Die Versuchung eines Wühltisches

Achtung! Momentan ist die Registrierung deaktiviert, weil die Zukunft von Literaturschock dank politischer Entscheidungen ungewiss ist (Uploadfilter).
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 63 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von melanie.

  • Hallo Zusammen,


    Ich komme gerade vom Einkaufen und ich bin an einem Wühltisch vorbeigekommen. Leider nicht vorbeigekommen ohne Bücher dort anzuschauen und einen Stapel mitzunehmen. :mrgreen:
    Jedes Buch hat nur 1 Euro 50 Cent gekostet.


    Es sind folgende Titel:
    - Ken Follett: Die Pfeiler der Macht
    - Georg Brun: Fackeln des teufels
    - Mattias Gerwald: Die Gesandten des Kaisers
    - Franziska Wulf: Die letzten Söhne der Freiheit
    - Rebecca Gable: Das zweite Königreich
    - Philipp Vandenberg: Der Spiegelmacher/ Der Fluch des Kopernikus (2
    Romane in einem Buch)
    - Stephen Lawhead: Der Sohn des Kreuzfahrers
    - Alan Savage: Die Königin der Sonne
    - Sue Harrison: Vater Himmel, Mutter Erde
    - Patrice Leavold: Im Schatten der Lilie
    - Fadia Faqir: Wie Säulen aus Salz
    - Dean Koontz: Dunkle Flüsse des Herzens


    Kennt zufällig jemand eines dieser Bücher ?

    liebe Grüsse melanie

  • Huhu Melanie,


    woah! SO einen Wühltisch würde ich auch gerne mal finden! Bei uns kriegst Du kein Mängelexemplar mehr unter 2,50 EUR :-(


    Zu folgenden Büchern kann ich was sagen:


    - Ken Follett: Die Pfeiler der Macht


    Das hat mir damals sehr gut gefallen. Kennst Du von Follett "Die Säulen der Erde"? Natürlich kann man die Bücher nicht miteinander vergleichen, aber wenn Du Geschichten über Familienimperien liest, dann wird Dir das gefallen.


    - Franziska Wulf: Die letzten Söhne der Freiheit


    Kenne ich nicht, aber ich habe von der Autorin bisher nur gutes gehört.


    - Rebecca Gable: Das zweite Königreich
    JA! GUT! LESEN!
    Falls es Dich interessiert: Meine Rezension
    Doch vorsicht: Bei Rebecca Gablé bin ich voreingenommen: Mir gefällt schlicht alles von ihr.


    Liebe Grüße
    nimue

    "Vor ein paar Jahren hätte ich Ihnen geantwortet: Wir sind nicht die Weimarer Republik. Aber wenn ich mir die Entwicklungen in der letzten Zeit so ansehe, dann muss ich antworten: Ja, ich mache mir ernsthaft Sorgen um unsere Demokratie." (Ein Experte für Rechtsextremismus wird in der Dokumentation "Rechts. Deutsch. Radikal")

  • Hallo!


    Was mache ich falsch?
    Immer wenn ich zu so einem Wühltisch komme, sind nur solche Bücher drinnen, die sonst auch nur 5 € kosten und die keiner kauft. Ich habe noch nie ien gescheites Buch bei sowas ergattert.

  • Hallo,


    Ja das war echt ein glücklicher Zufall ! Bei uns kosten sonst "Mängelexemplare" auch 3,-- EUro.
    Und da geh ich heute am Huggendubl vorbei und da hängt ein Schild : jedes Taschenbuch 1,50 Euro und darunter ein supertoller Wühltisch, riesengross ! Meine Mutter meinte gleich du willst aber net wieder so viele, odeer ? Ich darauf: Nö nur 2, 3 Stück. :wink:
    Es wurden aber mehr...
    Und am Freitag will ich mit meinem Freund nochmal hin. Kann ja auch nix dafür wenn die echt viele gute Bücher da raushauen. :roll:

    liebe Grüsse melanie

  • Oh... in Nürnberg... beim Hugendubel?
    Vielleicht kommt ich da ja morgen hin, falls wir abends in Nürnberg weggehen sollten. Aber ob da noch gute Bücher da sind? Vor allem, wenn du schneller warst als ich :wink:


    Aber wenn du schon so gute Tipps gibst: am Samstag, 24.1. von 14:00 - 18:00 ist in Lauf in der Bertleinaula eine Bücherbörse. Letztes Jahr hab ich sie leider verpasst, aber laut meiner Schwestern und Zeitung muss das wirklich schön sein. Viele Stände... (z.B. ai)...viele Bücher...gute Preise.
    Ich freu mich auf jeden fall schon drauf.


    LG
    Ronja

  • Hallo Melanie


    Ich kenne keines der Bücher, allerdings kenne ich einige von Ken Follett - was ich von ihm bis jetzt gelesen habe, Säulen der Erde, Nachts über den Wassern, die Leopardin und der dritte Zwilling, hat mich jedesmal von Anfang bis Ende gefesselt. Allerdings war keines dieser Bücher mit einem der anderen vergleichbar, also nehme ich an, dass auch Deines wieder ein gänzlich anderes Thema haben wird.


    Viel Spaß dabei !


    Daniela

    bitte wühlt bei booklooker mal in meinen Angeboten (elahub) - ich verkaufe für die Katzenhilfe Göttingen :) -

  • Hallo Martin
    und alle


    Zitat

    Immer wenn ich zu so einem Wühltisch komme, sind nur solche Bücher drinnen, die sonst auch nur 5 € kosten und die keiner kauft.


    Vor ewig langer Zeit habe ich auf einem solchen Grabbeltisch mal für 2,-DM!! ein Buch gekauft, dass sonst auch niemand haben will und das ein echter Glückstreffer war. Es hieß "Die barmherzigen Schwestern" und ich weiß nicht mehr, wer es geschrieben hatte, müsste ich mal nachsehen.


    Das war die Geschichte von Schwestern eines Ordens - es wurde beschrieben, in einem sehr interessanten und mitreißendem Stil, wie die tägliche Arbeit dieser Damen aussah; wenn ich mich recht erinnere, arbeiteten sie in einem Krankenhaus.
    Nie vergessen werde ich, wie die junge Frau (Schwesternschülerin) beschrieben hat, wie sie bei einer Operation, wo der Patientin Fett abgesaugt wurde, die Schüssel halten musste, in die das abgesaugte Fett dann getan wurde. Sie hat genauestens Farbe,Konsistenz, Geruch etc beschrieben, bevor sie in Ohnmacht gefallen ist :? .... wofür sie sehr viel Ärger mit ihren Vorgesetzten bekam ...


    liebe Grüße


    Daniela

    bitte wühlt bei booklooker mal in meinen Angeboten (elahub) - ich verkaufe für die Katzenhilfe Göttingen :) -

  • Zitat von "elahub"

    Sie hat genauestens Farbe,Konsistenz, Geruch etc beschrieben, bevor sie in Ohnmacht gefallen ist :? .... wofür sie sehr viel Ärger mit ihren Vorgesetzten bekam ...


    Hallo Daniela


    Dass man sowas freiwillig lesen kann :shock: brrrrr!


    Wofür bekam sie übrigens den Ärger: für die Beschreibung oder für die Ohnmacht? :D


    Grüsse


    Sandhofer

    Wo nehme ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen. (Karl Kraus)

  • Hallo,


    Ich war heute nocheinmal bei diesem Wühltisch und was soll ich sagen, ich hab noch mal zugeschlagen:


    - Bergljot Hobaek Haff: Hexenaugen
    - Stephen King/ James Herbert u.a.: Popsy
    - Alan Savage: Die Heilige
    - Hanns Kneifel: Die Ritter von Avalon
    - Robin Maxwell: Das vermächtnis der Anne Boleyn
    - Angus Wells: Göttering (Bestehend aus 3 Büchern
    1) Das verschollene Buch
    2) Der Verrückte Gott
    3) Die Verbotene Magie
    - Margarete Weis & Tracy Hickman : Das dunkle Schwert ( Bestehend aus 6 Büchern, leider habe ich Band 3 nicht mehr bekommen)



    Ich glaube für die nächsten Wochen bin ich gut versorgt !

    liebe Grüsse melanie

  • Hallo Sandhofer


    Zitat

    Wofür bekam sie übrigens den Ärger: für die Beschreibung oder für die Ohnmacht? :D


    Auch daran kann ich mich noch genau erinnern !!! Ich will es Dir sagen:
    Dafür, dass andere den ganzen .... siehst Du es vor Augen? :breitgrins:
    ....wegwischen mussten, da ja die Verursacherin wie gesagt ohnmächtig war.


    Ja, das war schon eine der härtesten Stellen in dem Büchlein, die anderen waren subtiler :zwinker:


    liebe Grüße


    :winken:


    Daniela

    bitte wühlt bei booklooker mal in meinen Angeboten (elahub) - ich verkaufe für die Katzenhilfe Göttingen :) -

  • Hallo Melanie,


    allein das Buch von Dean Koontz Dunkle Flüsse des Herzens war schon den Einkauf wert. Ein düsteres und extrem spannendes Exemplar aus der Feder von Koontz... den Follet hätte ich auch so im vorbeigehen mitgenommen :zwinker:


    Viel Spass mit deinen Neuerwerbungen.


    Gruss
    Jürgen

  • Ich muss gestehen, dass Bücherwühltische in meiner lange vergangenen Jugendzeit eine wichtige Rolle spielten, da sie es mir ermöglichten, für billiges Geld an SF- und Fantasyromane zu kommen.


    Mittlerweile sehe ich sie jedoch kaum mehr an. Meine Fanzeit ist vorüber, ich habe auch nicht mehr so viel Zeit zum Lesen, und zum dritten suche ich mir die Bücher, die ich neu kaufen will, sehr sorgsam aus. Nur um meinen Kub zu füttern, sind mir selbst die wenigen Euros, die ein Wühltischbuch kostet, zu schade.


    Euer Gheron :blume:

  • Auf Wühltischen konnte man früher mal richtig gute Bücher für richtig wenig Geld kriegen. Heute muß man schon genauer suchen. Am Samstag habe ich z.B. das Buch "Elbisch" von Helmut W. Pesch für 2,50 Euro gefunden. Auch die Taschenbuchausgabe von Käptn Blaubär war da schonmal zu haben.

  • Hallo Zusammen,


    Sicherlich muss man trotzdem genau schauen, was das für Bücher sind die da liegen. Ich nehme sie immer in die Hand, lese den Buchrückentext und wenn mir der zusagt, blättere ich das Buch noch durch.


    Ich hab auch schon Wühltische gesehen wo überhaupt nichts für mich dabei war.

    liebe Grüsse melanie

  • In den letzten 2 Wochen vom Wühltisch erstanden:


    Tom Ockers - Eis-Lauf
    Jonathan Kellerman - Gnadentod
    Corinne Hofmann - Die weiße Massai
    Jeffery Deaver - Nachts, wenn du nicht schlafen kannst
    Anne B. Ragde - Tod im Fjord
    Barbara Whitnell - Im Schatten des Affenbrotbaumes
    Gerald Messadie - Ein Mann namens Saulus
    Elizabeth Arthur - Eislandfahrt und
    Adriaan van Dis - Indische Dünen


    Eis - Lauf von Tom Ockers habe ich schon gelesen und kann es nur empfehlen.

    Gruß Mascha

  • Also irgendwie habe ich da immer wenig Glück mit den Wühltischen. Vielleicht auch zu wenig Geduld.


    Vor längerer Zeit habe ich einmal eins mitgenommen. War irgend ein Krimi, gar nicht mal schlecht. Allerdings habe ich dann nach ca. 530 Seiten festgestellt, dass die letzten 20 Seiten - inkl. Auflösung des Mordfalles - fehlten. Glaube, das war das erste Buch, das ich voller Wut weggeworfen habe.


    Vielleicht hab ich deshalb so etwas wie ein Trauma und trau mich nicht mehr :smile:

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.
    <br />(Carl Hilty)

  • Kommt eigentlich selten vor, daß auf einem Wühltisch ein "echtes" Mängelexemplar liegt. Ist mir zuletzt 1983 oder so passiert. Da haben mitten im Buch ca. 30 Seiten gefehlt...

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Bisher hatte ich noch kein Glück mit Wühltischen, aber in der letzten Zeit achte ich verstärkt auf die billigeren Bücher, weil mein Konto doch schon arg durch meine Lesesucht strapaziert ist! :entsetzt:


    Gestern zum Beispiel habe ich 3 verschiedene Wühltische durchforstet und bin auf 2 wirkliche Schätze gestoßen, nämlich "Der Pferdeflüsterer" von Nicholas Evans und "Julie und Romeo" von Jeanne Ray, jeweils für 2,50 EUR!!
    Beide Bücher sind wunderbar, nur leider hatte ich sie schon, konnte also nicht zuschlagen! :rollen:


    Aber mal eine technische Frage zu den Wühltischen: wenn Ihr wirklich nahezu alle Bücher ansehen wollt, habt Ihr dann ein bestimmtes System, wie Ihr Euch durch diese Bücherberge wühlt?
    Denn die meisten Wühltische, die mir bisher untergekommen sind, sind dermaßen durcheinander, dass es ganz schön schwer ist, sich da zurecht zu finden.
    Ich habe gestern erstmal alles neu sortiert und aufgestapelt, denn vorher sah es im Wühltisch aus wie Kraut und Rüben! :breitgrins:

  • Wenn die so im Haufen daliegen, dann grabe ich meistens erstmal ziellos um. Dann kann man i.d.R. schon sehen, ob überhaupt was interessantes dabei sein könnte oder nicht, denn die allermeisten Bücher liegen ja nicht nur einmal dort, sondern gleich im halben Dutzend. Wenn der Tisch dann vielversprechend ist, schaufele ich die Bücher Stück für Stück von einer Seite auf die andere...

  • So mache ich das auch, die Verkäufer gucken dann immer schon ganz komisch, machen wohl nur wenige, den ganzen Tisch umgraben. :breitgrins: