Jim Butcher - Wolfsjagd. Die dunklen Fälle des Harry Dresden 02

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 31 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von HoldenCaulfield.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Jim Butcher - Wolfsjagd


    Mir hat der zweite Teil der Serie richtig gut gefallen.
    Mir gefällt Harry Dresden und sein Humor, das er eigentlich die ganze Zeit etwas abgerissen und meistens mit Wunden und blauen Flecken unterwegs ist, fand ich zuerst etwas gewöhnungsbedürftig, aber jetzt wo ich mich daran gewöhnt habe, passt es hervorragend zu der Figur.Total angetan hat es mir Bob !! Diesen Geist (?),der in einem Totenkopf wohnt, ist einfach zu köstlich...
    Ebenfalls sehr erfrischend und passend, ist für mich die Tatsache, das Harry einfach kein toller, großer, strahlender Magier ist, sondern meistens ordentlich einstecken muss und oftmals einfach nur herzhaft flucht und dann nicht weiss, wie es weiter geht :breitgrins:
    Aber er hat sein Herz am rechten Fleck und gibt nicht auf, egal wie oft er schon am Boden lag....


    Zusammen mit der Polizistin Karrin und Reporterin und Freundin Susan macht er Jagd auf merkwürdige Begebenheiten, an die keiner offiziell glauben will.In diesem Fall geht es um Werwölfe in jeglicher Form - ganz besonders skurril fand ich die Sache mit den Gürteln....


    Mit Karrin kann ich mich nicht so anfreunden. Ich mag die Art, wie sie mit Harry umgeht, nicht und überhaupt mag ich ihre ganze Art und Weise nicht.... :rollen: Aber das macht nichts !


    Ich war so begeistert von dem zweiten Teil, das ich mich gleich danach an Teil drei gemacht habe.


    Ich gebe : 4ratten


  • Grabesruhe gibt es bei Amazon gerade ein paar Mal für 8,95 Euro. :winken:


    Jetzt offenbar nicht mehr, es kostet jetzt 37 Euro.
    Ich denke, wenn ich noch ein wenig warte, kann ich es genauso gut auf Russisch lesen. Die ersten beiden Bände wurden schon übersetzt, das dritte dürfte folgen.


    Ich habe "Grabesruhe" jetzt einfach als E-Book gekauft. Das ist auch noch eine gute Alternative, falls der Band noch nicht auf Russisch erschienen ist.

  • Ich lese momentan Band 2, das Problem ist nur das ich schon durch Markus Heitz ein wenig genervt von Werwölfen bin (und eine Gewisse Stephenie Meyer hat es auch nicht besser gemacht...) und so richtig neu erfindet Butcher die Werwolfwelt jetzt auch nicht. Aber gut es ist ein Harry Dresden, da gehts noch einigermaßen ;)

  • Ich bin fertig und meine Meinung hat sich jetzt nicht soo großartig verändert.


    Dieser zweite Band der Harry Dresden Reihe hat mir zwar ganz gut gefallen, Band 1 fand ich aber insgesamt vor allem was den Mordfall angeht einfallsreicher und interessanter. Sicher liegt es auch daran das mich die Werwölfe leicht genervt haben. Zwar kann Jim Butcher nichts dafür aber dadurch bin ich auch kritischer. Ich fand da hätte er mehr Kreativität an den Tag legen können. Außerdem gingen mir ein paar Sachen zu schnell und waren auch etwas vorrausehbar. Zwar ist die Reihe kein klassischer Krimi in dem Sinne, aber wenn ich das Ganze schon so aufbaue hätte ich in der Hinsicht gerne auch einen Überraschungseffekt. Den gab es dieses Mal leider gar nicht.
    Ohne Harry Dresden hätte ich den Roman wohl auch nicht weiter gelesen, denn eigentlich steht er im Mittelpunkt und man bekommt einmal mehr einen Einblick in seine Abgründe. Das mag ich an ihm, er ist weder schwarz noch weiß und kein strahlender Held - die mir meist eh auf die Nerven gehn. Auch Murphy (die Polizistin) wächst mir immer mehr ans Herz und ich hoffe das sie vielleicht ein paar mehr Seiten zugestanden bekommt^^


    Wohlwollende Harry Punkte: 3ratten

  • Eine brutale Mordserie, die irgendwie in Zusammenhang mit den Mondphasen steht, verbreitet Angst und Schrecken. Erneut greift die Polizei von Chicago auf die Fähigkeiten von Harry Dresden zurück. Der Magier vermutet Werwölfe, doch so einfach ist die Lösung dieser blutigen Angelegenheit nicht, in die nicht nur die Mafia verwickelt ist.


