Rebecca Goldstein - 36 Argumente für die Existenz Gottes

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

Es gibt 49 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von nimue.

  • Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Nicht alles entpuppt sich als das, wonach es auf den ersten Blick aussieht (Anm. d. Mod. :zwinker:)


    Die Webseite zum Buch: http://www.36argumente.de


    Das Buch
    Das Leben steckt voller Rätsel und Wunder, selbst, wenn man nicht an Gott glaubt. Und das größte aller Rätsel bleibt die Liebe – besonders für Professor Cass Seltzer, der mit einem Buch über seinen Zweifel an Gott schlagartig und ungewollt zum Guru der Atheisten geworden ist. Rational kann er sich nicht erklären, woher der plötzliche Ruhm kommt und weshalb die schöne wie kluge Lucinda Mandelbaum ihr Leben mit ihm teilen will, oder warum ausgerechnet jetzt seine Exfreundin wieder auftaucht: Die krachlaute und verwegene Roz rauscht ganz unvermittelt in Cass’ Leben, hält das Altern für ähnlich barbarisch wie die Beulenpest und behauptet, der Unsterblichkeit mit Vitaminpräparaten einen Schritt näher gekommen zu sein. Im Sturm der Ereignisse einer einzigen Woche muss Cass erfahren, dass die Liebe wohl die größte aller religiösen Verblendungen ist. Und dass er trotzdem an sie glaubt.


    36 Argumente für die Existenz Gottes ist eine brillant erzählte, wahrhaft göttliche Komödie voller Sprachwitz, prall lebendiger Figuren und Tiefgang. Große Literatur für unsere verwirrenden Zeiten.


    Das Buch erscheint am 29. März 2010.



    Die Autorin
    Rebecca Goldstein studierte in Princeton Philosophie und unterrichtete nach ihrer Promotion zunächst am Barnard College, dann unter anderem an der Columbia University und der Rutgers University. Sie hat zahlreiche Essays und Sachbücher geschrieben, für die sie unter anderem mit dem National Jewish Book Award und dem Koret International Jewish Book Award in Jewish Thought ausgezeichnet wurde. Momentan arbeitet sie an der Harvard University im Fachbereich Psychologie und lebt in Boston und Truro, Massachusetts.



    Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House, die uns für diese Leserunde fünf Bücher zur Verfügung stellt.



    Die Leserunde beginnt am 21. Mai 2010. Anmeldeschluss für die Verlosung der Freiexemplare ist der 1. Mai 2010. - die ersten drei Exemplare gehen an die ersten, die sich für die Leserunde anmelden.



    Teilnehmer:
    nimue
    Saltanah
    Baerbeline
    Valentine
    Bettina
    Myriel
    Feivel


    Anmeldung für ein Freiexemplar:
    Baerbeline
    Valentine
    Bettina
    Myriel
    Feivel



    Moderation:
    nimue

    Einmal editiert, zuletzt von Saltanah ()

  • Nicht alles entpuppt sich als das, wonach es auf den ersten Blick aussieht (Anm. d. Mod. :zwinker:)


    Ich hoffe, dass d. Mod. damit recht hat :zwinker: und melde mich zu der Leserunde an.
    Für ein Freiexemplar bewerbe ich mich nicht, da ich das Buch auf Englisch lesen möchte.

    Wir sind irre, also lesen wir!

  • Nun ja, auf den ersten Titel hörte es sich für mich nach einem Sachbuch mit religiösem Thema an, aber die Zusammenfassung des Inhalt geht ja in eine ganz andere Richtung. Hoffentlich lassen sich Freunde dieses Genres nicht von dem Titel in die Irre führen und übergehen diese Ankündigung zur Leserunde.


    Aber schön, dass du schon mal den Anfang gemacht hast :smile:.


    Liebe Grüße
    d. Mod.

