10 - Kapitel 22 bis 25 (Seite 392 bis Ende)

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kati.

  • Hier könnt ihr zu Kapitel 22 bis 25 (Seite 392 bis Ende) schreiben.

    2018: In Belgien erschießt die Polizei ein 2-jähriges Kind. In Deutschland sitzt ein 2-jähriges Kind in Abschiebehaft. Europa wird also von 2-jährigen bedroht.

  • Wow, die Rettung vom Schiff war ganz schön knapp. Nun schließt sich der Kreis zu Abrahams letztem Foto. Michael ist echt klasse, wie er blitzschnell die Lösung findet, den einzigen Weg zur Rettung der Kinder und seiner Schwester!


    Nur blöd, dass sich die Gräfin noch mit vom Boot schummelt - aber Kate wird sie nun endgültig (?) los, als sie endlich die Fähigkeiten des Buches voll nutzen kann.
    Der nächste Feind wird der grässliche Magnus sein, der die Eltern der Kinder gefangen hält... das gibt viel Stoff für die nächsten Bände!


    Das Ende ist sehr versöhnlich, da sieht man doch die jugendliche Zielgruppe. Selbst Gabriel, der in einer eigentlich ausweglosen Situation war, hat es geschafft! Das Wiedersehen mit den geretteten Kindern, die inzwischen erwachsen sind und selber Kinder haben, war echt rührend - und das an Weihnachten ;)

    LG, Dani


    **kein Forums-Support per PN - bei Fragen/Problemen bitte im Hilfebereich melden**


  • Wow, die Rettung vom Schiff war ganz schön knapp. Nun schließt sich der Kreis zu Abrahams letztem Foto. Michael ist echt klasse, wie er blitzschnell die Lösung findet, den einzigen Weg zur Rettung der Kinder und seiner Schwester!


    Das war extrem spannend und auf Michaels Idee wäre ich nicht gekommen. Das hat der Autor richtig gut gelöst.



    Nur blöd, dass sich die Gräfin noch mit vom Boot schummelt - aber Kate wird sie nun endgültig (?) los, als sie endlich die Fähigkeiten des Buches voll nutzen kann.


    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Gräfin endgültig tot ist. Sie taucht bestimmt wieder auf.



    Der nächste Feind wird der grässliche Magnus sein, der die Eltern der Kinder gefangen hält... das gibt viel Stoff für die nächsten Bände!


    Als erstes muss eine Möglichkeit gefunden werden die Eltern zu befreien. Das dürfte nicht so einfach sein, denn sonst hätte Dr. Pym das sicher längst getan.



    Das Ende ist sehr versöhnlich, da sieht man doch die jugendliche Zielgruppe. Selbst Gabriel, der in einer eigentlich ausweglosen Situation war, hat es geschafft! Das Wiedersehen mit den geretteten Kindern, die inzwischen erwachsen sind und selber Kinder haben, war echt rührend - und das an Weihnachten ;)


    Dieser schöne Abschluss hat mir auch gut gefallen und ich hoffe, dass Gabriel auch in den Folgebänden an Emmas Seite ist.
    Und da gibt es jede Menge kleine Emmas, Michaels und Kates. :breitgrins: Ich halte es durchaus für realistisch, dass sie ihre Kinder nach ihren Rettern nennen.


    Magnus kommt mir wie eine Spinne vor, die im Hintergrund lauert. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er in Ruhe abwartet, bis die Kinder alle drei Bücher gefunden haben.


    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es spannend und sehr abwechslungs- und wendungsreich. Was mich jetzt nur noch brennend interessiert ist, wann die Fortsetzung erscheint.