    Wie schon in Band 1 wurde ich von Jim Butchers Popcorn-Literatur aufs wunderbarste unterhalten und hatte wirklich Schwierigkeiten, das Buch zur Seite zu legen. Das Tempo ist rasant, Harry muss ordentlich einstecken und insgesamt triefen die Seiten manchmal vor Blut. Auch der Humor ist erneut tiefschwarz und staubtrocken. Doch gibt es diesmal sogar romantische Anklänge ... ;) Die Mischung aus altbekannten Klischees und neuen, skurrilen Einfällen macht für mich weiterhin den besonderen Reiz um Harry Dresden aus. Und Butcher lässt sich tatsächlich einiges einfallen, sei es bei der Typisierung von Werwölfen oder den Rollen von Gut und Böse. Auszusetzen habe ich kaum etwas, weil ich das Buch innerhalb kurzer Zeit verschlungen habe, aber es ist tatsächlich noch etwas Luft nach oben ...


    Dennoch reicht es gerade eben für 4ratten


    Viele Grüße
    Breña

    "Natürlich kann man sein ohne zu lesen, ohne Bücher, aber ich nicht, ich nicht."  J. L. Borges

  • Jim Butcher konfrontiert seinen Helden Harry Dresden diesmal mit Werwölfen. Während Vampire und Dämonen für ihn relativ normale Zeitgenossen sind, mit denen er sich auskennt, muss er beim Auftauchen von Werwölfen erst einmal sein “Lexikon“, den Schädel Bob, befragen, der ihm die Unterschiede zwischen den verschiedenen Werwolftypen erläutert. Das ist ziemlich bedeutsam, denn der korrekte Einsatz von Silber und / oder Magie ist hier überlebenswichtig, wie Harry schnell feststellen wird – mit einem wütenden Werwolf ist eine vernünftige Unterhaltung nun einmal nicht wirklich möglich.


    Mein Urteil über diesen zweiten Band der Dresden-Reihe weicht nicht sonderlich weit von meinem Eindruck von Band 1 ab, Jim Butcher liefert zwar in gewisser Weise Popcornkino, das aber genau richtig gewürzt, so wie es sein sollte: schnell gelesen, Spaß dran gehabt und es ist nicht notwendig, einen weiteren Gedanken daran zu verschwenden, außer vielleicht darüber, wann die Fortsetzung an die Reihe kommt.


    Ich würde mich nämlich freuen, wenn seine Kampfgefährtin, die Polizistin Murphy, in den nächsten Bänden nicht immer nur wütend auf ihn wäre, sondern ein bisschen mehr echte Freundschaft mit einer ganzen Menge mehr Vertrauen zwischen den beiden wachsen könnte. Ansonsten mag ich es, dass Harry eben nicht der strahlende Held ist, der immer eine Lösung parat hat, sondern auch einmal scheitert – dabei aber stets sein Bestes gibt. Wenn er mal wieder mit coolen Sprüchen von seiner hilflosen Situation abzulenken versucht, zaubert er ein leichtes Grinsen auf meine Lippen.


    Die nächsten Bände stehen bereits in meinem Regal und werden gelesen werden, wenn mir mal wieder nach einem coolen Krimi mit Monstereinsprengseln zumute ist.


    4ratten

  • Ich habe vor ziemlich genau einem Jahr den ersten Teil der Dresden Files gehört - die englische Reihe mit James Marsters als Sprecher - und war zwar unterhalten, aber noch nicht so sehr, dass ich dran geblieben wäre. Irgendwie sind mir dann auch die PC Grant Fälle von Ben Aaronovitch dazwischen gekommen, die thematisch ja doch einige Ähnlichkeiten bieten.
    Jetzt habe ich mich spontan dazu entschieden, endlich den zweiten Teil zu hören und habe es nicht bereut. Während der erste Teil mich noch nicht voll überzeugen konnte, fand ich jetzt den zweiten Teil richtig spannend und mitreißend. Woran genau das liegt, kann ich selbst gar nicht so konkret sagen. Harry Dresden war für mich in diesem Teil als Figur viel plastischer und greifbarer und ich konnte mich gut in seine Situation hineinversetzen. Gerade bei Geschichten mit Ich-Erzähler ist das ja vielleicht auch nicht unwesentlich.


    Die Beschreibungen des herbstlichen Chicagos haben mir gut gefallen und auch was Butcher aus dem Werwolf-Stoff macht, fand ich erfrischend neu. Klar, in Einzelteilen betrachtet ist das nichts, was man nicht schon mindestens einmal woanders gehört oder gelesen hat, aber die Summe der Einzelteile hat mich überzeugt.
    Was die Charaktere angeht, würde ich mir wünschen, dass die Beziehung zu Murphy in den nächsten Teilen noch etwas mehr Aufmerksamkeit und ein paar zusätzliche Facetten bekommt.