  • Hallo,


    ich glaube, das Buch ist nicht übel. Ich habe es schon hier liegen und zitiere mal aus dem ersten Kapitel:


    Das Argument von der Unwahrscheinlichkeit des Selbst


    Etwas verschob sich, etwas so Gewaltiges, dass man es di eWelt nennen könnte.
    Nennen wir es die Welt.
    Die Verschiebung der Welt traf viele kluge Leute völlig unvorbereitet, weil sie Dinge aufwühlte, von denen sie geglaubt hatten, dass sie für immer erledigt und tief unter der Erdkruste begraben waren. Je intellektueller sie selbst und je facettenreicher ihr Geistesleben, desto größer ist wohl ihre Bestürzung über diesen Ruck der Welt, der Anschauungen und Sehnsüchte ans Licht gebracht hat, die ihrer Überzeugung nach einer früheren Stufe der menschlichen Entwicklung angehören.

  • Ich habe mir das Buch lange auf der Merkliste gehalten, kann aber nun nicht mitlesen :heul:
    Ich würde in eine "kinderfreie Woche" reinlesen, die wir geschenkt bekommen haben. Da werden wir viel unterwegs sein und ich werde vielleicht lesen, aber leider nicht posten können.


    Ich bin aber sicher, dass sich hier noch einige einfinden werden :winken:

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Ich melde mich mal vorsichtig an. Zeitgleich läuft zwar "Otherland", aber das sollte schon irgendwie gehen.


    Ich hätte auch an einem Freiexemplar Interesse.

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)





  • Ich habe mir das Buch lange auf der Merkliste gehalten, kann aber nun nicht mitlesen :heul:
    Ich würde in eine "kinderfreie Woche" reinlesen, die wir geschenkt bekommen haben. Da werden wir viel unterwegs sein und ich werde vielleicht lesen, aber leider nicht posten können.


    Bettina, wenn Du mitmachen möchtest: Ich denke, das wäre kein Problem, wenn Du ein paar Tage nicht postest -- es wird ja immer Nachzügler geben. Also lass Dich davon nicht abhalten :winken:


    Valentine: :klatschen:


    Die ersten 2,5 Verlosungsexemplare sind vergeben - als Belohnung für die Erstanmeldungen. Die restlichen beiden Bücher werden normal verlost:


    Baerbeline
    Valentine
    Bettina ?


    :elch:


    Seht euch ruhig mal die Webseite zum Buch an: http://www.36argumente.de - da stehen die Argumente und zahlreiche zusätzliche Infos. Außerdem sind wir dort auch verlinkt :jakka: Und: Für die Diskussion des Romans von Rebecca Goldstein hat Randomhouse einige interessante Fragen für die Leser zusammengestellt.

  • Bettina, wenn Du mitmachen möchtest: Ich denke, das wäre kein Problem, wenn Du ein paar Tage nicht postest -- es wird ja immer Nachzügler geben. Also lass Dich davon nicht abhalten :winken:


    Wenn das für alle OK ist, denke ich drüber nach.
    Ich fand es nicht so vorteilhaft, wenn ich hier mit einer Woche Sendepause gegen Ende des Buchs auffalle. Da ich ohnehin eine Leseschnecke bin, bei dem Trubel hier. Und da ich auf der verlinkten Seite auch sehe, dass es vermutlich reichlich Diskussionsstoff gibt.


    Danke übrigens für den Link :winken:

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Wenn das für alle OK ist, denke ich drüber nach. ...


    Ich habe meinen Mann becirct :engel: Ich mache mit.
    Vielleicht ist der Gute bloß glücklich, wenn er selbst mich in der kinderfreien Woche auch nicht 24 Studen am Tag sehen muss :gruebel:
    Lesen werde ich, ob ich posten kann, ist wirklich unsicher.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Hallo ihr Lieben,


    Bettina: Super! :klatschen:


    ich muss hier nochmal ganz kurz betonen, dass es sich weder um ein religiös-spirituell-esoterisches Buch handelt noch um einen typischen Frauenroman!


    Ich habe das Buch ja noch nicht gelesen, aber es handelt sich hier wohl eher um ein philosophisches Buch, das der Frage nach der Existenz Gottes nachgeht. Sprachlich ist es recht anstrengend und anspruchsvoll, soweit ich reingelesen habe. Die Autorin seit laut Biografie des Verlages eine der wichtigsten Denkerinnen der USA. Sie wuchs in einem streng orthodoxen jüdischen Elternhaus auf. Das schreibt der Verlag noch über sie:


    Zitat

    Wie ihre Hauptfigur aus »36 Argumente für die Existenz Gottes«, Cass Seltzer, weiß sie deswegen, wie es sich anfühlt, ein religiöser Mensch zu sein, selbst, wenn man an der Existenz Gottes zweifelt: »Ich war zerrissen wie eine Figur aus einem russischen Roman. Und zwar bis ich das College beendet hatte. Ich erinnere mich, dass ich ein Seminar über Mystik unter Tränen verlassen habe, weil ich der Meinung war, Gott verraten zu haben. Das war wahrscheinlich mein letzter Ausbruch von religiöser Leidenschaft. Aber das ging vorbei und ich wurde eine fröhliche Atheistin.«


    Also weder Frauenbuch noch spirituell-esoterisch - ich habe eher den Eindruck, dass sie die teilweise jahrhundertealten Argumente für die Existenz Gottes von den großen Philosophen nimmt und eines nach dem anderen widerlegt.


    Liebe Grüße
    nimue

  • Bettina: Super! :klatschen:


    Wenn Du das super findest, dann melde ich mich nicht nur offiziell als Teilnehmer, sondern auch für die restlichen 0,5 Verlosungsexemplare an. Ich stelle es mir merkwürdig vor, nur einen Teil des Buchs zu gewinnen :breitgrins: Ich hätt' schon lieber ein ganzes.

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa


  • Also weder Frauenbuch noch spirituell-esoterisch - ich habe eher den Eindruck, dass sie die teilweise jahrhundertealten Argumente für die Existenz Gottes von den großen Philosophen nimmt und eines nach dem anderen widerlegt.


    Die Inhaltsbeschreibung auf der Verlagshomepage klingt zwar doch ziemlich nach Frauenbuch, aber ich riskier es jetzt einfach mal und würde mich auch über ein Freiexemplar freuen. :winken:

  • Hallo miteinander,


    noch völlig neu mit nicht viel Ahnung wie hier alles läuft, würd ich aber trotzdem gern Interesse an einem Freiexemplar mitsamt der anschließenden Diskussion darüber anmelden.
    Und jetzt geh ich mal in diesem reichhaltigen Forum stöbern, unter andrem, ob es hier so etwas wie eine Vorstellungsecke gibt *ggg*

    Einmal editiert, zuletzt von Feivel ()

  • Ja hallo


    und dankeschön für den netten Empfang *freu*


    Werd wohl noch ein Weilchen brauchen, bis ich überall durchsteige, aber ist ja zum Glück jemand zum Fragen da :winken:

  • :winken: Vielen Dank!!


    PN ? Meine Adresse wäre sonst im Profil...

    ☞Schreibtisch-Aufräumerin ☞Chief Blog Officer bei Bleisatz ☞Regenbogen-Finderin ☞immer auf dem #Lesesofa

  • Tolle Neuigkeiten! :klatschen:


    Vielen Dank für die Mühe, die Du dir mit den Leserunden machst, nimue. :knuddel:


    Meine Adresse steht im Profil. Ansonsten habe ich sie auch Bettina nochmal geschickt. :winken:

  • Danke - ich freu mich! :klatschen:


    Meine Adresse müsstest Du ja haben - ansonsten steht sie auch im Profil :smile:

    The west-winds blow, and, singing low,
    I hear the glad streams run;
    The windows of my soul I throw
    Wide open to the sun.

    (John Greenleaf Whittier)