6 – Seite 375 bis Ende (Teil IV)

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Doris.


  • Aber es ist schon erstaunlich, dass wir uns in der Bewertung so einig sind, während der Rest der außerforischen Leserschaft das genaue Gegenteil empfindet.


    Ja, das finde ich auch bemerkenswert. Vielleicht haben wir hier eine sehr spezielle Zusammensetzung an Lesern gehabt? Ich tendiere aber inzwischen mehr zu der Vermutung, daß ein (beträchtlicher?) Teil der Lobeshymnen einzig dem Namen des Autors auf dem Umschlag und den Marketing-Ankündigungen des Verlag entsprossen ist, ohne daß der jeweilige Schreiberling es selbst gelesen hat. Alles andere wäre für mich nicht nachvollziehbar.

  • Ich habe schon überlegt, ob ich einfach einer Art Gruppenzwang unterlegen bin und ohne die Leserunde anders empfunden hätte. Aber das ist nicht der Fall. Khadras Stil wurde im Lauf der Geschichte immer trivialer, ebenso ging es inhaltlich langsam abwärts. Es liegt nicht am Gruppenzwang, wenn man solches Geschreibsel dann nicht mag. Wenn es um Liebesgeschichten geht, sind mir alte Klassiker lieber, und außer der Liebesgeschichte und er Freundschaft zwischen Younes und den anderen wurde kaum etwas vertieft. Inzwischen habe ich Khadras "Schwalben von Kabul" durch und bin auch nicht begeistert. Es hatte zwar thematisch deutlich mehr zu bieten, aber stilistisch war es kein Genuss.

  • Ich habe zwar schon manchmal das Gefühl, dass man sich von negativen Meinungen in einer Leserunde etwas beeinflussen lässt und dadurch selbst mehr Kritikpunkte an einem Buch bemerkt, aber ich glaube nicht, dass es bei diesem Buch daran lag. Das Buch lässt in der zweiten Hälfte einfach deutlich nach und die Geschichte wird so oberflächlich und langweilig, das kann man doch gar nicht gut finden...


    Ich habe bisher noch keine Lobeshymnen auf das Buch gelesen, werde aber mal im Internet danach suchen, ob diese dann auch begründet sind.

    ~~better to be hated for who you are, than loved for who you&WCF_AMPERSAND're not~~<br /><br />www.literaturschaf.de