    Mittlerweile habe ich auch kein Problem, direkt im Anschluss an Harry Dresden wieder Peter Grant zu hören. Während ich immer noch viele Gemeinsamkeiten entdecken kann - darüber hat ja Aaronovitch auch schon gesprochen - sind beide Reihen für mich mittlerweile auch eigenständig genug, dass ich an beiden meine Freude habe.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Mittlerweile habe ich auch kein Problem, direkt im Anschluss an Harry Dresden wieder Peter Grant zu hören. Während ich immer noch viele Gemeinsamkeiten entdecken kann - darüber hat ja Aaronovitch auch schon gesprochen - sind beide Reihen für mich mittlerweile auch eigenständig genug, dass ich an beiden meine Freude habe.


    Echt? Also die Parallelen habe ich beim Lesen noch nie gezogen, muss ich sagen. :smile:

    Ich kaufe keine Bücher. Ich adoptiere sie. :hexe:

  • Blackfairy71: für mich liegt es vor allem darin, dass beide Reihen eine Mischung aus humorvoller Urban Fantasy und Krimi/Detektivgeschichte ausmacht und beide Protagonisten ein wenig etwas vom Antihelden haben.
    Aaronovitch hat in Interviews auch glaube ich selbst schon darüber gesprochen, wo es Ähnlichkeiten gibt und wo die beiden Reihen auseinander gehen.

    “Grown-ups don't look like grown-ups on the inside either. Outside, they're big and thoughtless and they always know what they're doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. Truth is, there aren't any grown-ups. Not one, in the whole wide world.” N.G.

  • Mein Re-read der Harry Dresden-Reihe hat mich von Band 1 direkt zu Band 2 geführt. Ehrlich gesagt auch ein bisschen, weil ich schon wusste, das mir Band 2 (auch im Hinblick auf den Rest der Reihe) nicht ganz so gefallen hatte. Im Gegensatz zu meinem obigen alten 2011 Ich *gg* bin ich zwar von Werwölfen nicht mehr so genervt (ich hab das Thema einfach gemieden :lachen: ) aber trotzdem finde ich "Wolfsjagd" nach wie vor eher schwächer. Ich weiß ja das die Reihe an Fahrt noch gewinnen wird. Ich denke, andere Reihen hätte ich an dieser Stelle vielleicht sogar abgebrochen. Aber meine Intuition hat mich da selten im Stich gelassen und ich hatte zum Glück Recht daran, der Reihe und Harry treu zu bleiben. Ich denke aber, wenn ich ihn als Figur nicht so sehr mögen würde - ihn und auch Karen Murphy vor allem, dann wäre ich vielleicht abgeschreckt gewesen.
    Also ich würde schon auch nach wie vor bei meiner Einschätzung bleiben und eine mittlere Bewertung ansetzen. Aber gleichzeitig ist es eben schon etwas anderes, eine komplette Reihe noch mal von vorne zu lesen. Ich finde das grade bei den so frühen Bänden extrem spannend, weil ich in meiner Erinnerungen eher die späteren Bände im Kopf habe und dort auch meine Reihenhighlights zu finden sind. Gleichzeitig kann ich jetzt auch genauer sehen, wie Butcher hier schon wichtige Elemente seiner Figuren etabliert. Aber auch im Hinblick auf das was noch so kommen wird, das gefällt mir sehr. Ich lerne Harry quasi besser kennen, weil ich mich jetzt stärker auf andere Elemente konzentriere kann.

    Gleichzeitig ist es eben auch eine schnelle Lektüre, die mir einfach Spaß macht. Schätze mal, ich komme diesen Monat stärker voran als ich erwartet hätte. Ich schiele schon auf Band 3 :lachen:

  • Fazit übrigens^^
    Hm insgesamt hat mir das Buch dann am Ende vielleicht sogar noch weniger gut gefallen als beim ersten Mal.
    Es ist kein schlechtes Buch in dem Sinne, sondern ich glaube es liegt daran, das ich persönlich einfach die ganze Geschichte nicht so interessant für mich fand.

  • HoldenCaulfield

    Hat den Titel des Themas von „Jim Butcher - Wolfsjagd. Die dunklen Fälle des Harry Dresden 2“ zu „Jim Butcher - Wolfsjagd. Die dunklen Fälle des Harry Dresden 02“ geändert.