Michael Ondaatje - In the Skin of a Lion / In der Haut eines Löwen

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kirsten.

  • Michael Ondaatje - In the Skin of a Lion / In der Haut eines Löwen


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Michael Ondaatjes Art, gewisse Dinge zu formulieren und bestimmte Bilder zu zeichnen, macht mich oft melancholisch und nachdenklich, und lässt mich manchmal erschaudern. Und obwohl mir das Sequel The English Patient noch um einiges besser gefallen hat, will ich auch diesem Buch nicht unrecht tun; es scheint nur manchmal so, als würden die Fragmente nicht ganz zusammenspielen und vieles bleibt in seiner fehlenden Konkretheit relativ unklar.


    Jemand, dem schon Der englische Patient nicht gefallen hat, wird mit In der Haut eines Löwen wohl ebenso wenig oder noch weniger anfangen können, für die Begeisterten dagegen ist es toll, hier Hana (noch als Kind) und Caravaggio (als Dieb) in Toronto zu begegnen, wobei sich ihre spätere Isolation (die innere und äußere) in Italien nach dem Krieg schon abzeichnet. Trotzdem würde ich wohl empfehlen den Patient zuvor zu lesen, da es einfach das bessere, rundere Buch ist (und so richtig bauen die Geschichten auch nicht aufeinander auf, es sind eher unterschiedliche Begegnungen mit den selben Charakteren).


    Im Rahmen des SLW 2011 habe ich mir auch noch einen Ein-Wort-Titel für das Buch überlegt und mich für Meandering entschieden. Nicht nur der Protagonist Patrick Lewis irrt umher (wir verfolgen gewissermaßen seinen Werdegang und wie er als ewig Fremder durch Kanada zieht) - und das nicht nur räumlich sondern auch seine Empfindungen und Gedanken scheinen einer nicht strukturierten, ziellosen Suche zu unterliegen - auch die Nebencharaktere sind zu keiner Zeit statisch. Darüber hinaus ist der Begriff eine Anspielung auf ein Zitat aus dem Roman:

    Zitat von S. 152

    The first sentence of every novel should be: 'Trust me, this will take time but there is order here, very faint, very human.' Meander if you want to get to town.


    Leider war mir diese schwache Ordnung nicht immer zugänglich. Ich habe außerdem oft den Fehler gemacht, das Buch tagelang nicht zur Hand zu nehmen und immer nur kurz darin zu lesen. Möglicherweise passt diese Verwirrung aber auch gut zur fragmentarischen Struktur, ich als Leser bin ebenso herumgeirrt wie die Figuren im Buch, teils verzweifelt versuchend Zusammenhänge zu erraten. Da ich Ondaatjes Sprache und seine Art zu schreiben aber trotzdem liebe:


    3ratten

    Auch ungelebtes Leben<br />geht zu Ende<br />- Erich Fried

  • Oh, ich wusste gar nicht, dass dieses Buch mit "Der englische Patient" zusammen hängt. Damit wäre dann entschieden, welches Buch von Ondaatje ich als nächstes lesen werde.


    "In the Skin of a Lion" musste ich für ein Uni-Seminar lesen und wusste vorher eigentlich nichts über Buch und Autor, auch "Der englische Patient" habe ich bisher weder gelesen noch gesehen und vom Thema her ist es kein Buch, das ich mir selbst ausgesucht hätte. Anfangs fiel es mir schwer, mich hineinzufinden, mir war nicht klar, wohin die Geschichte will und auch in den Kontext des Seminars konnte ich es erst nicht so ganz einordnen. Aber irgendwann hat mich Ondaatjes wunderbare Sprache gefangen genommen, die Fragmente der Geschichte begannen, sich ineinander zu fügen - nicht vollständig, aber das hat mich nicht gestört - und auch den Charakteren schien mir näher zu kommen. Ein Autor, von dem ich auf jeden Fall mehr lesen möchte.

  • Meine Meinung

    Dass In the Skin of the lion der Vorgänger von The english Patient ist, war mir nicht klar. Wahrscheinlich war ide Lektüre zu lange her, um mich wirklich gut an die Charaktere zu erinnern. Ich kann mich dagegen daran erinnern, dass ich das Buch in einem Urlaub gelesen und beim Lesen so meine Schwierigkeiten mit der Geschichte hatte.


    Diesmal war ich zwar nicht in Urlaub, aber Schwierigkeiten hatte ich auch bei diesem Buch. Für mich war es keine Geschichte, sondern Fragmente die sich nicht zusammengesetzt haben. Deshalb habe ich mich gewundert, dass ich den Nachfolger so gut bewertet hatte, aber vielleicht haben sich die Fragmente da zusammengesetzt. Aber Yklamyley hat es schön erklärt:

    Trotzdem würde ich wohl empfehlen den Patient zuvor zu lesen, da es einfach das bessere, rundere Buch ist...

    3ratten

    I'm young enough to still see the passionate girl that I used to be. But I'm old enough to say I got a good look at the other side.