    LG, Aurian

  • Der Autor ist genial. Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, wo Michael die ganze Zeit hinläuft. Warum will er bloss aufs Schiff zurück? An diese Möglichkeit mit dem Photo habe ich gar nicht gedacht. Aber woher wußte der Pym aus der Zukunft das sie dieses Photo brauchen würden. Die Vergangenheit wurde doch überholt? Also hätte die Zukunft auch anders sein müssen. Denn ich glaube in der ersten Zukunft wären die Kinder umgekommen, denn es waren ja kaum Menschen in Cambridge Falls, und schon gar keine Kinder... :spinnen:


    Na ja, ist ja auch egal. Es ist lange her das ich mich mit einem Jugenduch so gut unterhalten gefühlt habe, wie mit Emerald. Und ich wette mit euch, das die Bücher noch verfilmt werden. Das ist für mich nämlich genau der Stoff, aus dem gute Filme gemacht werden. Hinten steht auch, der Autor wäre auch Produzent. Wenn das kein Zufall ist.


    Die anderen beiden Bände werde ich mir definitiv besorgen. Ich will wissen was die anderen beiden Bücher können, ob die Suche dannach vereinfacht wird mit Emerald. Ob die Hexe noch lebt (davon bin ich überzeugt), und ob Dena und Gabriel, Robbie und Wallace wieder mit dabei sind.

    Lesen ist die schönste Brücke zu meinen Wunschträumen.

  • Ich mochte das Ende auch sehr, besonders weil Gabriel überlebt. :smile:
    Und es war spannend bis zum Schluß, obwohl diese Zeitreise-Geschichten schon anstrengend sind.


    Zitat von nanu

    Die anderen beiden Bände werde ich mir definitiv besorgen. Ich will wissen was die anderen beiden Bücher können, ob die Suche dannach vereinfacht wird mit Emerald. Ob die Hexe noch lebt (davon bin ich überzeugt), und ob Dena und Gabriel, Robbie und Wallace wieder mit dabei sind.


    So geht es mir auch. Ich werde die Folgebände auf jeden Fall lesen. Ich möchte das Happy End mit den Eltern erleben.


    Zitat von Aurian

    Magnus kommt mir wie eine Spinne vor, die im Hintergrund lauert. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er in Ruhe abwartet, bis die Kinder alle drei Bücher gefunden haben.


    Ach ja, dieser Meister. So schrecklich fand ich den Magnus gar nicht, da hatte ich mir viel schlimmeres vorgestellt. Pym hat völlig normal mit ihm geredet... gut, er wusste natürlich auch, dass Magnus ihm nichts tun kann. Was war das genau... ? Er ist in seiner eigenen Zeit gefangen? Da könnte doch Emerald helfen, zu ihm zu kommen :zwinker:


    LG Kati :winken:

  • Tadaaaaaa ich bin doch endlich mal fertig geworden, durfte die letzten Tage ja auch viel rumfahren oder rumsitzen und so hab ich das gleich mal genutzt und hab das Buch zu Ende gelesen.


    Die Weihnachtsfeier war schon schön, aber mir war das Ende irgendwie zäh, klar es mussten noch ein paar Sachen geklärt werden, aber mir hat irgendwie so der Moment gefehlt, wo ich sagen konnte "Verdammt, jetzt will ich wissen wie es weiter geht" ... aber an sich war das Buch schon spannend und das Zeitreisephänomen wurde schon logisch erklärt, auch wenn mir das Ganze ein wenig zu glatt ablief


    Achja und eine Person hab ich am Ende vermisst: Dena

    Bücherwurm - naher Verwandter der Lindwürmer<br /><br />Wenn es sein muss, trete ich auch Zwerge! - Hildegunst von Mythenmetz<br /><br />:buecherstapel:


  • aber mir hat irgendwie so der Moment gefehlt, wo ich sagen konnte "Verdammt, jetzt will ich wissen wie es weiter geht" ...


    Hallo Leen,


    willkommen im Ziel :smile:


    Also ich persönlich bin sehr gespannt darauf, ob sie die Eltern finden und was sie auf diesem Weg erleben werden.


    LG Kati :winken: