Umzug mit Büchern

Achtung! Momentan ist die Registrierung deaktiviert, weil die Zukunft von Literaturschock dank politischer Entscheidungen ungewiss ist (Uploadfilter).
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 141 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Zank.

  • Als ich hier eingezogen bin, habe ich gedacht, das war das letzte mal - nicht nochmal mit den ganzen Büchern. Spätestens im nächsten Jahr wird wohl ein Umzug anstehen und dann schleppe ich ca. 4000 Bücher mit.

    Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht.<br />(Eduard Engel)

  • Kartons sind sowieso nicht optimal für Bücher, die kann man nur halb voll packen, sonst sind sie zu schwer zum Tragen oder reißen unten auf.


    Wäschekörbe bieten sich noch an, stabile Plastiktüten, verstärkte Papiertüten.
    In die Tüten passen zwar aufeinandergestapelt nur ein paar Bücher rein, aber es wird dann nicht so schwer und Tüten kann man auch im Auto oder im Transporter in kleine Lücken schieben.


    Mittlerweile habe ich meinen Bestand drastisch reduziert, aber bei den letzten beiden male Umziehen habe ich die Bücher im Transporter teilweise lose in sämtliche Löcher gesteckt, die sich mir geboten haben. Waschmaschine, Trockner, Schubladen.


    goat:
    Das ist heftig, in den Hochphasen hatte ich "nur" die Hälfte Bücher, und das war schon eine Schlepperei.

  • Ich empfehle immer wieder gerne diese Bananenkisten, die man sich oft im Supermarkt mitnehmen kann. Die sind stabil und nur so groß, dass man sie noch problemlos tragen kann.

    The three most important documents a free society gives are a birth certificate, a passport, and a library card.

    E. L. Doctorow





  • Bei meinem letzten Umzug musste ich mich einschränken, weil mein großes Bücherregal nicht mitkommen konnte (passte nicht in den Raum).
    Ich habe dann mühsam alles per Hand - aufgezeichnet und gelistet - welche Bücher wo stehen und in welchen Kartons die sind.


    Wenn man mit den gleichen Möbeln umzieht, würde ich heute Fotos vom Regal machen und dann jeweils ein (halbes) Regalbrett in einen Karton verfrachten, die Bretter auf den Fotos nummerieren und die Nummern auf die Kartons schreiben.


    So müsste man nur Karton 1 auf Brett 1 packen usw.


    3500 Bücher sind aber schon eine Herausforderung.
    Bei mir waren es für 1 Zimmer zwischen 500 und 600 Bücher, von denen ich bis heute viele aussortiert, aber natürlich auch neue gekauft habe.


    Normalerweise schmeißt man beim Umzug ja doch jede Menge weg, Sachen, von denen man beim Ausräumen merkt, dass man sie doch nicht mehr haben will und wenn man nicht gerade eine große Sammlung (persönlich) bedeutender Werke hat, wird das wohl auch die Bücher treffen, denen man inzwischen "entwachsen" ist.


    Wenn man jedes Zimmer einmal im Jahr komplett aus- und wieder einräumen würde, würde sich der eigene Besitz vermutlich unabhängig von der Mühe, die das Ein- und Ausräumen macht, automatisch immer weiter verringern, weil man doch merkt, was alles noch rumsteht und im Prinzip nicht mehr gebraucht wird - weder praktisch oder aus sentimentalen Gründen.


    LG von
    Keshia


    PS
    Ich finde gerade keinen Link, meine aber, es gibt spezielle Unternehmen/ Angebote für einen "Umzug mit Büchern".
    Evtl. kann man auch mal bei Antiquariaten anfragen, die Bibliotheken ankaufen, ob sie einen Anbieter empfehlen können (oder Ideen geben, wie man das am besten managt).

    Ich sammele Kochbücher, Foodfotos und Zitate.


    <3 Aktuelle Lieblingsbücher: "The good people" von Hannah Kent, "Plate to pixel" von Hélène Dujardin und "The elegance of the hedgehog" von Muriel Barbery.


  • Ich empfehle immer wieder gerne diese Bananenkisten, die man sich oft im Supermarkt mitnehmen kann. Die sind stabil und nur so groß, dass man sie noch problemlos tragen kann.


    Dem kann ich mich nur anschließen. Praktisch und günstig.

    Die Literatur gibt der Seele Nahrung,<br />sie bessert und tröstet sie.<br /><br />:lesen:<br />Alfred Kerr: Die Biographie

  • Wenn am Dienstag alles klappt, dürfen meine Bücher spätestens im Sommer ihr neues und eigenes Domizil beziehen :klatschen:
    Das nehme ich dann aber gerne auf mich.
    Aber am Besten sind wirklich Wäschekörbe

    :biene:liest :lesen: und hört 🎧


    19/60



  • Wenn am Dienstag alles klappt, dürfen meine Bücher spätestens im Sommer ihr neues und eigenes Domizil beziehen :klatschen:
    Das nehme ich dann aber gerne auf mich.
    Aber am Besten sind wirklich Wäschekörbe


    Deine Bücher bekommen eine eigene Wohnung? :entsetzt:

    Die Literatur gibt der Seele Nahrung,<br />sie bessert und tröstet sie.<br /><br />:lesen:<br />Alfred Kerr: Die Biographie

  • Deine Bücher bekommen eine eigene Wohnung? :entsetzt:


    Ja, der Trend unter Bücherfreunden geht zur Zweitwohnung. :zwinker:

    Ich sammele Kochbücher, Foodfotos und Zitate.


    <3 Aktuelle Lieblingsbücher: "The good people" von Hannah Kent, "Plate to pixel" von Hélène Dujardin und "The elegance of the hedgehog" von Muriel Barbery.

  • Ja, der Trend unter Bücherfreunden geht zur Zweitwohnung. :zwinker:


    oder wie wäre es mit einem eigenen Pavillon im Garten, so wie weiland Konrad Adenauer das Problem löste? :breitgrins:

    Die Literatur gibt der Seele Nahrung,<br />sie bessert und tröstet sie.<br /><br />:lesen:<br />Alfred Kerr: Die Biographie

  • Umzug mit Büchern ist zwar sehr kraft aufwendig, aber lohnenswert und abgehalten hat mich das bei einem Umzug nicht... :smile:
    Aber dafür konnte ich mir jedesmal was anhören von den tragenden Helfern, wobei das anschließende Essen und Trinken hat dann immer wieder die Stimmung gehoben!
    Bananenkisten und Tüten hört sich auf alle Fälle interessant an. :winken:

  • Wir ziehen zwar nicht um. Dafür müssen meine Bücher aber das Zimmer wechseln. Unser Schlafzimmer wird nämlich mit dem Kinderzimmer getauscht. Dann haben unsere zwei Kinder mehr Platz.


    Vier vollgestopfte Billy Regale samt Aufsatz plus ein Eckregal werden woanders hingestellt. Insgesamt rund 1.300 Bücher :ohnmacht:


    Das wird wieder eine Schlepperei.

  • Ich hab pro Regal einen Aufsatz für eine zusätzliche Reihe und zudem mindestens zwei Bretter mehr. So hab ich auf vier Billys alle Bücher aufgeteilt.


  • Nicht schlecht, dann kann man aus den Billys wohl doch noch einiges rausholen :smile:


    Der Billy so wie er im Geschäft steht wäre mir auch zu wenig Platz :breitgrins:

  • Ohne Billy-Tuning passt wirklich nicht allzu viel rein. Mit zwei zusätzlichen Regalböden sieht es da schon ein wenig anders aus. Allerdings funktioniert das nur, wenn man überwiegend Taschenbücher hat, bei mir sind bloß drei von acht Reihen hoch genug für Hardcover bzw. Paperbacks.


    Unsere Regale stehen aber gerade mal seit Samstag, die zusätzlichen Böden müssen noch gekauft werden, wir wissen noch nicht, ob wir uns noch Aufsätze zulegen (die haben meiner Meinung nach eine sehr unpraktische Höhe), und die Bücher sind auch noch nicht umgezogen, die stehen noch brav in unseren Elternhäusern.


    Bananenkisten kann ich auch nur für den Transport und eventuelle Lagerung empfehlen. Meine Eltern nutzen schon seit Jahren welche, um unter anderem unsere Kinderbücher sowie Bücher für Tauschbörsen zu lagern.