee, der "Ewiges Leben" heißt. Mal schaun, ob das funktioniert. :breitgrins: Was drin ist hab ich jetzt nicht nachgeschaut, aber ich glaube Johannisbeeren. Riecht und schmeckt sehr fruchtig!


    Lg,
    Sookie

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten


  • Ein Buch, dass ich innerhalb von, meine ich mich zu erinnern, ca. zweieinhalb Tagen gelesen hatte und doch kann ich nicht (jetzt gerade nicht mehr) sagen, was ich wirklich dabei empfunden habe - muss mal gucken, ob ich die damaligen Eindrücke rezimäßig hier festgehalten habe.. Viel Spaß auf jeden Fall damit!


    Nachdem ich gerade eine knappe Stunde oder länger damit beschäftigt war, meine Bibliothek buchrückenfarbgestaltungsorientiert zu sortieren - mein Bruder empfahl mir das mit der Bemerkung, das wirke irgendwie ordentlicher -, muss ich, nachdem ich damit jetzt so einigermaßen fertig bin, sagen, dass das doch eine ungeahnte Plackerei geworden ist - es sind doch deutlich mehr Bücher als ich so im Sinn hatte.


    Aber ich kann jedem, der ebenfalls dabei ist, sich eine stattliche Bibliothek zu errichten, nur mal empfehlen, ungewohnte Sortiertechniken auszuprobieren - bisher hatte ich die Bücher eigentlich gar nicht, höchstens quasi kaufchronologisch "einsortiert", wirklich erfrischend, die Regalwände nun mal ganz anders wahrzunehmen.


    Optisch entspricht der quantitative Eindruck jetzt tatsächlich auch viel eher dem, den ich gerade beim Herumräumen hatte, dass es nämlich mittlerweile doch ziemlich viele Bücher geworden sind.


    Zum qualitativen Eindruck muss ich anmerken, dass ich mich mit der Aktion hauptsächlich vor der seit letztem Dienstag, also bereits fünf, in Zahlen 5, schrecklichen Tage andauernden Leseblockade drücken wollte, die zu meinem höchsten Bedauern eingesetzt hat - womöglich war das Gerödel letztenendes nun jedoch auch hier die Lösung, bin ich dabei doch auf zwei Werke gestoßen, die mich - irrationalerweise im Gegensatz zu den Hunderten anderen - gerade doch recht reizen:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Manuel Rivas - Der Bleistift des Zimmermanns


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Mirjam Wilhelm - Die Liebenden des Lichts


    Ersteres war mal in einem vor vielen Wochen bestellten Überraschungspaket von Zweitausendeins enthalten, es fiel mir auch völlig ungekannt in die Hände sozusagen, von letzterem hat man ja in diesem Forum in letzter Zeit öfter mal was gehört - auch wenn der Titel nach einer grausamen Symbiose aus Kerstin Gier und Wolfgang Hohlbein klingt, las sich der Prolog doch recht angenehm, was wiederum bei einer Leseblockade schon etwas heißen will..

    Einmal editiert, zuletzt von Hildegunst ()


  • Und wie schmeckts? Ich hatte auch mal so einen Sonnentor-Kalender, aber anscheinend wechseln sie den Inhalt jedes Jahr ;)


    Der war sehr lecker. Ich wüsste gern, ob man die auch einzeln nach Sorte kaufen kann.
    jammy



    :lesen: Colin Dann - Als die Tiere den Wald verließen


    Das Feuer ist erfolgreich gelöscht und die Tiere haben sich in einer Scheune zum Schlafen nieder gelegt. Gerade sind der Fasan und seine Frau erschossen worden. Daran konnte ich mich gar nicht mehr erinnern, nur, dass ich den Fasan nie mochte, weil er immer so arrogant war. Sogar die Kreuzotter mag ich lieber.

    &quot;Bücher sind Spiegel: Man sieht in ihnen nur, was man schon in sich hat&quot;<br />Carlos Ruiz Zafón<br />:lesen:

  • Nachdem ich gerade eine knappe Stunde oder länger damit beschäftigt war, meine Bibliothek buchrückenfarbgestaltungsorientiert zu sortieren - mein Bruder empfahl mir das mit der Bemerkung, das wirke irgendwie ordentlicher -, muss ich, nachdem ich damit jetzt so einigermaßen fertig bin, sagen, dass das doch eine ungeahnte Plackerei geworden ist - es sind doch deutlich mehr Bücher als ich so im Sinn hatte.


    Aber ich kann jedem, der ebenfalls dabei ist, sich eine stattliche Bibliothek zu errichten, nur mal empfehlen, ungewohnte Sortiertechniken auszuprobieren - bisher hatte ich die Bücher eigentlich gar nicht, höchstens quasi kaufchronologisch "einsortiert", wirklich erfrischend, die Regalwände nun mal ganz anders wahrzunehmen.


    Optisch entspricht der quantitative Eindruck jetzt tatsächlich auch viel eher dem, den ich gerade beim Herumräumen hatte, dass es nämlich mittlerweile doch ziemlich viele Bücher geworden sind.


    Ich hab letztens auch umgeräumt um dann festzustellen, dass der Regalplatz währenddessen entweder weniger oder die Bücher mehr geworden sind. Jedenfalls haben nachher nicht mehr alle reingepasst! :ohnmacht: Lösung: Zu Ikea gefahren, neues Regal gekauft! :breitgrins:

    :kaffee:

    Ella Danz - Eisige Weihnachten


  • Nachdem ich gerade eine knappe Stunde oder länger damit beschäftigt war, meine Bibliothek buchrückenfarbgestaltungsorientiert zu sortieren - mein Bruder empfahl mir das mit der Bemerkung, das wirke irgendwie ordentlicher -, muss ich, nachdem ich damit jetzt so einigermaßen fertig bin, sagen, dass das doch eine ungeahnte Plackerei geworden ist - es sind doch deutlich mehr Bücher als ich so im Sinn hatte.


    O ja - Bücher umzusortieren kann grausam sein. :rollen:



    Aber ich kann jedem, der ebenfalls dabei ist, sich eine stattliche Bibliothek zu errichten, nur mal empfehlen, ungewohnte Sortiertechniken auszuprobieren


    Diese Technik habe ich. Sie lautet: Da wo gerade Platz ist. :breitgrins:


    Das führt bisweilen zwar zu langwierigen Suchaktionen, wenn mal ein bestimmter Titel gefragt ist, aber wenigstens das Einsortieren geht schnell vonstatten. :zwinker: :breitgrins:

    Andere Orte im Internet erkundet und für uninteressant befunden.

  • Technik? Ja eine Technik habe ich wohl *g* Die Bücher stehen so das sie ästhetischen Gesichtspunkten genügen^^ also so wie ich finde das es im Regal schön aussieht. Leider finde ich seit meinem Umzug nichts mehr weil ich sie neu eingeräumt habe... wenn das so weiter geht muss ich doch nach dem Alphabet sortieren - was ich dringend vermeiden möchte. ;)


    @Hildegunst
    Keine Angst die Liebenden des Lichts ist dann doch ein bissl was Andres als Kerstin Gier und Co.^^

  • Ich hab letztens auch umgeräumt um dann festzustellen, dass der Regalplatz währenddessen entweder weniger oder die Bücher mehr geworden sind. Jedenfalls haben nachher nicht mehr alle reingepasst! :ohnmacht: Lösung: Zu Ikea gefahren, neues Regal gekauft! :breitgrins:


    Das habe ich dankenswerterweise vor einigen Wochen noch getan - mittlerweile gibt es ja auch nur noch die breiteren Billys mit 80cm und nicht mehr 60. Mit meinen bescheidenen, dem Schüler, wenn er nicht diversen Nebenjobs nachgeht, zu eigenen pekuniären Möglichkeiten komme ich aber ohnehin nur auf ca. zwei neue Billyregale pro Jahr..


    MacOss


    Tja, das mit dem künftigen Einsortieren macht mir auch gerade noch etwas Sorgen - schließlich erwarte ich innerhalb der nächsten Woche noch insgesamt 30 neue Bücher und wenn einige davon dann einen, in welchem Ton auch immer, irgendwie rötlichen Rücken haben und die Ecke an roten Büchern aber nur noch wenig Platz bietet, gleichzeitig jedoch auf engstem Raum mit Grün, Gelb, Braun und Schwarz steht und man demzufolge an einem anderen Ende der Regale das Rote fortsetzen müsste, dann würde das ganze System doch wiederum ein wenig witzlos..
    Aber mal schauen, noch ist da etwas zu deichseln und über kurz oder lang wird sowieso wieder das "Buch gekauft, Buch ins Regal gestellt, Buch irgendwann gelesen, Buch zurück ins Regal gestellt"-System Anwendung finden.

  • ..liest "Sugars Gabe"


    Ich hab letztens auch umgeräumt um dann festzustellen, dass der Regalplatz währenddessen entweder weniger oder die Bücher mehr geworden sind. Jedenfalls haben nachher nicht mehr alle reingepasst! :ohnmacht: Lösung: Zu Ikea gefahren, neues Regal gekauft! :breitgrins:


    Das ist gut, vielleicht sollte ich es das nächste Mal auch machen :breitgrins: Allerdings müsste ich dann wohl noch ein Zimmer dazu mieten.. :rollen:


    Ich habe "Sugars Gabe" übrigens gerade beendet. In der Geschichte "Der Apfel" trifft man Sugar endlich wieder, die wegen einer Missionarin unter ihrem Fenster die Contenance verliert. Leider hat mir die Geschichte von allen am wenigsten gefallen.
    In "Medizin" erleben wir William, 15 Jahre nachdem Sugar mit seiner Tochter verschwunden ist. Ein alter, kranker Mann ist aus ihm geworden, genau so hatte ich mir ihn auch vorgestellt..
    Die letzte Geschichte "Eine mächtige Horde Frauen mit sehr großen Hüten, vorrückend" ist die längste und wird von einem Charakter erzählt, der in "Das karmesinrote Blütenblatt" nicht auftauchte. Er ist nämlich viele Jahre später geboren und der Sohn einer alten Bekannten (von wem möchte ich hier nicht verraten :zwinker:). Die Geschichte hat mir besonders gut gefallen. Zum einen, weil es von allen Geschichten am meisten preisgibt, was nach dem "Blütenblatt" passiert ist. Zum anderen schildert der Erzähler, wie er viel Zeit und einen großen Protestmarsch mit einigen Suffragetten erlebt hat, und die Suffragetten scheinen mich ja im Moment als Thema zu verfolgen :verschwoerung: :breitgrins:


    So, wo wir schon bei dem Thema "Bücherregale" sind - ich mache mich mal auf zu meinem und suche mir ein neues Leseopfer heraus :smile:

    ~ The world is quiet here ~

  • Mein Bücherregal nach Farben zu sortieren, geht gar nicht, ich würde die Krise kriegen, wenn die einzelnen Töne sich untereinander beißen... rot-rosa-orange...nee, wenn sie wild durcheinander gewürfelt sind, fällt es nicht so sehr auf :zwinker:


    Ninette: Sag mal, was hat es denn mit der Tintenwelt-Liste in deiner Signatur auf sich?


    Stephen King - Die Arena
    Bei mir spitzt sich die Lage gerade zu, diverse Versuche, die Kuppel zu durchbrechen sind fehlgeschlagen und die Army plant nun, sie mit einer Lenkwaffe zu beschiessen, was allerdings auch ganz schön in die Hose gehen kann...

  • So, Ihr Lieben. Da mir beim Lesen schon die Augen zufallen, gehe ich mir jetzt die Zähnchen putzen und dann ab in die Falle. War gestern 'ne kurze Nacht. Ich höre im Bett noch ein wenig ins Hörbuch von "Das verlorene Symbol". Als Einschlafhilfe sozusagen. :breitgrins:


    Gute Nacht. :winken:

    Andere Orte im Internet erkundet und für uninteressant befunden.

  • :lesen: Als die Tiere den Wald verließen von Colin Dann


    Diese dummen Kaninchen. Machen so eine Panik und nun ist der Fuchs weg. Natürlich ist der Dachs der neue Anführer. Aber ich reg mich richtig über die Kaninchen auf. Sogar die Mäuse sind mutig und zielstrebig durch den Fluss geschwommen und die Kaninchen geraten in Panik und haben den Fuchs auf dem Gewissen. Natürlich geht es allen Kaninchen gut, weil Hase, Maulwurf, Kröte, Igel und Wiesel sie aus dem Wasser gezogen haben.



    Struppi
    Ich will die Bücher alle lesen, die von Cornelia Funke in den Tintenwelt Büchern am Anfang der Kapitel zitiert werden. Wir haben eine Liste gemacht (ich weiß schon gar nicht mehr wer da noch dabei war) und nun versuchen wir alle zu lesen. :breitgrins:

    &quot;Bücher sind Spiegel: Man sieht in ihnen nur, was man schon in sich hat&quot;<br />Carlos Ruiz Zafón<br />:lesen:

  • liest: A. MacLeod - Land der Bäume


    Nachdem ich noch ein bissl weitergelesen habe, bin ich dann doch zum Profil & Listenaufräumen übergegangen. Das sollte nun zum neuen Jahr alles schön aktuell sein...


    Ich finde die Regaldiskussion recht witzig, denn auch ich habe ein bis dato nicht mehr lösbares Platzproblem. Meine Bücher stapeln sich schon auf dem Fussboden...


    Mal sehen wie lange ich noch durchhalte - fals ich mich nicht meh melde, wünsch ich schon mal gute Nacht.


    Grüße
    schokotimmi

    Weltreise: 43/223 - 19,3%

  • liest "1984"


    Mittlerweile habe ich die ersten sieben Kapitel gelesen. Irgendwie komme ich nicht so gut voran. Ich schweife häufig mit meinen Gedanken ab und versuche mir die Situation vorzustellen. Es ist wirklich kein Buch, das eine gute Stimmung heraufbeschwört. Sie ist eher bedrückend. Normalerweise lese ich nur Bücher, die eine andere Grundstimmung haben.


    Winston schwelgte bisher in vielen Erinnerungen, was wohl gewesen sein könnte, was alles durch die Partei geändert worden ist und was die Partei mit Leuten macht, die ihr nicht folgsam sind. Winston hat ständig Angst, dass andere bemerken könnte, dass er nicht die richtigen Gedanken denkt und das er jetzt sogar ein Tagebuch angefangen hat zu schreiben.


    Mittlerweile höre ich zum Lesen das neue Michael Bublé Album. Es ist grad so richtig schön gemütlich, vor allem weil es gerade noch richtig dicke Flocken geschneit hat :smile:

    Wer Bücher kauft, kauft Wertpapiere! - Erich Kästner<br /><br />SLW 2016 9/30

  • Ninette
    Hach das Wiesel *gg* das war in der Serie immer total genial *gg*


    Ishmael beschreibt momentan einen Teil der Besatzung. Man könnte nun meinen das es langweilig wird, im Gegenteil, ich finde es immernoch toll! Aber da ich Ahab auch toll finde (im Film war er immer meine Lieblingsfigur *g*) bin ich auf sein Erscheinen schon total gespannt. Er scheint mir ja ein düsterer Geselle zu sein. Beim Walfang hat er einst sein Bein verloren und nun eins aus Holz.
    Was den ein oder andren vielleicht erfreuen mag: Die Kapitel sind bisher recht kurz gehalten, für mich insofern angenehm, da ich das Buch so auch im Zug auf einer kürzeren Strecke (20 Minuten) lesen kann und nicht mitten im Kapitel abbrechen muss.

  • ...liest Zweiunddieselbe


    Langsam arrangiert sich Jenna mit sich und ihrer Umgebung. Auch wenn das Buch irgendwie nicht so der Brüller ist, kann man es doch ganz gut runter lesen. Ich hab nur noch ca 90 Seiten. Da ich noch nicht müde bin hoffe ich, dass ich das Buch diese Nacht noch durch kriege, damit ich mir morgen ein -hoffentlich- schöneres vom SUB nehmen kann :)



    Ich scheine übrigens die Einzige zu sein, die kein Problem mit dem vorhandenen Regalplatz hat... -bisher- :rollen:

    ♪♫♪<br /><br />Luci ♥<br /><br />&lt;a href=&quot;http://www.BuchSaiten.de&quot;&gt;Mein Bücherblog: BuchSaiten.de&lt;/a&gt;<br /><br />SLW 2010 - 4/10 noch 6 Bücher<br /><br />Das gute Gefühl, ein schönes Buch beendet zu haben ist irgendwie nicht vergleichbar ♥